Romane & Erzählungen
Der Baum - mein Leben

0
"Der Baum - mein Leben"
Veröffentlicht am 14. Juni 2009, 6 Seiten
Kategorie Romane & Erzählungen
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Mein Name ist Daniela Leiner, bin Mutter von drei Kindern, wohne in Sizerath und bin Kinderbuchautorin.Mit dem Schreiben fing ich schon in meiner frĂŒhesten Jugend an. Intensiv beschĂ€ftige ich mich damit seit dem Jahr 2012.Meine Kinder und das Leben allgemein inspirieren mich jeden Tag aufs Neue. Ebenso ereilen mich kreative Ideen, die ich nicht nur schriftlich, sondern auch im Malen und handwerklichen Bereich umsetze. Die Kunst allgemein gesehen ...
Der Baum - mein Leben

Der Baum - mein Leben

Aufrecht und stark stehst du vor mir. Ich sehe dich an. Von unten nach oben. Bewundere deine Schönheit. Deine natürliche Schönheit. Mein Dasein ähnelt dir, Baum. Ich starre vor mich her, doch des Baumes Blicke wandern. Ich starre vor mich her und meine Blicke wandern dennoch. Unbewusst. Unkontrolliert lass ich mich von dem Baum führen. Dessen Zweige sich hin und her bewegen, aber dennoch steht er fest auf dem Boden. Dessen Wurzeln tief im innersten des Bodens verankert sind. Keiner weiß, wo sie tatsächlich hinführen!? Tausend Wurzeln und Gedanken und keiner weiß, wo sie enden!? Jede Wurzel, eine Geschichte. Jede Wurzel, jeder Gedanke eine Erinnerung und ein Erlebnis. Du bist verletzt lieber Baum und dennoch stehst du da und bist groß und stark. Deine Blätter strahlen in frischem Grün und doch wechselt stets die Farbe. Wie meine Gedanken auch. Ein natürlicher Verlauf. Ein kräftiges orange, rot und gelb, gemischt in meinen Farben, die ich mag. Eine Zeit, die ich mag, weil sie mir Wärme spendet. Deine Blätter schwinden und es ist kalt und eine eisige kühle macht sich in meinem Herzen breit. Deine Blätter nicht mehr vorhanden, mein Lebenswille hat mich verlassen, doch du lebst, ich lebe. Du wirkst traurig und starr, wie ich auch. Nein, ich bin es! Der Frühling kehrt zurück und du erstrahlst in voller Blütenpracht. Mein Lächeln, als Dank bring ich dir entgegen. Ich bewundere die Blüten, wie schön diese doch anzusehen sind, wie meine Gedanken sich positiv formen, wie glücklich ich bin. Ich dank dir lieber Baum, denn du zeigst mir immer wieder, wie standhaft ich tatsächlich bin. Vier Jahreszeiten und ein Kampf. Mein ganzes Leben ein Kampf, doch wir geben nicht auf! Auch dein Leben geht einmal zu Ende, ob nicht gewollt oder mit Gewalt, sowie meines auch. Wenn die Zeit gekommen, werden wir gehen. Wir werden alle gehen! Du stehst überall und an jedem Ort. Du wirst manchmal vergessen und dennoch existierst du. Wie ich auch. Du wirst mutwillig zerstört und ich bin verletzt, doch wir erholen uns immer wieder von all den Angriffen und wir werden immer stärker. Mein lieber Baum, unter dir will ich liegen und lieben. Du schaust zu und bist verschwiegen. Du schaust zu und gönnst mir mein Glück. Von der puren Natur berührt, von einem nah stehenden Menschen verführt. Mich in deine Zweige, Arme fallen lassen und mich geborgen fühlen. Ein kalter Schauer huscht über meinen Rücken, doch du hältst gegen diese Kälte. Du bietest mir Schutz, wenn ich ängstlich bin und ich suche Schutz in deinen Armen. Unwetter, die über uns einbrechen. Stürme, die uns umwerfen. Regen, der an unserem Äußeren abperlt. Die Sonne, die uns schwitzen, aber auch glücklich sein lässt. Der Wind, der uns hin und her bewegt, doch wir kämpfen gegen diese Stärke, denn wir haben Stärke. Lieber Baum, ich möchte dich umarmen und lieben. Ich möchte mich lieben, denn liebe ich mich, werde ich all diese Liebe an die Menschen zurück geben können. Ich stehe vor dir und nehme dich als meinen Freund an. Du schweigst und doch gibst du mir so viel Worte. Die Worte geb ich mir selbst. Du stehst regungslos vor mir und doch bewegst du sehr viel. Mit deinem Dasein gibst du mir frische Luft zum atmen. Mit deinem Dasein lässt du mich träumen und hoffen. Mit deinem Dasein spendest du mir im Sommer Schatten und im Winter trägst du ein Schneeweißes Kleid. Mit deinem Dasein spendest du Früchte, die mich nähren. Mit deinem Dasein bietest du Unterkunft für die Tiere und sie bauen sich ein Nest. Vögel, die sich auf deinen Ästen niederlassen und für eine Zeit dort verweilen. Tiere auf dir hinauf klettern, aus Angst zum Schutz. Mit deinem Dasein gibst du die Möglichkeit ein Baumhaus zu bauen und du bringst Kinderaugen zum strahlen. Mit deinem Dasein und gleichzeitig mit dem beenden deines Lebens bietest du den Menschen wärme, diese abends vor dem Kamin sitzen. Mit deinem Dasein und gleichzeitig mit dem beenden deines Lebens bietest du den Menschen ebenfalls Unterkunft, denn du gibst die Möglichkeit ein Haus und Möbelstücke zu bauen und machst uns glücklich. Dein Lebenswerk geht zu Ende und es wird etwas Neues, Wundervolles geboren. Mein Lebenswerk wird irgendwann ebenfalls beendet sein, doch ich werde nie erloschen sein. Mein Lebenswerk, das ich mir erschaffen habe, wird in den Gedanken und Erinnerungen der Menschen weiter leben.
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_77119.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_77120.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_77121.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_77122.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_77123.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Wildcat
Mein Name ist Daniela Leiner, bin Mutter von drei Kindern, wohne in Sizerath und bin Kinderbuchautorin.Mit dem Schreiben fing ich schon in meiner frĂŒhesten Jugend an. Intensiv beschĂ€ftige ich mich damit seit dem Jahr 2012.Meine Kinder und das Leben allgemein inspirieren mich jeden Tag aufs Neue. Ebenso ereilen mich kreative Ideen, die ich nicht nur schriftlich, sondern auch im Malen und handwerklichen Bereich umsetze. Die Kunst allgemein gesehen hat einen sehr hohen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, weil sie so vielfĂ€ltig und grenzenlos ist. Weitere Informationen zu meiner Person sind auf meiner Hompage zu entnehmen. Ebenso zu meinem Kinderbuch "Zippels&Zappels neue Abenteuer", dass im August 2013 erschienen ist. Bestellbar bei Amazon, Weltbild, Libri und den Buchhandel unter folgender ISBN:
Hompage. http://buecherwurmmulle.de.tl/

Leser-Statistik
78

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
tinimini Einfach - nur schön!!!!

Mir fehlen die Worte ... ich bin total begeistert von der Art und Weise, wie Du den Baum und dessen Dasein mit Deinem Dasein und Deinen Gedanken und GefĂŒhlen zu einem Ganzen webst, und das "nur" mit wenigen Worten - aber hierdurch entstehen zwei verschiedene Welten, die zum Schluss doch wieder auf einen einzigen gemeinsamen Punkt zurĂŒck kehren ...

Ja, einfach ... nur schön!

Ich lass Dir fĂŒnf Sternchen dafĂŒr hier!
GefÀllt mir super gut!

Liebe GrĂŒĂŸe
Katrin
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
1
0
Senden

21650
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung