Gedichte
Kreidekreis

0
"Kreidekreis "
Veröffentlicht am 19. Mai 2009, 8 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Tataaa ... meine erste Lesung liegt hinter mir und meine Aufregung hat sich gelohnt :o) Meine Stimme hat gehalten - trotz Erkältung - und, wie mir in einem Presseartikel attestiert wurde, sprang der Funke auf das Publikum über. Jedenfalls habe ich niemanden gähnen stehen, alle waren ganz aufmerksam. Jetzt habe ich auch die Genehmigung der Dame von der Presse, ihren Artikel an dieser Stelle zu zitieren. Ihr findet ihn nebst anderen Fotos von ...
Kreidekreis

Kreidekreis

Beschreibung

bitte als ganzen Text lesen, da es sich um zwei aufeinander folgende kurze Gedichte handelt

 

Kreidekreis (1)





Zwei fragende Augen:

„Du lässt uns allein?“

Verlegenes Räuspern:

„Mein Kind, es muss sein ...“



Zwei bebende Schultern.

Du blickst hinterher.

Er geht mit zwei Koffern,

dein Herzchen – so schwer.



Zwei Tränen, sie kullern

aus Augen so rund.

Zwei zitternde Lippen.

„Warum?“, fragt dein Mund.



Zerrissene Seele,

verlorener Blick.

Verzweifeltes Hoffen:

„Kommt Papa zurück?“

 

 

Kreidekreis (2)



Zwei zu starke Hände

an schwächeren zerrend,

versteinertes Herz, sich

dem Flehen versperrend ...



Verschlossene Ohren,

das Weinen nicht hörend,

erfrorene Seel', sich

am Jammern nicht störend ...



Vergessen die Worte:

„Auch wenn wir zwei scheiden,

egal, was gewesen,

das Kind soll nicht leiden.“...?



Zwei eiskalte Augen,

die Qual nicht erkennend,

verhärtete Fronten,

nicht nachgeben könnend ...



Kannst du es ertragen,

dein Kind so zu sehen?

Mit blutendem Herzen

lass' ich es jetzt gehen ...



Nie mehr soll den Lippen

solch' Klage entfliehen.

Ich werd' um mein Kind

keinen Kreidekreis ziehen ...







:





Anm.: Mir ist völlig klar, dass es auch anders sein kann (ehe ich hier wütenden Protest ernte ^^),

aber in dem Fall, der mich zu diesen Zeilen inspirierte, war es leider so wie geschildert.









 

 







http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_20623-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_20623-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_74548.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_74549.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_74550.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_74551.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_74552.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_74553.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Gunda

Tataaa ... meine erste Lesung liegt hinter mir und meine Aufregung hat sich gelohnt :o)
Meine Stimme hat gehalten - trotz Erkältung - und, wie mir in einem Presseartikel attestiert wurde, sprang der Funke auf das Publikum über. Jedenfalls habe ich niemanden gähnen stehen, alle waren ganz aufmerksam. Jetzt habe ich auch die Genehmigung der Dame von der Presse, ihren Artikel an dieser Stelle zu zitieren. Ihr findet ihn nebst anderen Fotos von der Lesung in meiner Fotogalerie.


Meine Bücher sind übrigens auch zu beziehen über Amazon oder direkt beim Verlag neun9zig.de

Liebe mbH ISBN 978-3-944907-00-0
Querfeldein ISBN 978-3-944907-02-4

Letzteres ab sofort auch per E-Book unter
http://www.amazon.de/Querfeldein-nicht-immer-geradeaus-Vielfarbig-ebook/dp/B00K7IVPEU/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1400010147&sr=1-1&keywords=querfeldein+ist+nicht+immer+geradeaus

Mein neuestes Projekt ist übrigens meine erste eigene Homepage. Noch im Aufbau befindlich, dennoch bereits empfangsbereit für Besucher. Schaut doch mal rein: http://quertextein.jimdo.com/

Leser-Statistik
106

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Windflieger Re: Re: Sehr gut geschrieben, -
Zitat: (Original von Gunda am 05.05.2010 - 09:19 Uhr)
Zitat: (Original von Windflieger am 05.05.2010 - 09:13 Uhr) Ich mag Deinen Text sehr!
LG Ivonne



Danke Ivonne!
Ich bin allerdings froh, dass ich diesen Text nicht aus autobiografischem Erleben heraus schreiben musste ...

Lieben Gruß
Gunda

Das glaube ich Dir gerne, ich habe solche Erfahrungen auch nicht machen müssen, aber ich kenne da einen Jungen, da läuft es sehr ähnlich...
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Sehr gut geschrieben, -
Zitat: (Original von Windflieger am 05.05.2010 - 09:13 Uhr) Ich mag Deinen Text sehr!
LG Ivonne



Danke Ivonne!
Ich bin allerdings froh, dass ich diesen Text nicht aus autobiografischem Erleben heraus schreiben musste ...

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Sehr gut geschrieben, -
Zitat: (Original von Windflieger am 05.05.2010 - 09:13 Uhr) Ich mag Deinen Text sehr!
LG Ivonne



Danke Ivonne!
Ich bin allerdings froh, dass ich diesen Text nicht aus autobiografischem Erleben heraus schreiben musste ...

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Windflieger Sehr gut geschrieben, - Ich mag Deinen Text sehr!
LG Ivonne
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: mein kommi -
Zitat: (Original von Gast am 27.05.2009 - 19:13 Uhr) schönen abend Gunda ,
wieder mal klasse geschrieben ,
Es ist natürlich kein lustiger hintergrund ,aber leider , bleiben die kleinen fast immer auf der strecke .
aber man kann den eltern nicht zumuten , dass sie ihr leben wegen den kindern aufgeben ,
eine lösung lässt sich immer finden ,
was natürlich nicht gut ist , wenn kinder von eltern dann noch beeinflusst werden .

wann schreibst du mal was wo ich dann sagen kann ,
Gunda das war ja wohl nichts ,

aber bis dahin gute gedanken zu dir
gruß rainer


Danke dir Rainer, für deinen erneuten Besuch. Habe gesehen, dass du auch bei Horst und Vera kommentiert hast. So ganz kannst du dich von den alten Poezianern nicht lösen, was?*breit*grins*

Och Rainer, die Sachen, bei denen du "war wohl nix" sagen könntest, schmoren in meiner Mappe. Es sind vermutlich die gleichen, bei denen ich im Nachhinein selbst sage "war wohl nix ..."

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Ja.. -
Zitat: (Original von Christina_Maverik am 26.05.2009 - 11:58 Uhr) Bei mir war es Gott sei Dank anders. Mein Sohn und ich haben ein ganz entspanntes Verhältnis zu meinem Ex-Mann und seiner neuen Frau. Wir haben es damals wahr gemacht.. kein Kleinkrieg.. keine Schmutzwäsche.. Besuche wann immer er wollte. Schließlich sind die Kids nicht dran schuld, wenn die Eltern sich nix mehr - oder zuwenig - zu sagen haben.
Sehr sensibel geschrieben.
LG Christa


Ich glaube, Christa, gute Vorsätze haben die meisten Eltern, aber wenn verletzte Eitelkeit ins Spiel kommt ...
Schön, dass es euch gelungen ist. Dein Sohn wird es dir sicher danken.

Danke für deinen Kommentar.
Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gast mein kommi - schönen abend Gunda ,
wieder mal klasse geschrieben ,
Es ist natürlich kein lustiger hintergrund ,aber leider , bleiben die kleinen fast immer auf der strecke .
aber man kann den eltern nicht zumuten , dass sie ihr leben wegen den kindern aufgeben ,
eine lösung lässt sich immer finden ,
was natürlich nicht gut ist , wenn kinder von eltern dann noch beeinflusst werden .

wann schreibst du mal was wo ich dann sagen kann ,
Gunda das war ja wohl nichts ,

aber bis dahin gute gedanken zu dir
gruß rainer
Vor langer Zeit - Antworten
Christina_Maverik Ja.. - Bei mir war es Gott sei Dank anders. Mein Sohn und ich haben ein ganz entspanntes Verhältnis zu meinem Ex-Mann und seiner neuen Frau. Wir haben es damals wahr gemacht.. kein Kleinkrieg.. keine Schmutzwäsche.. Besuche wann immer er wollte. Schließlich sind die Kids nicht dran schuld, wenn die Eltern sich nix mehr - oder zuwenig - zu sagen haben.
Sehr sensibel geschrieben.
LG Christa
Vor langer Zeit - Antworten
PhanThomas Re: Re: Den Kreidekreis... -
Zitat: (Original von Gunda am 22.05.2009 - 13:40 Uhr)
Zitat: (Original von PhanThomas am 22.05.2009 - 01:10 Uhr) ... musste ich jetzt erst mal nachschlagen. Aber klasse, wie du das Thema hier verarbeitet hast. Da läuft's einem wirklich eiskalt den Rücken runter, so sehr wirken die geschilderten Emotionen. Ich selbst bin glücklicherweise kein Scheidungskind, spüre aber dennoch derzeit dieses Trennungsgefühl, was daran liegen wird, dass meinen Eltern einfällt, sich gerade jetzt so richtig auseinander zu leben, wo die Kinder aus dem Haus sind. Ätzende Atmosphäre daheim, der ich zum Glück noch mindestens ein Jahr fern bleiben werde (sofern mir für ein Fernbleiben zu Weihnachten nicht noch 'ne Ausrede einfällt). Jedenfalls ein wirklich bewegend geschilderter Text. Schlimm, wenn' so wirklich abläuft...

Liebe Grüße
PhanThomas


Man sollte eigentlich glauben, dass erwachsene Kinder besser damit umgehen können, wenn sich Eltern trennen, aber auch die leiden, Thomas. Denn das, was kleine Kinder eher unterschwellig instinktiv spüren, nämlich dass jedes Elternteil versucht, es für sich einzunehmen, erkennen erwachsene Kinder kraft ihres Verstandes noch deutlicher. Meist wird dann von ihnen auch noch erwartet, dass sie deutlich Position beziehen. Ist auch keine einfache Sache.

Lieben Gruß
Gunda


Genau so sieht's aus. Sehr richtig. :-) Da beißen die bei mir aber auf Granit, hehe. Ich habe die Gabe des Übergehens, wenn die mit solcherlei Gedöns anfangen. Das Schlimmste daran ist eigentlich, dass sie gerade dann z.T. Marotten an den Tag legen, die ich bisher nicht kannte und die mich frappierend an mich selbst erinnern. Komisch.

Liebe Grüße
PhanThomas
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Den Kreidekreis... -
Zitat: (Original von PhanThomas am 22.05.2009 - 01:10 Uhr) ... musste ich jetzt erst mal nachschlagen. Aber klasse, wie du das Thema hier verarbeitet hast. Da läuft's einem wirklich eiskalt den Rücken runter, so sehr wirken die geschilderten Emotionen. Ich selbst bin glücklicherweise kein Scheidungskind, spüre aber dennoch derzeit dieses Trennungsgefühl, was daran liegen wird, dass meinen Eltern einfällt, sich gerade jetzt so richtig auseinander zu leben, wo die Kinder aus dem Haus sind. Ätzende Atmosphäre daheim, der ich zum Glück noch mindestens ein Jahr fern bleiben werde (sofern mir für ein Fernbleiben zu Weihnachten nicht noch 'ne Ausrede einfällt). Jedenfalls ein wirklich bewegend geschilderter Text. Schlimm, wenn' so wirklich abläuft...

Liebe Grüße
PhanThomas


Man sollte eigentlich glauben, dass erwachsene Kinder besser damit umgehen können, wenn sich Eltern trennen, aber auch die leiden, Thomas. Denn das, was kleine Kinder eher unterschwellig instinktiv spüren, nämlich dass jedes Elternteil versucht, es für sich einzunehmen, erkennen erwachsene Kinder kraft ihres Verstandes noch deutlicher. Meist wird dann von ihnen auch noch erwartet, dass sie deutlich Position beziehen. Ist auch keine einfache Sache.

Lieben Gruß
Gunda


Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
36
0
Senden

20623
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung