Gedichte
Zeit, sich zu besinnen

0
"Lasst uns neue Wege gehen"
Veröffentlicht am 11. April 2021, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Maksim Samasiuk - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.
Lasst uns neue Wege gehen

Zeit, sich zu besinnen

Zeit, sich zu besinnen

Lasst es uns als Chance begreifen um das Ruder rumzureißen unsre Welt kann nur bestehen wenn wir neue Wege gehen

Nur wir können uns erretten dem Erbe eine Zukunft betten indem wir füreinander stehen uns als Teil des Ganzen sehen

Ein Jeder mag bei sich beginnen das wird allen Hoffnung bringen nutzen wir, was uns gegeben und sichern so das Überleben



0

Hörbuch

Über den Autor

Darkjuls
Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.

Leser-Statistik
19

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
erato 
In diesen drei Versen
liegt eigentlich schon
ein Schlüssel zur
Glückseligkeit.......

GglG Thomas
kann man gut sich leiten
Vor ein paar Wochen - Antworten
LeopoldF Leider verstehen es viele nicht.
Es gibt aber immer Hoffnung.

l.G.
Leopold
Vor ein paar Wochen - Antworten
Darkjuls Richtig, wir geben die Hoffnung nicht auf. Danke Leopold. lG Marina
Vor ein paar Wochen - Antworten
SternVonUsedom 
Sehr gute Zeilen

Herzlichst
Der Stern
Vor ein paar Wochen - Antworten
Darkjuls Danke Stern, es grüßt Marina.
Vor ein paar Wochen - Antworten
Nereus Liebe Marina, es ist ganz einfach, wir brauchen nur das zu tun, was wir als Richtig erkannt haben. Es ist aber paradoxer weise so, wir machen zu oft das Falsche, und das schon seit dem wir hier sind. Da wird sich wohl auch nicht viel ändern.
Erst wenn das Kind die Finger an der Herdplatte sich verbrannte, wird es diese Berührung tunlichst vermeiden
dankend lieben gruß
markus
Vor ein paar Wochen - Antworten
Darkjuls Ich habe vor kurzem gehört, der Mensch geht mit der Erde so um, wie mit sich selbst. Da scheint mir etwas Wahres dran zu sein. Wir sollten sorgsam mit uns und der Welt sein. Wer mehr auf sich achtet, will auch, dass er in einer intakten Umwelt lebt. In diesem Sinne, liebe Grüße von mir.
Vor ein paar Wochen - Antworten
Frettschen 
Wirklich gute Zeilen - - - der Mensch ist ein schwerer Koloss - - - er bewegt sich erst dann,
wenn nichts mehr geht ...
Wir sollten alle ganz schnell wach werden ...
Vor ein paar Wochen - Antworten
Darkjuls Danke Frettschen. Sei lieb gegrüßt von mir. Marina
Vor ein paar Wochen - Antworten
AngiePfeiffer Du bringst es auf den Punkt, liebe Marina.
Irgendwie wissen wir das alle - aber das Handeln scheint schwer zu sein ...
LG
Angie
Vor ein paar Wochen - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
17
0
Senden

167029
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung