Sonstiges
Unbedingt

0
"Unbedingt"
Veröffentlicht am 11. Oktober 2020, 6 Seiten
Kategorie Sonstiges
© Umschlag Bildmaterial: nina_susik - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Was kann man über sich selbst schreiben, findet es heraus wenn es euch wirklich interessiert. Ich habe meine Stärken und Schwächen wie jeder anderer auch. Bin Mutter von drei Kindern, glücklich verheiratet. Durch ein Schicksalsschlag führte mich mein Weg zum schreiben. Ich war zu jung um alles zu verstehen, was mir das Leben präsentierte. Immer wieder begegnete ich Menschen die mir MUT schenkten weiterzuschreiben. Genau an dieser Stelle ...
Unbedingt

Unbedingt


Unbedingt


Schon seit Tagen wird die Werbetrommel getrommelt. Auf Plakaten wird ein neues Produkt angepriesen. Es soll ein Weltverbereerer sein. Es soll die Lösung aller Probleme werden. So verspricht es das Plakat und auch die Werbung in Funk und Fernsehen. Selbst das Handy begrüßt uns am Morgen mit dieser

Werbung. Dann, war es entlich so weit. Lange Schlangen vor dem Supermarkt. Ein jeder wollte es haben. Ein Jeder der sich angestellt hatte wollte der Erste sein. Der das hat was so vieles auf einmal verändern kann. Neben den großen Stapel des neuen Produktes war die Gemüseabteilung eine Augenweide und appetitlich angerichtet. Darüber war ein Banner gespannt mit folgenden Worten. "Eure Nahrung sollen eure

Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen Nahrung sein" ©Hippokrates von Kos Einige nahmen diesen Banner war und andere sahen ihn kaum. Doch er wurde auch von anderen verpönt. Ja sie lachten förmlich drüber. Das selbstverständlich wird  eben als gegeben einfach hingenommen. Das Gemüse nahm langsam ab doch der Stapel der hoch angepriesen Werbung die sich die Kunden einiges kosten lassen haben, war im Handumdrehen

vergriffen. Daheim öffneten sie voller Glückseligkeit und Freude ihre neue Errungenschaft. Betrachteten Es und liebäugelten es von allen Seiten. So sehr sie sich auch bemühten einen Sinn oder Wert darin zu erkennen. Er war einfach nicht zu finden. Von Umtausch ausgeschlossen stand ganz klein geschrieben auf der Quittung des Kaufbeleges. Die Emotionen kochen hoch und nahmen ihren Lauf. Die Moral der Geschicht' sei achtsam mit dem was du glaubst brauchen zu müssen. Damit du

keine Enttäuschung am Ende erfährst. Und wenn es doch so war, werde wachsam und lächle über dich. Mundpropaganda ist doch immer noch die beste Werbung. ©Petra-Josephine, 10.10.2020

0

Hörbuch

Über den Autor

SaenaPJ

Was kann man über sich selbst schreiben, findet es heraus wenn es euch wirklich interessiert.
Ich habe meine Stärken und Schwächen wie jeder anderer auch. Bin Mutter von drei Kindern, glücklich verheiratet.
Durch ein Schicksalsschlag führte mich mein Weg zum schreiben.
Ich war zu jung um alles zu verstehen, was mir das Leben präsentierte.
Immer wieder begegnete ich Menschen die mir MUT schenkten weiterzuschreiben.
Genau an dieser Stelle möchte ich Allen danken. Besonders auch GrafWaldungen der mich aufforderte einfach los zuschreiben.
So schrieb ich in Teilen (m)ein Buch, Scheibchenweise war es eine Befreiung meiner Seele.

Wir lesen uns ...

Leser-Statistik
9

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
derrainer Liebe Petra josie,
Den größten Teil den wir meinen zu brauchen, brauchen wir nicht,
Aber weil wir es nicht brauchen,brauchen wir es,
Lieben Gruß zu dir Rainer
Vor einem Monat - Antworten
SaenaPJ Lieber Rainer,
Und einiges lehrt uns im Nachhinein seine Nutzlosigkeit

Liebe Grüße Petra-Josie
Vor einem Monat - Antworten
Annabel Ja, einiges braucht man nicht. Lieben Gruß an dich und einen schönen Abend. Hab nur noch *********Taler heute.
Vor einem Monat - Antworten
SaenaPJ Liebe Annabel,
Du sagst es alles braucht man nie.

Liebe Grüße in deinen Abend
Vor einem Monat - Antworten
Nereus Ja liebe Petra -Josie, wir sammeln unser Leben lang und merken wenn es zu Ende geht, huch da haben wir, ich, doch eine Menge Lebenszeit vertan
dankend lieben gruß
markus
Vor einem Monat - Antworten
SaenaPJ Lieber Markus,
Im Laufe des Lebens gesellt sich so einiges zu einen. Da macht es Sinn auszusortieren. Und nicht allen Trends beizuwohnen.

Liebe Grüße Petra-Josie
Vor einem Monat - Antworten
Nereus wie meinte der Seneca (Lehrer Neros , der von ihm die Selbsttötung forderte ))einst
Meide die Masse !
lieben gruß
markus
Vor einem Monat - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
7
0
Senden

165927
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung