Gedichte
Novemberstille

0
"Novemberstille"
Veröffentlicht am 28. November 2021, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Elenathewise - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich endlich EURE Taten sehen !
Novemberstille

Novemberstille

Novemberstille Es leuchtet hell über den Bergen Des Mondes Licht aus trüben Blau Im falben Gras zu meinen Füssen Glitzern tausend Tropfen Diamantentau






Ringsumher herrscht Novemberstille Ward gestreift von meiner Lebensspur Es ist der ewig süße dunkle Zauber Der sich zieht durch die Allnatur






So stehe ich, erkenne mich kaum selber, Bin kurz der Mittelpunkt im Weltenlauf Er nimmt, mein Herz das ganze Einen Atem lang ins Unendliche auf


MK 2011/2021




0

Hörbuch

Über den Autor

Nereus
Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich endlich EURE Taten sehen !

Leser-Statistik
12

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
FLEURdelaCOEUR Lieber Markus, du zauberst eine wunderbare Stimmumg in der Verbindung des Menschen mit der Natur in Ehrfurcht.
Lieben Gruß
fleur
Vergangenes Jahr - Antworten
Nereus Dieser Ehrfurcht, liebe Fleur, bin ich mir auch bewusst, die hatte ich immer schon in mir und hat nach Evchens Weggang sich nur noch vertieft.
Die Natur ist der Herrscher über alles und vor allen Dingen auch über mich. Da gibt es kein höheres Wesen (für mich)
dankend lieben Gruß
markus
Vergangenes Jahr - Antworten
MerleSchreiber Es gefällt mir immer wieder aufs Neue, wie du die Verknüpfung von Persönlichem mit der Natur beschreibst, lieber Markus.
Herzliche Grüße von Merle
Vergangenes Jahr - Antworten
Nereus Liebe Merle, das ist doch ganz einfach, wenn ich mich still auf eine Lichtung stelle, so fangen die Bäume an zu sprechen, ihre Sprache kann ich leider nicht aber dafür steht meine Phantasie mir zu Hilfe.
Wir wissen doch, nichts geschieht ohne Grund, bzw. Anlass.
dankend lieben Gruß
markus
Vergangenes Jahr - Antworten
Enya2853 Wunderbar, lieber Markus. Deine Worte zeichnen ein Bild, das trösten mag, staunen lässt. Danke.

Liebe Grüße
Enya
Vergangenes Jahr - Antworten
Nereus Ja liebe Enya,einfach das Leben zulassen
Danke für Deine Zustimmung
lieben Gruß
Markus
Vergangenes Jahr - Antworten
Valerina 
Auch mir schenkst du die schönsten Bilder, lieber Markus.

Lieber Gruß
Valeri
Vergangenes Jahr - Antworten
Nereus Es freut mich
Danke für Deine Zustimmung
lieben Gruß
Markus
Vergangenes Jahr - Antworten
AngiePfeiffer Lieber Markus, du zauberst hier ein wortgewaltiges Bild!
Das ist ganz großes Kino.
Liebe Grüße
Angie
Vergangenes Jahr - Antworten
Nereus Deine Bewertung macht mir Freude
danke liebe Angie
LG
Markus
Vergangenes Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
12
0
Senden

168198
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung