Liebesgedichte
Für Corazon

0
"Für Corazon"
Veröffentlicht am 24. November 2021, 4 Seiten
Kategorie Liebesgedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich habe die Worte von Ingeborg Bachmann gewählt, weil ihre Texte für mich, vor fast vierzig Jahren wie eine Offenbarung waren. Natürlich hatte ich damals in der Schule auch gelesen, aber dieser Griff in das Bücherregal meiner Eltern hat in mir eine Tür aufgerissen, dieses berauschende neue Gefühl endlich zu verstehen, was es ist was in mir verzweifelt nach Ausdruck kämpft. Und dann ging es schnell, Kafka, Dostojewski, Camus, Trakl, Benn, ...
Für Corazon

Für Corazon

Für Corazon

Ich liebe eine mit goldschwarzem Haar den Feuergeist, die Soldatin der Worte Was immer sei, ob erfunden, ob wahr mir nah und ferner als die fernsten Orte Die Äbtin eines Klosters ihrer alten Kunst hinab, gefallen, doch erhaben jedem Dunst ich lieb sie wie das Rauschen aller Meere Sei Schwarz ab jetzt das Gold das ich verehre All mein Dasein schwingt nun ihren Takt stehe vor ihr, plötzlich dumm und nackt ihre Ängste lässt sie mich wie meine spüren kann mich an mondglänzende Strände führen Oft bin ich wie mit Dummheit geschlagen und spann meine Pferde blind vor den Wagen möcht dieses nicht und jenes nur sagen als könnten keine Worte mich

tragen Ich will sie halten, schützen, immer achten jedes Wissen, jeden Glauben verachten fühle, ob ich will oder nicht, Begehren kein Traum mehr, sie ist es, es gibt kein Wehren Sie ansehen, lächeln, teuflisch lachen über Weltengründe uns lustig machen will sie küssen, ihren Atem, sie endlich sehen mit meinem eiskalten Herz ihre Kälte verstehen

0

Hörbuch

Über den Autor

AndriVento
Ich habe die Worte von Ingeborg Bachmann gewählt, weil ihre Texte für mich, vor fast vierzig Jahren wie eine Offenbarung waren. Natürlich hatte ich damals in der Schule auch gelesen, aber dieser Griff in das Bücherregal meiner Eltern hat in mir eine Tür aufgerissen, dieses berauschende neue Gefühl endlich zu verstehen, was es ist was in mir verzweifelt nach Ausdruck kämpft. Und dann ging es schnell, Kafka, Dostojewski, Camus, Trakl, Benn, Musil...bald eigene Gedichte, zerzweifelt, existentialistisch, pubertär. Der Traum davon Schriftsteller zu werden.
Aber aus ganz unterschiedlichen Gründen habe ich die Literatur verloren, vergessen, nach ganz hinten geräumt. Dreißig Jahre lang. Bis, ja bis erste Geschichten auf Facebook entstanden, kurze Betrachtungen und bald wieder ein erstes Gedicht. Es ist seltsam, als hätte man eine Münze gefunden die vor langer, langer Zeit unter einer Diele verschwunden ist.
Etwas rostig, glanzlos, wertlos inzwischen und doch so faszinierend.

Leser-Statistik
15

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Bellador Lieber Andri
gefällt mir sehr gut!

Liebe Grüße :-)
Bella
Vorgestern - Antworten
AndriVento Liebe Bellador, über dein Lob freue ich mich besonders!
Liebe Grüße an dich
Andri
Vorgestern - Antworten
AngiePfeiffer Andri, mein Lieber, das ist ein wirklich traumhaftes Liebesgedicht.
Ein bisschen fehlen mir die Worte ...
deshalb stelle ich dieses Buch einfach in mein Bücheregal!
Liebe Grüße
Angie



Diese Woche - Antworten
AndriVento Liebe Angie, ich danke dir sehr denn es mag vielleicht etwas speziell wirken, und doch ist es genau wie du es sagst ein Liebesgeschicht aus ganzer Seele.
Viele Grüße,
Andri
Diese Woche - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
4
0
Senden

168157
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung