Humor & Satire
Ganz schön knackig

0
"Ganz schön knackig"
Veröffentlicht am 27. März 2022, 6 Seiten
Kategorie Humor & Satire
© Umschlag Bildmaterial: yuryimaging - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Bisher von mir erschienen im Verlag neun9zig Liebe mbH ISBN 978-3-944907-00-0 Querfeldein ISBN 978-3-944907-02-4 Beide Bücher leider komplett ausverkauft. Noch erhältlich bei Amazon, Verlag neun9zig oder direkt bei mir: Quertextein und hinterm Komma links ISBN 978-3944907215 Kontaktaufnahme über meine Homepage: http://quertextein.jimdo.com/
Ganz schön knackig

Ganz schön knackig


Als ich einem Freund von meinem Zwiespalt berichtete, in Zeiten wie diesen heitere Gedichte zu schreiben und sie auch noch einem Publikum vorzustellen, sagte er mir, es habe schon immer in jedem Tränenmeer Inseln des Lachens gegeben.


Wir wissen alle, wie es momentan in der Welt aussieht.


Dennoch - oder gerade deshalb - lade ich euch ein auf meine Insel des Lachens, zumindest des Schmunzelns ...

„Alter Falter, ganz schön knackig für dein Alter“, dacht‘ ich mir. „Mal knackt‘s dort und mal knackt‘s hier …“ Stöhnen bei normalem Gehen, Ächzen schon nach läng‘rem Stehen und vom Schmerz beim Treppensteigen ganz zu schweigen … MRT bringt Diagnose wie erwartet: Knie-Arthrose. Therapie: Hyaluron? Danke bestens, hatt‘ ich schon: Außer Spesen nix gewesen! Letzter Ausweg: Arztgenie repariert das linke Knie nach erfolgter Anamnese mittels einer Teilprothese. Nach dem Eingriff darf ich starten in die Reha voll Erwarten. Sanft geht‘s los mit

Lymphdrainage, dann erfolgt schon die Blamage: Muskeltraining – holldrio, auf ins Fitnessstudio! (Nie zuvor geseh‘n von innen …) Tropfen von der Stirne rinnen. 20 Kilo schafft die Omma! Ha, ein Klacks … ach nee, das Komma steht auf dem Gewichtsmodul VOR der Null … Trampeln auf dem Ergometer und die Narbe macht Gezeter. Nach dem Training an Geräten bloß zum Essen nicht verspäten! Na, nicht schnell genug bewegt? Tja, Buffet ist leergefegt … Nach dem Mittag heißt‘s marschieren, das Gelenk mobilisieren, dann Gymnastik an der Stange, dass man Kräfte neu erlange. Anschließend Spezial-KG, Gruppenwandern um den

See, nochmal Physiotherapie … Zack, jetzt knackt das rechte Knie …

0

Hörbuch

Über den Autor

Gunda



Bisher von mir erschienen im Verlag neun9zig

Liebe mbH
ISBN 978-3-944907-00-0
Querfeldein
ISBN 978-3-944907-02-4

Beide Bücher leider komplett ausverkauft.

Noch erhältlich bei Amazon, Verlag neun9zig oder direkt bei mir:
Quertextein und hinterm Komma links
ISBN 978-3944907215

Kontaktaufnahme über meine Homepage: http://quertextein.jimdo.com/

Leser-Statistik
32

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Brubeckfan Na das ist doch ein typischer Gunda-Text, ich sag nur "falsche Kommastelle".
Ja Lymphdrainage erträgt man gern, aber diese ganze Training... Und erst danach; mein Hometrainer-Fahrrad brachte mich ehedem ganz gut ín Schwung, seitdem aber dient sein Sattel nur als Ablage fürs Telefon.
Also, liebe Gunda, machs besser, aber ohne Übertreibung. Mußt ja in Eurer Gegend wenigstens keine dollen Berge bezwingen. (Ich war neulich auf Rügen, oi oi, zum Glück hatten die Orkane viele Gehhilfen im Wald zurückgelassen.)

Alles Gute
wünscht Dir Gerd
Vor ein paar Monaten - Antworten
Gunda Moin, Gerd, (das mit der Kommastelle stimmt wirklich :o) )
ein Hometrainer steht bei uns auch rum, aber ich bin froh, inzwischen wieder mein eigenes Rad draußen benutzen zu können. Bei diesen Benzinpreisen schmeißt man das Auto ungern für Kurzstrecken an, aber bis zum Seniorenheim meiner Mutter war es immer ein guter KM zu Fuß, das hat mit Stützen doch irgendwann genervt ...
Übertreiben? Ich? Ich bin der Spitzensportler schlechthin: Passiv vor dem Fernseher ... :o)
Danke, LG
Gunda
Vor ein paar Monaten - Antworten
MerleSchreiber Lymphdrainage ist was Feines, gell Gunda? Na ja, verglichen mit all den anderen eher anstrengenden und ungemütlichen Anwendungen. Und dass man beim Behandlungsplan auch immer gleich die Essenszeiten mit bedenken muss - ganz, ganz wichtig ;-)
Aber mit Humor lässt sich ja alles ertragen?!
Sehr realitätsnahe Zeilen, liebe Gunda!
Herzliche Grüße von Merle
Vor ein paar Monaten - Antworten
Gunda Moin, Merle ... Sie SIND realitätsnah, weil so erlebt :o)
Jepp, Lymphdrainagen sollte man sich wirklich öfter gönnen. Und wenn man dann noch einen netten Physiotherapeuten hat, der geredet hat, wenn man selbst reden wollte, und geschwiegen, wenn man die Augen geschlossen hielt ... Es war jedenfalls sehr entspannend.

Liebe Grüße
Gunda
Vor ein paar Monaten - Antworten
baesta Oh, ich sehe gerade, Du hast ja schon was Neues veröffentlicht. Ach wie gut kenn ich das alles - bis auf die OP - Nee. Wünsche Dir aber von Herzen gute Besserung Aber drum behalt ich meine Arthrose vorerst, bis es halt dann doch irgendwann mal sein muss. Und Fitnessstudio, naja, seit zwei Jahren zu. Muss mich langsam wieder mal in die Stratlöcher begeben.
Danke für Dein Grinsegedicht.
LG Bärbel
Vor ein paar Monaten - Antworten
Gunda Hallöchen, Bärbel,
nee, es ging wirklich nicht mehr. Im GRunde hatte ich die OP schon zu lange hinausgezögert, mir erst dann ein Herz gefasst, als meine Mutter ins Seniorenheim kam, so dass ich nicht mehr täglich für sie da sein musste.
Jetzt bin ich aber froh, es hinter mir zu haben.
Naja ... in ein paar Jahren werde ich mir dann wohl die zweite Knie.OP gönnen müssen ...
LG
Gunda
Vor ein paar Monaten - Antworten
baesta Liebe Gunda, da ich noch ein Lipödem in der Oberschenkelregion mein Eigen nenne, kann mir kein Arzt sagen, wie so eine OP bei mir ausgehen würde, deshalb habe ich es so lange hinausgezögert.
Habe jetzt einige Kilo´s runter und war auch die Jahre vor C., als die Fitnessstudios noch auf hatten, wenigstens 1 x die Woche dort und das hat mir eigentlich gut getan. Nun kann ich es wieder in Angriff nehmen. Wenn es auch nur etwas Erleichterung bringt und ich noch einige Schritte laufen kann, bin ich schon froh.
Ich wünsche Dir, dass alles gut verheilt und Du wieder ohne Schmerzen laufen kannst.
LG Bärbel
Vor ein paar Monaten - Antworten
Gunda Es zieht sich ... Damit hatte ich nicht gerechnet. Bin noch immer nicht schmerzfrei ... Na, mal sehen, was der Orthopäde nächste Woche sagt.
Vor ein paar Monaten - Antworten
baesta Dann wünsche ich Dir, das Du bald mal wieder schmerzfrei bist. Meiner Nachbarin geht es aber auch so. Seit Dezember hat sie sie diese Probleme und der Orthopäde sagt, es sei alles in Ordnung, dabei sehe ich als Laie, dass ihr rechtes Knie beim Gehen nach rechts ausbricht.
War leider mal wieder längere Zeit nicht hier, darum die verspätete Antwort.
LG Bärbel
Vor einem Monat - Antworten
cassandra2010 Liebe Gunda,

Dein wunderbares Gedicht hat einen bewunderten Kniefall verdient!
Geht ja noch ohne Probleme oder Schmerzen
GlG
Cassy, die täglich in Haus und Hof sowie mit dem Hund auf ca. 10000 Schritte kommt...
Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
33
0
Senden

168956
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung