Journalismus & Glosse
Kleinigkeiten aus der Großstadt - Nummer 15

0
"Kleinigkeiten aus der Großstadt - Nummer 15"
Veröffentlicht am 09. Januar 2023, 6 Seiten
Kategorie Journalismus & Glosse
© Umschlag Bildmaterial: lynx, "Subway", piqs.de
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Getauft, Geschieden, Geimpft: 3G also, tretet näher, Herrschaften! Was ich so schreibe, ist natürlich erlebt, erlauscht, erlesen und erlogen; von alberich bis böse oder dunkeltrüb, und mit Vorliebe gereimt. Erfreue mich an Musik verschiedener Richtungen, an Literatur und natürlich an Menschlichem wie Situationskomik und liebevolle Reaktionen abseits des jeweiligen Business'. Solange ich die komische Seite der Dinge erkenne, geht's mir gut -- und ...
Kleinigkeiten aus der Großstadt - Nummer 15

Kleinigkeiten aus der Großstadt - Nummer 15

Übersetztes

(1) „... the mask is mandatory.“ „... empfehlen wir, eine Maske ...“ Wie schon das deutsche „Mandat“ sagt, das erste Zitat verkündet eine Pflicht. Die freilich nur Sinn hätte, würde sie auch durchgesetzt, und das wäre mühsam. Sicher darum wurde die deutsche Fassung längst so gelockert, während man ausländischen Besuchern droht. Erstaunlich: Eigentlich drücken sich Deutsche grob und direkt aus, während sich Briten in feinen Anspielungen üben.

Ein Übersetzungsfehler, sicher.


(2) Der ukrainische Präsident fordert und verlangt regelmäßig von seinen Verbündeten weitere Hilfe. Das Wort „Bitte“ kommt in diesen Nachrichten nicht vor. Obwohl sich doch ein erfolgreicher Schauspieler mit der Wirkung von Sprache auskennt.


Ein Übersetzungsfehler, sicher.

Aufgeschnapptes

Auf der Straße von kleinem Jungen gehört: „Papa, ich glaube, ich muß bei dir Hartz-4 beantragen“. Lesebühnen-Autorin fragte im Laden den jungen Verkäufer: „Wo haben Sie die Eier?“ Peinlichkeitspause, dann seine ehrliche Antwort: „Hinten.“ Zitate aus dem Handelsblatt, Sommer 2022 „Der_die BSM-Expertin ist qualifizierte_r

Fachexpert_in“. „... geben Sie Ihren Skills mit innovativen eLearnings einen extra Boost.“ Zum Heulen (schön), gell. Tchibo bietet Renforce-Bettwäsche an. Also, wer noch nach den Feiertagen eine stotternde Verdauung hat ... © 2023 Brubeckfan

0

Hörbuch

Über den Autor

Brubeckfan
Getauft, Geschieden, Geimpft: 3G also, tretet näher, Herrschaften! Was ich so schreibe, ist natürlich erlebt, erlauscht, erlesen und erlogen; von alberich bis böse oder dunkeltrüb, und mit Vorliebe gereimt. Erfreue mich an Musik verschiedener Richtungen, an Literatur und natürlich an Menschlichem wie Situationskomik und liebevolle Reaktionen abseits des jeweiligen Business'. Solange ich die komische Seite der Dinge erkenne, geht's mir gut -- und das ist allermeistens.

Leser-Statistik
12

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
baesta Ach ja, lieber Gerd, da hast Du wieder feine Schmunzeleien zu Papier, ähm in die Tastatur "gehauen".
Coroönchen hatte ich vergangenes Jahr, würde aber nur durch einen "Zwangs"test festgestellt, den ich einmal in der Wochen machen musste, um Zugang zur Physiotherapie zu erhalten.
Naja und was Freund Selen ski anbelangt, das habe ich auch schon festegestellt.
Bin jetzt im Kurlaub in Bad Flinsberg und lasse den lieben Gott erst mal einen frommen Mann sein.
Viele Grüße
Bärbel

PS: Das mit den Eiern, da ist bei mir der Groschen mit Verspätung gefallen und bin immer noch am Kichern.
Vergangene Woche - Antworten
FLEURdelaCOEUR Sehr gern gelesen und geschmunzelt, lieber Gert!
Da ich keine Bahn und ÖPNV mehr benutze, ist mir dieser Widerspruch zwischen Empfehlung und Verpflichtung nicht bekannt gewesen.
Beim Einkaufen im Discounter tragen wir auch jetzt noch Maske und sind von Corona und jeglichen Atemwegserkrankungen verschont geblieben.
Dass der ukrainische Präsident das Wörtchen "bitte" nicht über die Lippen bringt, ist mir auch schon aufgefallen. Seltsam.
Aber was, bitte, ist Forcerine-Bettwäsche??
Schöne Sonntagsgrüße
fleur
Vergangene Woche - Antworten
Brubeckfan Den Namen hab ich verdreht und korrigiert: Renforce heißt es (also rein forz statt forz rin ...)
Vielleicht hatte ich das Virus inzwischen auch mal und habs nur nicht bemerkt. Die einen husten mal bißchen, die anderen werden beatmet.
Vielen Dank, auch für die gesunde Kamillenblüte!
Gerd
Vergangene Woche - Antworten
FLEURdelaCOEUR Ah ja, der Groschen ist gefallen. Hier in unserer Gegend schreiben wir furzen mit u, deshalb war ich so schwer von Begriff.
Wenn man um die 80 und mit Vorkrankheiten belastet ist, halte ich es für sinnvoll, trotz Impfungen den Viren möglichst aus dem Weg zu gehen ;-)
fleur
Vergangene Woche - Antworten
Brubeckfan Da Corona eben unter uns ist, können wir die Masken auch nach Bedarf nutzen.
Hm und wenn ein Komponist einen plötzlichen starken Akzent setzen will, schreibt er unter die Note "rfz" = rinforzando. Vor allem Blechbläser verstehen das sofort.
Viele sonnige! Grüße,
Gerd
Vergangene Woche - Antworten
FLEURdelaCOEUR ;-)))
Vergangene Woche - Antworten
AngiePfeiffer Vermeintlich Kleinigkeiten, absolut lesenswert.
Danke dafür
Angie
Vergangene Woche - Antworten
Brubeckfan Vielen Dank, liebe Angie. (Hm, lange nicht gesehen?)
Viele Grüße,
Gerd
Vergangene Woche - Antworten
AngiePfeiffer Stimmt, hat sich nicht so ergeben. ;o)
Irgendwie siehts hier schon wieder traurig aus, was. Dann müssen wir mal wieder was los machen. ;o)
Sonntagsgrüße in die Hauptstadt
Vergangene Woche - Antworten
Brubeckfan Jawoll. Voran du Arbeitsvolk, du darfst nicht weichen ...
Vergangene Woche - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
26
0
Senden

169928
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung