Gedichte
Wieder da

0
"Wieder da"
Veröffentlicht am 24. Juli 2020, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Nach längerer Zeit bin ich wieder hier. Das Leben ist ein Arschloch? Keine Ahnung, ich schreibe Lyrik für Menschen, die sich etwas mehr über den Tellerrand hinaus wagen. Nicht jedermanns Sache, aber immer ehrlich und nah den Hinterhöfen und Seitengassen der Gesellschaft.
Wieder da

Wieder da

Wieder da Ich strample wieder Gedichte in den Wind. Gedichte im Dunkeln zu lesen. Erinnerst du dich?

 Kafkas Geier fasziniert mich  

 immer noch und in Gedanken an Benn suche ich in all den Krebsbaracken nach dem Sinn, der uns verloren ging. Grünkohl war es.

Grünkohl, der mich bei dir bleiben ließ. Ein bisschen Poesieclown und Sehnsucht nach Liebe. Lass mich dir Dali erklären, lass uns unterm Milchwald tauchen, lass uns die Kindertotenlieder  

 dirigieren und erkennen, dass wir noch leben.

0

Hörbuch

Über den Autor

Lyders
Nach längerer Zeit bin ich wieder hier.
Das Leben ist ein Arschloch?
Keine Ahnung, ich schreibe Lyrik für
Menschen, die sich etwas mehr über den Tellerrand hinaus wagen.
Nicht jedermanns Sache, aber immer ehrlich und nah
den Hinterhöfen und Seitengassen der Gesellschaft.

Leser-Statistik
32

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Memory 
Mich "fassen" deine Texte immer an.
Sie sind morbid und doch auch wieder nicht.
Wie Enya schreibt - sie regen auf jeden Fall zum Denken an.
VG
Sabine
Vor ein paar Monaten - Antworten
Enya2853 Bin etwas verwirrt, Text war verschwunden? Wie das?

Nun, ich empfinde es als düster, traurig, dennoch voller Sehnsucht nach Leben, nach Erlebtem und Erinnerungen.

"Gedichte in den Wind strampeln" -welche Anstrengung, doch scheinen sie so ohne bleibenden Abdruck ... verwehen.

Und dann Kafka: der Füße hackende Geier, ein Sich-Dreinschicken in Unausweichliches - Sinnbild für Qual, sodass jedes Ende Erlösung bedeutet.
Und Benn? Gottfried Benn? Der auch Entfremdung zu seinem Vater verspürte? Die ersehnte Liebe wohl nicht bekam?

Fragmente sind es, die sich hier durchziehen, aber immerhin zum Nachdenken anregen und nach Verbindungen suchen lassen.

Gruß
Enya
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Stellt ein Buch ein ohne Text -
19 Tage leer
und er schaut nicht einmal nach
tut sich gar nicht schwer
Denn es interessiert ihn nicht
wie es uns gefällt
ist so überzeugt von sich -
Mittelpunkt der Welt?
Vor ein paar Monaten - Antworten
Enya2853 Autsch, das ist doch verrückt. Absicht?
Kopf schüttel ...
Na ja, es gibt solche und solche ?
Vor ein paar Monaten - Antworten
Enya2853 Nur schade, wenn man sich die Mühe einer Auseinandersetzung mit dem Text macht und den Urheber interessiert es nicht.
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Ja, genau. Das ist es, was mich fuchst!
Er hat's halt nicht nötig ...
Vor ein paar Monaten - Antworten
Lyders OH was ist da passiert....jetzt Text wieder da !
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Text ist endlich da -
na ja ...
Ist ja auch nicht schlecht,
Herr Specht!
Doch es hat zu lang gedauert,
Luft ist raus,
aus die Maus.
;-))
Vor ein paar Monaten - Antworten
AngiePfeiffer Blümchen, dem ist so gar nix hinzuzufügen. Wenn man Sachen einstellt, sollte man sich ab und an darum kümmern ....
Mein ich nur mal ....
Grinsegrüße
Angie
Vor ein paar Monaten - Antworten
AngiePfeiffer Okay - jetzt würd' es ja mal Zeit für ne Reaktion von Herrn Lyders. Oder ist das alles ne große Verarsche?
Das wäre dann richtig daneben.

Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
23
0
Senden

165461
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung