Kurzgeschichte
Höllische Reise zur Erde - SP 89

0
"Höllische Reise zur Erde - SP 89"
Veröffentlicht am 18. März 2021, 12 Seiten
Kategorie Kurzgeschichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Was mich inspiriert: Ich lasse mich am meisten von Filmen oder Videospielen inspirieren. Dort findet man so viele kreative Ansätze, die meine Fantasy ins kochen bringen können. Die Art, wie ein Film eine Geschichte erzählt, bringt mich auch des öfteren zu Erkenntnissen, was zu einer guten Geschichte wirklich dazu gehört. Auch bei Videospielen erfahre ich immer wieder, wie sehr ein Mensch in dieser Welt gefangen sein kann. Deshalb finde ich ...
Höllische Reise zur Erde - SP 89

Höllische Reise zur Erde - SP 89

Vorwort

Hallo! Ich habe dieses Buch natürlich auch aus Spaß geschrieben, aber für mich steht im Vordergrund, mich in Sachen Ausdrucksweise, Zeichensetzung und Schreibfehler zu verbessern. Ich mag es Bücher zu schreiben. Doch wenn ich diese Probleme nicht loswerde, würde ich auch gar nicht erst versuchen, geschriebene Bücher in einen Verlag zu versenden. Neulich hat meine Lehrerin mich auf diese Makel hingewiesen, was mich gewundert hat. Ich dachte, mittlerweile sind meine Texte sehr gut, aber das ist nicht der Fall. Obwohl ich meine Texte in ein

Rechtschreibprüfprogramm gejagt habe, sind sie einfach immer noch nicht gut. Ich lerne schon manchmal Grammatik online, wo Aufgabenstellungen vorgegeben sind. Nützt nicht allzu viel, dennoch immerhin etwas. Manchmal glaube ich, ich denke beim Schreiben zu chaotisch... naja. Jetzt jedenfalls würde ich gerne meinen Text wieder euch 'Profis' vorlegen. Es wird sicherlich Ausdrucksfehler und Schreibfehler geben, darum wäre es nett, diese in die Kommentarfunktion kenntlich für mich zu machen. Sonst checke ich nicht, was ich falsch mache, obwohl das Rechtschreibprüfprogramm sagt: FEHLERFREI! Danke und viel Spaß bei

meiner Geschichte :--)

SP89

Vorgabewörter:

Metzgermesser Whiskymixer Zierteichschnecke Zwitschern Raubvogelnacht Horizontbespanner Erdbahnkreuzer Picknickpaket Wipfelspitzen Wachsmaske

Höllische Reise zur erde

Manche behaupten, die Trübsal-Zeit hat begonnen. Andere sind überzeugt, die Regierung habe Experimente durchgeführt. So oder so, für Nero ist klar, er hat die Fernreise von der Hölle zur Erde gewagt. Aus der Tiefe des Schreckens, über einen gewaltigen Erdriss, auf die Erde empor, erblickt Nero zum ersten Mal die Welt der Menschen. Das ZWITSCHERN der Vögel empfindet er als ohrenbetäubend. Das grelle Licht zieht seine Augenlider zusammen und als er sie langsam öffnet, wirkt es beinahe, als wäre seine Sicht ein HORIZONTBESPANNER, welcher

langsam den Himmel und die weiten Wälder zum Auskundschaften freigibt. Über die WIPFELSPITZEN hinweg sieht er ein Schwarm von Raben, die Laute von sich geben, als finde am helllichten Tag eine RAUBVOGELNACHT statt. Er schaut nach links, er schaut nach rechts und sieht, wie zwei Männer auf einer Decke sitzen, mit einem PICKNICKPAKET. Sie starren Nero wortlos an und der eine von ihnen wirft kurz ein Blick auf sein METZGERMESSER, welcher sich im Picknickpaket befindet. Der andere von ihnen ist komplett erstarrt, während er im Schneidersitz den WHISKYMIXER zwischen die Beine klemmt. Nero greift

in seine Tasche und holt langsam eine ZIERTEICHSCHNECKE hervor, um sie den beiden Männern anzubieten. Nero nähert sich ihnen mit ausgestreckter Hand, worauf sich die Schnecke befindet. Die beiden sind ganz außer sich. Die Zeit scheint still zu stehen und am Himmel, im Augenwinkel von Nero, prallen in diesen Moment zwei Sternschnuppen gegeneinander, die sich als ERDBAHNKREUZER in der Atmosphäre getroffen haben. Der eine Mann fragt Nero >hast du eine WACHSMASKE an?<. Nero hält und versteht erst nicht und fragt >wieso sollte ich eine Wachsmaske tragen?<. Dann erwider der andere >Na, wir haben doch Maskenpflicht.<.


Schon wurde Nero klar: Hier gehöre ich nicht hin.

0

Hörbuch

Über den Autor

Ombladje
Was mich inspiriert:
Ich lasse mich am meisten von Filmen oder Videospielen inspirieren. Dort findet man so viele kreative Ansätze, die meine Fantasy ins kochen bringen können. Die Art, wie ein Film eine Geschichte erzählt, bringt mich auch des öfteren zu Erkenntnissen, was zu einer guten Geschichte wirklich dazu gehört. Auch bei Videospielen erfahre ich immer wieder, wie sehr ein Mensch in dieser Welt gefangen sein kann. Deshalb finde ich diese beiden Komponente sehr inspirierend.

Leser-Statistik
22

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Friedemann 
Guten Morgen, Ombladje,
mir gefällt Deine Schlusspointe, weil sie bestens in die Corona-Zeit passt: Wenn sogar einer, der aus der Hölle kommt, aufgrund der aufgezwungenen Maskenpflicht nicht auf der Erde leben will, zeigt dies, wie (wenig) beliebt die Masken derzeit sind. Immerhin besser, als seinen Frust auf Demonstrationen hinauszuschreien, wo es genügt, dass nur wenige dieser Schreier krank sind und den ganzen Haufen anstecken und somit dafür sorgen, dass sie Maskenpflicht kein Ende findet.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vergangenes Jahr - Antworten
matzetino Seite 8 "der eine von ihnen wirft kurz ´einen´ Blick auf sein Metzgermesser, ´welches` sich im Picknickpaket befindet"
Seite 9 Wörtliche Rede kenntlich machen wurde mir damals anders beigebracht, außerdem "Nero hält ´an` und versteht erst nicht", "Dann ´erwidert´ der andere"

Die Grundidee der Geschichte finde ich gar nicht so schlecht. Allerdings würde ich teilweise mehr ins Detail gehen und definitiv auf Wortwiederholungen achten (zum Beispiel wurde sehr oft das Wort und verwendet).

Liebe Grüße
Mari
Vergangenes Jahr - Antworten
schnief Schade, cdas du kein Hörbuch erstellt hast, aber eine tolle Geschichte.
LG Manuela
Vergangenes Jahr - Antworten
Kornblume Auch mir gefält die Grundidee Deiner Geschichte. Den Anfang finde ich stark. Er macht neugierig. Die Vorgabeworte wurden sinnvoll eingesetzt.
Der Schluß ab " der eine Mann fragt Nero...." fällt ab. Schade.Hier gefällt mir Ausdruck und Wortwahl nicht so sehr.Trotzdem freue ich mich als Jurymitglied über Deine Teilnahme.Wenn der Wettbewerb vorbei ist solltest Du den Schluß,der mir einbisschen zu abruppt endet, nochmal überarbeiten.
Schicke Kornblumenblaue Grüße an Dich.
Vergangenes Jahr - Antworten
Andyhank Interessante Denkweise. Das mit der Rechtschreibung hättest du nicht erwähnen müssen, aber da du drauf bestehst - im vorletzten Satz - Dann erwider der andere - fällt dir da etwas auf? :D
Es ist schwierig , eine Geschichte so zu schreiben, dass etwaige Vorgabewörter nicht wie als abgearbeitet erscheinen, was dir irgendwie nicht gelungen ist. Nun - es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, also: weitermachen! :)
Vergangenes Jahr - Antworten
derdilettant Auch mir gefällt deine Geschichte sehr gut. Hebt sich vom allgemeinen ab.
LG
D.
Vergangenes Jahr - Antworten
PuckPuck Ombladje, du hast eine sehr spannende Sprache. Und du machst mich neugierig auf Nero. :o)
Echt schön erzählt.
Der einzige Fehler, den ich finden konnte, war: "sein METZERGERMESSER welcheS sich im Picknickpaket befindet."
Aber, ich bin hier bestimmt nicht der Grammatik-Krack. Eigentlich bin ich nur ganz stolz, dass ich überhaupt was gefunden habe ;o)
Viel Glück mit deinem Beitrag.
Judith
Vergangenes Jahr - Antworten
Ombladje Danke, freue mich über dieses positive Feedback :-)
Vergangenes Jahr - Antworten
AngiePfeiffer Eine wirklich tolle Geschichte und! Du hast die Vorgabeworte perfekt 'eingearbeitet'! Bin hellauf begeistert.
Liebe Grüße
Angie
Was hast Du für ne Lehrerin???
Vergangenes Jahr - Antworten
Ombladje Danke Angie. Ich vermute, dass ich mir für diesen Text mehr Mühe gegeben habe und er mir deshalb scheinbar gelungen ist. In der Schule hatte ich Druck bei der Dokumentationsabgabe.
Vergangenes Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
13
0
Senden

166906
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung