Gedichte
Vom ersten Schmetterling

0
"Nichts außerhalb von dir kann dir je das geben, wonach du suchst (Byron Katie)"
Veröffentlicht am 27. Februar 2021, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: pixabay
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Meistens bin ich ruhig. Im wahren Leben habe ich einen Mann, zwei Töchter, eine Hand voll Enkelkinder, zwei Katzen und alle zusammen leben wir im Süden Deutschlands. Wenn ich nicht schreibe, fotografiere ich, denn Fotos sind für mich auch kleine Geschichten - wenn man sie lesen kann. Ansonsten bin ich optimistisch, (fast) immer gut drauf und stehe mit beiden Beinen fest im Leben. Ergänzung: Das wahre Leben gibt es nicht mehr. Ich musste ...
Nichts außerhalb von dir kann dir je das geben, wonach du suchst (Byron Katie)

Vom ersten Schmetterling


Vom ersten Schmetterling Heute Nacht, im kalten Mondlicht fühlte ich ihn, den sanften Flügelschlag eines Schmetterlings. Erwacht nach frostigen Tagen des langen Winters. Sein zartes Schweben schimmerte mit Leichtigkeit dem kommenden Tag entgegen. Möge er im Morgen bestehen.


© Memory (Feb. 2021)

0

Hörbuch

Über den Autor

Memory
Meistens bin ich ruhig.
Im wahren Leben habe ich einen Mann, zwei Töchter, eine Hand voll Enkelkinder, zwei Katzen und alle zusammen leben wir im Süden Deutschlands.
Wenn ich nicht schreibe, fotografiere ich, denn Fotos sind für mich auch kleine Geschichten - wenn man sie lesen kann.
Ansonsten bin ich optimistisch, (fast) immer gut drauf und stehe mit beiden Beinen fest im Leben.
Ergänzung:
Das wahre Leben gibt es nicht mehr. Ich musste meinen Mann, meine große Liebe, ziehen lassen. Seit dem steht die Welt still.

Leser-Statistik
27

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Asteria 
Wunderschöne Poesie.
Ich wünsche dir, dass er bleibt und dich auch dann noch seinen Flügelschlag spüren lässt, um dich zu wärmen, wenn dir mal wieder kalt sein sollte.

Lieber Gruß
Asteria
Vor einem Monat - Antworten
Memory 
Vielen Dank, liebe Asteria.
Ich freue mich sehr über deinen Besuch und die Geschenke.
Wünsche sind frei :) Noch spüre ich den Flügelschlag.
Lieben Gruß
Sabine
Vor einem Monat - Antworten
baesta Schöne Worte. man spürt regelrecht den sanften Flügelschlag der Schmetterlinge.

Liebe Grüße
Bärbel
Vor ein paar Monaten - Antworten
Memory 
Das freut mich, liebe Bärbel und das war der Plan :)
Lieben Gruß
Sabine
Vor ein paar Monaten - Antworten
Loraine Ich spüre seine fragil wunderbaren Flügel - beim Lesen Deiner Zeilen.
DANKESCHÖN!
LG Loraine
Vor ein paar Monaten - Antworten
Memory 
Und ich danke dir, liebe Loraine.
Liebe Grüße
Sabine
Vor ein paar Monaten - Antworten
KaraList Wie schön, liebe Sabine ... diese zarten Berührungen möchte man festhalten, und sei es mit Worten.
Sanfte Zeilen, in denen auch die Sehnsucht zu spüren ist.
LG
Kara
Vor ein paar Monaten - Antworten
Memory 
Danke dir, liebe Kara.
Ja, manche Momente möchte man für ewig festhalten und gerade diese sind oft so schnell flüchtig.
Lieben Gruß
Sabine
Vor ein paar Monaten - Antworten
Friedemann 
Liebe Sabine,
vielleicht war es ein Traum, wenn auch nicht: Du hast es mit viel Feingefühl umgesetzt.
Dein Schmetterling wird es schon überstehen. Unser Zitronenfalter im Garten zeigt sich seit Wochenbeginn jeden Tag.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vor ein paar Monaten - Antworten
Memory 
Danke, lieber Friedemann.
Der Schmetterling war natürlich nicht real. Hier habe ich noch keinen wirklich getroffen und schon gar nicht nachts :)
Was man selbst fühlt, hat ja oft nichts mit der Realität zu tun.
Lieben Gruß
Sabine
Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
22
0
Senden

166762
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung