Gedichte
Weg ohne Wiederkehr

0
"Weg ohne Wiederkehr"
Veröffentlicht am 09. Februar 2009, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Tataaa ... meine erste Lesung liegt hinter mir und meine Aufregung hat sich gelohnt :o) Meine Stimme hat gehalten - trotz Erkältung - und, wie mir in einem Presseartikel attestiert wurde, sprang der Funke auf das Publikum über. Jedenfalls habe ich niemanden gähnen stehen, alle waren ganz aufmerksam. Jetzt habe ich auch die Genehmigung der Dame von der Presse, ihren Artikel an dieser Stelle zu zitieren. Ihr findet ihn nebst anderen Fotos von ...
Weg ohne Wiederkehr

Weg ohne Wiederkehr

Beschreibung

Das Gedicht schrieb ich wenige Tage nach dem Tod meines Vaters im vergangenen Jahr. Lancelots Gedicht "Ich hab doch nur eine" hat mich dazu bewogen, es heute hier einzustellen.

 

Ausgehaucht des Lebens Atem,

ausgesetzt des Herzens Schlag

ruhst du sanft auf seid'nem Kissen

so, als schliefest du am Tag.



Befreit von aller Müh' und Plage

der letzten Wochen hast du Ruh'.

Still geschlossen müde Lider

scheint's, als lächelst du mir zu.



Was zu sagen war, das hattest

du beizeiten mir gesagt.

Was zu fragen war, das hatte

ich beizeiten dich gefragt.



Wissend um das nahe Ende:

Abschied – jeden Tag ein Stück,

wach im Geist, verschnürt die Kehle.

Dieser Weg kennt kein Zurück.



Und doch – im Auge brennt die Träne,

Trauer wiegt im Herzen schwer.

Den Vater trage ich zu Grabe,

was bedarf's der Worte mehr?



  

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_16437-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_16437-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_96127.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_96128.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Gunda

Tataaa ... meine erste Lesung liegt hinter mir und meine Aufregung hat sich gelohnt :o)
Meine Stimme hat gehalten - trotz Erkältung - und, wie mir in einem Presseartikel attestiert wurde, sprang der Funke auf das Publikum über. Jedenfalls habe ich niemanden gähnen stehen, alle waren ganz aufmerksam. Jetzt habe ich auch die Genehmigung der Dame von der Presse, ihren Artikel an dieser Stelle zu zitieren. Ihr findet ihn nebst anderen Fotos von der Lesung in meiner Fotogalerie.


Meine Bücher sind übrigens auch zu beziehen über Amazon oder direkt beim Verlag neun9zig.de

Liebe mbH ISBN 978-3-944907-00-0
Querfeldein ISBN 978-3-944907-02-4

Letzteres ab sofort auch per E-Book unter
http://www.amazon.de/Querfeldein-nicht-immer-geradeaus-Vielfarbig-ebook/dp/B00K7IVPEU/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1400010147&sr=1-1&keywords=querfeldein+ist+nicht+immer+geradeaus

Mein neuestes Projekt ist übrigens meine erste eigene Homepage. Noch im Aufbau befindlich, dennoch bereits empfangsbereit für Besucher. Schaut doch mal rein: http://quertextein.jimdo.com/

Leser-Statistik
225

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gunda Hallo Britta ... - ... danke für deinen KOmmentar.
Ja, das Schreiben ist wohl für die meisten Autoren ein Ventil, egal, ob Freude oder Trauer herausgelassen werden müssen.

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Schaefchen Das sind sehr gefühlvolle - und bewegende Zeilen, die ich sehr gut nachfühlen kann. Mir erging es ähnlich.
Nutze das Schreiben gern als Ventil um den Schmerz hinaus zu lassen.
Dein Gedicht ist insgesamt sehr gelungen.
Liebe Grüße vom Schaefchen
Vor langer Zeit - Antworten
SylviaB Re: Re: Zuviel des Lobes - Sollte ich etwas Kritikwürdiges sehen, werde ich kritisieren, verlass dich drauf. *schmunzel* Ich bin hier eigentlich dafür bekannt und wurde schon (ist allerdings ziemlich lange her) als böse gesehen. *zwinker*




Zitat: (Original von Gunda am 11.02.2009 - 18:25 Uhr)
Zitat: (Original von SylviaB am 11.02.2009 - 12:51 Uhr) will ich nicht schreiben, aber mir bleibt gar nichts anderes übrig. Deine Zeilen haben mich umgehauen. Sie sind flüssig, die Worte sind klar und es wirkt weder kitschig noch aufgesetzt (was ja leider bei Reimen oft der Fall ist)

Es hat mir ein Gefühl vermittelt. Ein Gefühl, das ich nicht wirklich nachvollziehen kann, da ich die Trauer um ein Elternteil (toi toi toi) nicht kenne. Aber allein der Gedanke, lässt mir eine Gänsehaut über den Rücken streifen und deine Zeilen machen mir Angst.

Wirklich gut geschrieben!
Lieben Gruß
Sylvia


Danke, Sylvia, aber verlass dich drauf, es gibt auch bei meiner WErken welche, an denen Kritik geübt werden kann/muss, nämlich die, die ich selbst schon seit ewigen Zeiten kenne, die für mich eine bestimmte Melodie haben ... und bei denen ich blind bin für Fehler, die nur andere sehen. Also - wenn Kritik angebracht ist, immer her damit. ;-))

lg
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Zuviel des Lobes -
Zitat: (Original von SylviaB am 11.02.2009 - 12:51 Uhr) will ich nicht schreiben, aber mir bleibt gar nichts anderes übrig. Deine Zeilen haben mich umgehauen. Sie sind flüssig, die Worte sind klar und es wirkt weder kitschig noch aufgesetzt (was ja leider bei Reimen oft der Fall ist)

Es hat mir ein Gefühl vermittelt. Ein Gefühl, das ich nicht wirklich nachvollziehen kann, da ich die Trauer um ein Elternteil (toi toi toi) nicht kenne. Aber allein der Gedanke, lässt mir eine Gänsehaut über den Rücken streifen und deine Zeilen machen mir Angst.

Wirklich gut geschrieben!
Lieben Gruß
Sylvia


Danke, Sylvia, aber verlass dich drauf, es gibt auch bei meiner WErken welche, an denen Kritik geübt werden kann/muss, nämlich die, die ich selbst schon seit ewigen Zeiten kenne, die für mich eine bestimmte Melodie haben ... und bei denen ich blind bin für Fehler, die nur andere sehen. Also - wenn Kritik angebracht ist, immer her damit. ;-))

lg
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: ;-) -
Zitat: (Original von Christina_Maverik am 11.02.2009 - 11:53 Uhr) Ich kann mich PhanThomas nur anschließen. Du bist unglaublich facettenreich.. Vorhin noch über die Kettensäge gegröllt, stürzt Du mich mit diesen Zeilen in ein tiefes Trauergefühl. Es wird nie langweilig, Dich zu lesen.
LG Christa


Grins: beide Gedichte stammen allerdings definitiv nicht aus der gleichen Schaffensphase...

Danke dir.
lg
Gunda

Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Sehr bewegend... -
Zitat: (Original von PhanThomas am 10.02.2009 - 21:47 Uhr) ... und schwer zu verdauen. Zeigt deinen Facettenreichtum, liebe Gunda, und deine Gabe, den Leser mit deinen Worten mitzureißen. Alles Gute dir!

Liebe Grüße
PhanThomas


Danke dir, lieber Thomas, für Anteilnahme und Lob.
lg
Gunda

Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Weg ohne Wiederkehr -
Zitat: (Original von Traumwelten am 10.02.2009 - 16:48 Uhr) Liebe Gunda,

wie gut kann ich diese Zeilen nachempfinden. Für mich war es der schlimmste Augenblick, Abschied nehmen zu müssen, für immer und der lange Weg nach Hause, die lachenden Menschen um mich herum, für die sich die Welt weiterdrehte, während die meine für mich stehen blieb.

Lieben Gruß
Eva


Das stimmt, Eva, das erste Lachen, das ich nach der Beerdigung hörte, hat mich auch gestört. Aber ich musste mich ja um meine Mutter kümmern, war also abgelenkt.

lg
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
SylviaB Zuviel des Lobes - will ich nicht schreiben, aber mir bleibt gar nichts anderes übrig. Deine Zeilen haben mich umgehauen. Sie sind flüssig, die Worte sind klar und es wirkt weder kitschig noch aufgesetzt (was ja leider bei Reimen oft der Fall ist)

Es hat mir ein Gefühl vermittelt. Ein Gefühl, das ich nicht wirklich nachvollziehen kann, da ich die Trauer um ein Elternteil (toi toi toi) nicht kenne. Aber allein der Gedanke, lässt mir eine Gänsehaut über den Rücken streifen und deine Zeilen machen mir Angst.

Wirklich gut geschrieben!
Lieben Gruß
Sylvia
Vor langer Zeit - Antworten
Christina_Maverik ;-) - Ich kann mich PhanThomas nur anschließen. Du bist unglaublich facettenreich.. Vorhin noch über die Kettensäge gegröllt, stürzt Du mich mit diesen Zeilen in ein tiefes Trauergefühl. Es wird nie langweilig, Dich zu lesen.
LG Christa
Vor langer Zeit - Antworten
PhanThomas Sehr bewegend... - ... und schwer zu verdauen. Zeigt deinen Facettenreichtum, liebe Gunda, und deine Gabe, den Leser mit deinen Worten mitzureißen. Alles Gute dir!

Liebe Grüße
PhanThomas
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
34
0
Senden

16437
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung