Humor & Satire
Normalität

0
"Normalität"
Veröffentlicht am 26. Februar 2021, 6 Seiten
Kategorie Humor & Satire
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich schreibe Unterhaltungsliteratur in Form von Romanen und Kurzgeschichten für Erwachsene, sowie Kinderbücher. Zum zweiten Mal verheiratet lebe ich im Münsterland. Bisher veröffentlicht: Die Ruhrpottsaga: Ruhrpottklüngel, Ruhrpott Pärchen, Ruhrpottherzen, Ruhrpottabschied, Leben lernen. 14 weitere Bücher (darunter Reiseberichte, Tiergeschichten, Liebesgeschichten und -romane), 8 Kinderbücher, zahlreiche Kurzgeschichten in Anthologien und ...
Normalität

Normalität

Es gibt unendlich viele Geschichten und Gedanken über die Liebe! Über die Schmetterlinge und die großen Gefühle. Die völlige Unmöglichkeit, auch nur eine Sekunde ohne den Anderen zu sein. Des Nachts mit ineinander verschlungenen Körpern zu schlafen und tags halbstündlich SMS zu verschicken, um sich gegenseitig zu versichern, dass man sich noch immer liebt. 

Doch wie ist die Liebe, nachdem der Wahnsinn des ersten Kennenlernens abgeklungen ist? Wenn die Verliebtheit ein wenig schwindet und der Liebe Raum gibt? Wenn die Schmetterlinge zur Ruhe gekommen sind?


Nun, das Herz schlägt nicht mehr schneller, wenn ihr euch seht. Im Gegenteil, bei deinem Partner fühlst du dich ruhig und sicher, eben zu Hause. Kein Looping der Gefühle nach dem anderen, sondern Entschleunigung und fallen lassen können. Auch schlaft ihr endlich wieder durch, denn die Körper haben sich entflochten. Manchmal liegt ihr sogar von einander abgewandt. Aber irgendwann in der Nacht findet ihr euch doch. Du kuschelst dich in seinen Arm und manchmal zieht er dich im Schlaf ganz dicht an sich heran. Vielleicht hat er als Kind so seinen Teddy im Arm gehabt? Vielleicht

bist du jetzt seine Geborgenheit! 

In den kostbaren Morgenstunden, bevor der alltägliche Wahnsinn euch überrollt, schmiegt ihr euch an einander. Genießt Nähe und Wärme des Anderen. SMS sind seltener geworden. Der Text lautet nicht mehr: ‚Ich liebe nur Dich, für immer’ sondern ‚Bitte denk' daran Küchenrolle mitzubringen, hdl’.

So ist das wohl mit den Beziehungen. Sie sind nicht immer und ewig im Märchenland angesiedelt. Das Permanentfeuerwerk ist irgendwann abgebrannt. 

Doch wenn ihr euch nach der ersten Verliebtheit für einander entschieden

habt, dann wärmt ihr euch aneinander, gebt euch Geborgenheit und Halt. Seid euch wichtig, wie sonst niemand anderes.


Ach ja – fast hätte ich die Sache mit den Küssen ganz vergessen. 

Sie sind jetzt vielfältiger. Es gibt die ‚Tschüß bis gleich’ und die ‚verschlafenen Morgenküsse’, die vom Lärmen des Weckers begleitet werden. Auch die ‚ich habe jetzt gerade keine Zeit, aber ich liebe dich’ und ‚schlaf gut’ Bussis gibt es. Nicht zu vergessen sind die ‚einfach mal so, weil ich dich mag’ Küsschen. 

Aber keine Sorge, die richtig heißen,

weiche Knie machenden, euch zum schmelzen bringenden Knutscher gibt es immer noch! 

Ehrenwort!

>

0

Hörbuch

Über den Autor

AngiePfeiffer
Ich schreibe Unterhaltungsliteratur in Form von Romanen und Kurzgeschichten für Erwachsene, sowie Kinderbücher. Zum zweiten Mal verheiratet lebe ich im Münsterland.
Bisher veröffentlicht:
Die Ruhrpottsaga: Ruhrpottklüngel, Ruhrpott Pärchen, Ruhrpottherzen, Ruhrpottabschied, Leben lernen. 14 weitere Bücher (darunter Reiseberichte, Tiergeschichten, Liebesgeschichten und -romane), 8 Kinderbücher, zahlreiche Kurzgeschichten in Anthologien und Literaturzeitschriften, sowie der Tagespresse.
home: angie-pfeiffer.com

Leser-Statistik
17

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
phoebe2210 Liebe Angie,
wahre Liebe hält das wahre Leben aus, bereichert es und lässt es uns meistern. Vielen Dank für diesen wunderschönen Text.
Liebe Grüße
Cornelia
Vor einem Monat - Antworten
AngiePfeiffer ICH DANKE DIR, liebe Cornelia
und schicke einen Herzensgruß
Angie
Vor einem Monat - Antworten
Trollmops Ach wie gut das tut, endlich mal etwas zu lesen, das in diese Richtung geht. Sonst hört man doch immer nur vom Verlassenwerden, von der Kälte und vom Leid. Ich denke, wenn man diesen Punkt der Normalität erreicht hat, ohne sich nach der ersten Schmetterlingsverliebtheit zu trennen, dann hat man erst die Liebe richtig wahrgenommen und kann sie wertschätzen. Das ist sicherlich nicht leicht, aber es geht. Und dann erlebt man eine sehr innige und intensive Zeit miteinander.

Gruß Det
Vor einem Monat - Antworten
AngiePfeiffer Ach Det - du bringst es auf den Punkt!
Verlieben ist leicht - eine alltagstaugliche Liebe leben ist viel schwieriger.
Ich danke Dir sehr
und schicke liebe Grüße
Angie
Lange nichts mehr von Dir gelesen?
Vor einem Monat - Antworten
Enya2853 Seufz, liebe Angie, wie wunderbar hast du das in Worte gefasst, dieses Gefühl der Bodenständigkeit, das auf absolutem Vertrauen, auf tiefer Geborgenheit und sicherheit fußt. Und das die Märchenland-Euphorie und das Abheben in einen festen Boden verwandelt.

Und jaaa, es gibt diese Knutscher noch (auch nach 53 Jahren noch ;-)), die dir Flügel verleihen. Das gesicht der liebe ist mit den jahren um so viel bunter geworden.

Danke fürs Wortefinden.
Liebe Grüße
Enya
Vor ein paar Monaten - Antworten
AngiePfeiffer Enya, mein Engel,
das sagst du unnachahmlich schön. Auch dafür danke ich Dir sehr.
Liebe Grüße
Angie
Ein Glück, dass die Märchenland-Euphorie irgendwann verschwunden ist. Frisch verliebt sind nicht wirklich zurechnungsfähig .... ;o)
Vor ein paar Monaten - Antworten
Enya2853 Grins, wie recht du hast, liebe Angie ;-)
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR Genauso ist es, liebe Angie!
Umso freudiger überrascht ist man, wenn sich nach Jahren der Verlässlichkeit, "Normalität" eben, plötzlich doch wieder Herzklopfen und Bauchkribbeln einstellen! So ist es mir auf unserem Bahnhof geschehen, als mein Mann nach 10tägiger Leningradreise mit Studenten zurückkam. Und - nein, ich habe mich nicht verschrieben, die Stadt hieß damals noch so ...
Liebe Wochenendgrüße
fleur
Vor ein paar Monaten - Antworten
AngiePfeiffer Ach, mein liebes Blümchen,
wir wissen doch beide, wie das ist. Und es ist ein so schönes Gefühl - wenn er nach Hause kommt und man ihn doch so vermisst hat. Danke für Deinen Kommentar!
Ganz liebe Grüße und passt auf euch auf!
Angie
Vor ein paar Monaten - Antworten
Asteria 
Super geschrieben, meine Liebe!

Du hast Recht, es gibt sie, diese Knutscher ;-)
und es gibt auch die zauberhaften Momente, die uns flüstern lassen:
"wenn ich dich nicht schon lieben würde,
dann würde ich mich genau in dich verlieben"

LG Asteria
Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
17
0
Senden

166748
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung