Biografien & Erinnerungen
Tom and Jerry

0
"Tom and Jerry"
Veröffentlicht am 04. November 2020, 4 Seiten
Kategorie Biografien & Erinnerungen
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich genieße das Leben im Allgemeinen und meines im Besonderen. Man darf sich selbst nicht so ernst nehmen und schon ist alles leicht. Glücklich sein ist für mich eine Emotion, die zu meinem Leben gehört.
Tom and Jerry

Tom and Jerry

Bahnfahrt

Ein herrlicher Morgen. Ich saß mit verträumten Blick im Zug und blickte nach draußen auf den am Himmel stehenden Vollmond. Morgens um 5 Uhr.


Der Zug war voll. Wo die Leute wohl alle hinmüssen? Mir gegenüber nahmen zwei junge Männer Platz - so schätzungsweise Anfang 20, also wirklich jung.


Ich las in meinem Buch, als ich plötzlich herzhaft gelacht habe. Den Anfang der Geschichte, die sich die beiden erzählten habe ich nicht mitbekommen. Mein Buch

war spannend.


Was ich mitbekam war folgendes: Einer der Männer erzählte von Amerika, von einer gemieteten Ferienwohnung dort. In dieser Wohnung hatte sich eine Maus niedergelassen. Die Englischkenntnisse waren eher so olala und der Anruf in der Rezeption verlief mit der Frage, ob dort Tom und Jerry bekannt seien. "Do you know Tom and Jerry?" Die Antwort der Wohnungsverwaltung: "yes."


"Okay, i have Jerry and when you come in my room, bring Tom mit."










0

Hörbuch

Über den Autor

Annabel
Ich genieße das Leben im Allgemeinen und meines im Besonderen. Man darf sich selbst nicht so ernst nehmen und schon ist alles leicht. Glücklich sein ist für mich eine Emotion, die zu meinem Leben gehört.

Leser-Statistik
20

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
HipHipHurra Guten Abend Annabel,
deine kurze Geschichte von Tom und Jerry hat mir gut gefallen ... wenn ich Axel Hacke wäre, würde ich sie sofort mit sein Büchlein "Der weisse Neger Wumbaba" ... Untertitel "Kleines Handbuch des Verhörens" mit aufnehmen!

Dort gibt es ein eigenes Kapitel "Das unerschöpfliche Verhörpotential der Fremdsprachen" ... mir ist mal folgendes im Zugabteil passiert (ich, zwei Frauen und ein Manager, am Freitag abend) - er, mit Handy, piekfein angezogen, die Verbindung ist wohl schlecht, so das er mehrmals ins Telefon schnauzt "Wer ist Eros? Hä? Wer ist denn der Eros?" ... wenn er das nochmals gesagt hätte, wäre mir das Verkneifen des Lachens wohl nicht mehr gelungen ... aber kurz danach wurde die Verbindung besser "ach so, du meinst Airbus" :-)
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel Ach, wie herrlich ist das denn? Dein Kommentar hat mich zum Lachen gebracht. Ich liebe solche kleinen Missverständnisse. Herrlich. Ich wünsche dir einen super schönen Tag. Hier in Hamburg schneit es so schön. Lieben Gruß an dich.
Vergangenes Jahr - Antworten
matzetino Laut gelacht habe ich jetzt auch tatsächlich. Schön geschrieben.

Liebe Grüße
Mari
Vor langer Zeit - Antworten
matzetino Laut gelacht habe ich jetzt auch tatsächlich. Schön geschrieben.

Liebe Grüße
Mari
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList Der junge Mann wusste sich zu helfen ... ich kann Deinen Heiterkeitsausbruch verstehen, liebe Annabel.
LG
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList Der junge Mann wusste sich zu helfen ... ich kann Deinen Heiterkeitsausbruch verstehen, liebe Annabel.
LG
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel Hallo Kara, ich danke dir sehr für deinen Kommentar. Lieben Dank an dich und einen schönen Abend.
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Ist ja süß! Nette kleine Schmunzelgeschichte.

Liebe Grüße
Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Ist ja süß! Nette kleine Schmunzelgeschichte.

Liebe Grüße
Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel Ja, ich bewundere, wenn man sich zu helfen weiß. Ich wünsche dir einen schönen Abend und lieben Dank für deinen Kommentar.
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
11
0
Senden

166062
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung