Sonstiges
Vollrauschreise - SP 89 - Fernreisen -

0
"Vollrauschreise - SP 89 - Fernreisen -"
Veröffentlicht am 08. April 2021, 6 Seiten
Kategorie Sonstiges
© Umschlag Bildmaterial: pixabay.de
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin Martina, Jahrgang '83 und habe eine Tochter. Ich lebe in einem kleinen Dorf in Niedersachsen. Das Schreiben ist für mich ein Ventil meiner Gefühle. In jedem Gedicht steckt also auch ein kleines Stückchen meiner Seele. Die erotischen Kurzgeschichten sind allerdings allesamt reine Fiktion.
Vollrauschreise - SP 89 - Fernreisen -

Vollrauschreise - SP 89 - Fernreisen -


Beitrag zur Schreibparty 89 - Fernreisen


Zungenstolperreise mit folgenden Vorgabewörtern:


- Metzgermesser

- Whiskymixer

- Zierteichschnecke

- Zwitschern

- Raubvogelnacht

- Horizontbespanner

- Erdbahnkreuzer

- Picknickpaket

- Wipfelspitzen

- Wachsmaske

Vollrauschreise


Zwitschern da wirklich Zwergschnäpper, oder ist es bloß das Geschnatter der Bordsteinschnepfen? Der Barkeeper mit seinem Whiskymixer hat mir wohl zu viele Whisky sour serviert. Taumelnd wanke ich, auf meinen schwarzen Stilettos, durch die rötlich beleuchteten Gassen. Wie spät ist es? Ist es wichtig? Ist….? Mein Anblick unterscheidet sich kaum noch von den billigen Huren in den Straßenecken, nuschelt das Unterbewusstsein. Irgendwo bin ich mit der, einst zarten, schwarzen Strumpfhose hängen geblieben. Die Laufmasche ist

nicht zu übersehen. Das Laufen ist die Masche, mischt sich die säuselnde Phantasie ein. Schwarze Spitze blitzt durch die nasse, weiße Bluse, registriere ich benommen. Das Makeup, ebenso verschwommen, wie mein alkoholgeschwängerter Silberblick. Das dämliche Grinsen gleicht einer erstarrten Wachsmaske. Maskenball - ja so war oder ist das Leben, stets ein Kick. Grinsekatze, Märzhase, rote Königin, Zierteichschnecke… sinniere ich. Ein paar letzte torkelnde Schritte und das Hochprozentige raubt meinen Stelzen die Spannung. Der Horizontbespanner macht derweil aus rot schwarz und aus

schwarz bunt-blinkend. Ich sehe Wipfelspitzen, grelle Blitze blitzen, kuriose Kreise kreisen, ebenso wie mein Magen, gleich einem neuen Erdbahnkreuzer. Das Picknickpaket, liebevoll von Nick gepackt, fährt nicht gern im Kreise und nimmt den Notausgang der Reise. Da kreisen sie, die Geier. Schwarz gekleidet, lautlos. Raubvogelnacht - Rauben, Vögeln, im Dunkel der Nacht. Metzgermesser wetzen, Erfolg, gemessen am Gemetzel. So endet meine Vollrauschreise auf brutale Art und Weise.


© MR 08.04.2021

0

Hörbuch

Über den Autor

matzetino
Ich bin Martina, Jahrgang '83 und habe eine Tochter.
Ich lebe in einem kleinen Dorf in Niedersachsen.
Das Schreiben ist für mich ein Ventil meiner Gefühle. In jedem Gedicht steckt also auch ein kleines Stückchen meiner Seele. Die erotischen Kurzgeschichten sind allerdings allesamt reine Fiktion.

Leser-Statistik
19

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gast 
Liebe Mari,
ich freu' mich für Dich, dass Du damit das Siegertreppchen erklommen hast, denn Du hast darin diesen literarischen 'Unmöglichkeiten' eine in sich wirkende Harmonie verliehen, die ihresgleichen sucht... ...smile*
Highlight: Deine schöne Vorleser-Stimme klingt dazu wie die wiedergegebenen Töne von JSB's wohltemperierten Klavier... ...smile*
LG
Louis :-)
Vor einem Monat - Antworten
matzetino Lieber Louis,
vielen lieben Dank für deine Worte. Ich habe Gänsehaut bekommen. Schön von dir zu lesen.

Allerliebste Grüße zu dir
Mari
Vor einem Monat - Antworten
Asteria 
Herzlichen Glückwunsch!

Das ist ja ein tolles Buch, auch wunderbar anzuhören o)

LG Asteria
Vor einem Monat - Antworten
matzetino Vielen lieben Dank Asteria.

Liebe Grüße
Mari
Vor einem Monat - Antworten
Andyhank Hammerreise! :D
Vor einem Monat - Antworten
matzetino Vielen lieben Dank Andy.

Liebe Grüße
Mari
Vor einem Monat - Antworten
Darkjuls Toll gemacht, liebe Mari, habe Dir gern gelauscht und auch gern gelesen. LG und viel Erfolg wünscht Marina.
Vor einem Monat - Antworten
matzetino Liebe Marina,
vielen lieben Dank.

Liebe Grüße
Mari
Vor einem Monat - Antworten
Friedemann 
Liebe Mari,
da hat der Barkeeper Deinem LyrIch ja einen netten Streich gespielt (was hat er nur im Schilde geführt?) mit seinem Whisky pur, doch seid Ihr trotz der kleinen Pannen und Horrorvisionen am Ende gut heimgekommen.
Mit viel Vergnügen gehört und gelesen (wäre viel zu schade zum Einpacken).

Liebe Grüße,,
Friedemann
Vor einem Monat - Antworten
matzetino Lieber Friedmann,
vielen Dank für deinen Kommentar und die Worte des Lobes.

Lieben Gruß
Mari
Vor einem Monat - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
22
0
Senden

167016
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung