Gedichte
Angst dich zu verlieren

0
"Angst dich zu verlieren"
Veröffentlicht am 31. Mai 2007, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

1940 wurde ich in Krottensee. Kreis Marienbad geboren, im jetzigen Tschechien.1946 kamen wir nach Nördlingen in Bayern und seit 1953 wohne ich, mit kurzer Unterbrechung an der Ostsee ( Friederikenthal, Kreis Plön ) in Esslingen am Neckar. Da ich an den Ort, an dem ich geboren wurde, nicht zurück kann, ist Heimat für mich da wo ich mich wohl fühle und das ist Esslingen. 1967 kam mein Sohn Thomas Stephan auf die Welt Habe bis Ende November ...
Angst dich zu verlieren

Angst dich zu verlieren

Beschreibung

Bild: Thomas Knip

Es ist die Dunkelheit der Nacht,
In der in mir die Angst erwacht.

Im Kopf nur lauter wirre Träume,
laufe rastlos durch die Räume.

Beklommen schau ich in die Nacht,
es überfällt mich mit aller Macht.

Die Angst schlägt mir auf den Magen,
so geht es schon seit vielen Tagen.

Nach einem Streit ging er fort,
an einem mir unbekannten Ort.

Es ist die bange Angst in mir,
das ich ihn für immer verlier.

Verzeih bitte den dummen Streit,
sei wieder zur Versöhnung bereit.

© Copyright MarianneK 11.11.2006
Bild Thomas Knip
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_2515-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_2515-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_17048.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_17049.png
0

Hörbuch

Über den Autor

MarianneK

1940 wurde ich in Krottensee. Kreis Marienbad geboren, im jetzigen Tschechien.1946 kamen wir nach Nördlingen in Bayern und seit 1953 wohne ich, mit kurzer Unterbrechung an der Ostsee ( Friederikenthal, Kreis Plön ) in Esslingen am Neckar.
Da ich an den Ort, an dem ich geboren wurde, nicht zurück kann, ist Heimat für mich da wo ich mich wohl fühle und das ist Esslingen.
1967 kam mein Sohn Thomas Stephan auf die Welt
Habe bis Ende November 2005 als Kaufmännische Angestellte in einer Metallwarenfabrik gearbeitet,
Seit meiner Kindheit habe ich leidenschaftlich gerne gelesen, darum war damals mein Spitzname Leseratte. Als Rentnerin fing ich selber an zu schreiben. Habe mit Gedichten angefangen, später kamen Kurzgeschichten dazu. Es macht mir Spaß meinen Gefühlen freien Lauf zu lassen.
Da ich aber auch noch sehr viele andere Hobbys habe, wie malen, Handarbeiten, PC und Konsolenspiele ( großes Kind ), auch beobachte ich in Straßencafes gerne Menschen ... so ist es mir nie langweilig.

Leser-Statistik
22.706

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
MarianneK Danke Manuela,

es freut mich das dir das Gedicht gefällt ...

Liebe Grüße
Marianne
Vor langer Zeit - Antworten
schnief Ein sehr schönes Gedicht!, das mir gut gefällt.
LG Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
koollook Ein nettes Gedicht. Die Reime sind sauber und die Metrik fast immer gut.
Hat mir gefallen.
Vor langer Zeit - Antworten
MarianneK Danke dir,

ja ja ... die Metrik, aber ich mag sie nicht do gerne, denn sie stört oft den Gedankengang .... lach.

Liebe Grüße
Marianne
Vor langer Zeit - Antworten
rumpi wenn - es liebe war dann kommt die liebe auch zu dir zurück. musst nur drauf vertrauen.

lg,karsten
Vor langer Zeit - Antworten
MarianneK Re: Danke -
Zitat: (Original von Gast am 26.12.2011 - 14:00 Uhr)
Danke Detlev,

über deinen Besuch hier freue ich mich und ganz besonders über dein wunderschönes Gedicht. Bin auch nur noch selten hier, denn es ist nicht mehr so wie in den Anfangszeiten von myStorys, als wir hier noch nicht so viele waren. Im Moment habe ich auch andere Interessen, aber ab und zu kommen wieder Gedanken in den Kopf und die schreibe ich dann schnell auf ... lach.

Grüß dich lieb
Marianne
Vor langer Zeit - Antworten
MarianneK Re: Immer wieder schön! -
Zitat: (Original von Fuchs1957 am 23.12.2011 - 20:29 Uhr) Steffen


Herzlichen Dank lieber Steffen für´s wieder lesen.

Liebe Grüße

Marianne
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Danke - Wintergruß


Der Winter malt ganz still und leis?
die Welt neu an in schwarz und weiß.
Denn heimlich hat er über Nacht
sie zugedeckt mit weißer Pracht.

Der See im Wald ist zugefroren
bitterkalt sind meine Ohren
Und auch die Füße tun mir weh
denn bitterkalt ist auch der Schnee.

Doch gibt's etwas in diesen Tagen
das lässt die Kälte uns ertragen
Worauf man sich schon freuen kann
ist der Besuch vom Weihnachtsmann

Drum wünschen wir von ganzem Herzen.
ein frohes Fest mit bunten Kerzen
Für dich viel Glück im neuen Jahr
dann werden auch die Träume wahr.


Detlev Zesny, im Dezember 2011
(Trollbär Lyrik Wabern)


Hallo Marianne, vielen Dank für Deinen Weihnachtsgruß. Schön, dass Du mich nicht vergessen hast. Aber du siehst, ich lebe auch noch.
Bis bald hoffentlich.
Und Dein Gedicht...es spiegelt das Erlebte sehr gut wieder. Kurz und knapp sagt es alles über das innere Gefühl aus, sehr schön.

Gruß Detlev
Vor langer Zeit - Antworten
Fuchs1957 Immer wieder schön! - Steffen
Vor langer Zeit - Antworten
MarianneK Re: -
Zitat: (Original von freak1005 am 09.03.2011 - 00:08 Uhr) wow das ist wirklich schön ich hab mir die erste Zeile durchgelesen es ist wirklich schön


Danke Jessy,

dass es dir gefällt.

Liebe Grüße
Marianne
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
81
0
Senden

2515
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung