Gedichte
Tumor

0
"Tumor"
Veröffentlicht am 21. Februar 2021, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de
Tumor

Tumor

Tumor


Eine Tür - in mir versperrt,

die das Böse in sich schließt,

sodass sich täglich dort vermehrt,

die Qual, die gänzlich in mich sprießt.


Sie hat erreicht - sperrt auf die Tür,

Unbewusstes wird bewusst.

Lastend bleibt mir das Geschwür,

tief sitzend - hier auf meiner Brust.


Es metastasiert, hat fast erreicht,

all das Gute, dass sich wehrt.

Und hat's die Kraft aus mir

erschleicht,

weil Vergangenes sich durch mich nährt.


Der Versuch, es rauszuschneiden,

lässt wachsen, nur die inn're Qual,

denn es lässt sich nicht vermeiden:

Das Schicksal stellt uns keine Wahl.


Behutsam sinkt mein Herz in Trauer,

es akzeptiert das stille Leid.

Allmählich stürzt in mir - die Mauer,

Das Geschwür zerfällt zugleich.


(C) Larissa Thiemich

0

Hörbuch

Über den Autor

Larath

Leser-Statistik
7

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
KaraList Bedrückende Zeilen ... Schmerz, Trauer und Verzweiflung sehr gut beschrieben.
LG
Kara
Vorgestern - Antworten
derdilettant Das hat was.
Trauer - wie ein Tumor und so fühlt es sich manchmal tatsächlich an.
Sehr treffend.

LG

D.
Vorgestern - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
2
0
Senden

166715
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung