Gedichte
Malen nach Zahlen

0
"Malen nach Zahlen "
Veröffentlicht am 06. Februar 2020, 10 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich habe Spaß am Schreiben. Da kann ich Abtauchen in Gedanken, in Geschichten die das Leben schreibt. Meinen Texten, klar, unbeschönigt und gefühlsstark, versuche ich immer einen tiefgehenden Sinn zu geben. Aber manchmal geht auch die Phantasie mit mir durch. Da mache ich schon mal aus einem stinkbanalem Thema ein "filmreifes" Bühnenstück. Meine kreativste Zeit ist frühmorgens, wenn das Morgengezwitscher der Vögel und der Duft von frischem ...
Malen nach Zahlen

Malen nach Zahlen









Malen nach Zahlen













Wortlos, ratlos, keinen Schimmer, ein bisschen Kritzeln, das geht immer. Keinen Plan und nichts konkret, über das, was hier entsteht. Ein Strich hier, ein Strich dort, Striche ziehen im Akkord. Ein Strich da, ein Strich hier, ne‘ Menge los auf dem Papier. Fünftausend Zahlen, diverse Zeichen und sonst nichts, darauf, dergleichen. Linien-Wirrwarr und Geäst, was manches nur erahnen lässt. Aquarellverzerrt, aquarellgebleicht, Konturenscharf, konturengleich, entsteht, was man noch gar nicht sieht, ich weiß, das ist jetzt noch verfrüht.

Die Schwarze Eins - Schwarzmalerei? Schwarze Raben – Vogelfrei. Ne‘ Börsengänge-Aktienwelt? Buntpapier? Geschwätztes Geld? Die Rote Zwei – ne‘ Kampfansage? Dem rotem Zeiger auf der Waage. Vielleicht ein Panorama-Bergmassiv? Ein Sommer-Ostseestrand-Motiv? Flieder – Lila – Nummer Drei. Farbenfroh und letzter Schrei. Vielleicht ein spannend aktuelles Wetterprotokoll, Himmelslichter - nordlichtschön, geheimnisvoll.





Gelbe Farbe - gelbe

Vier. Süße Worte - Briefpapier. Gelbe Sonne - grelles Licht. Das kann nicht sein. Das ist es nicht. Die Grüne Fünf - wie grüne Wälder. Baumklau und Verwarnungsgelder. Ein ausgedehnter Wanderplan? Ein Haus? Oder vielleicht ein Kran? Die rosa Sechs, der rosa Traum. Rosa Wolken - Seifenschaum. Ne rosa Blütenblumenwiese? Oder ne doofe Durchschnittsanalyse.

Pink und Sieben – süße Schleife, Mädchending, Traumprinzmärchen - Ehering.

Vielleicht die Sieben Kontinente? Vielleicht ein großes Bahngelände?


Orange Acht – Zitrusduft

und Früchtetraum. Badewanne – Badeschaum. Es könnte Das, es könnte Dies. Ein sonnenreiches Inselparadies? Es könnte Dies, es könnte Jenes. Vielleicht was Seltenes - was Schönes? Weiße Neun und weiße Hose. Riesen Fleck – Tomatensoße. Ne blüteweiße reine Weste? Ne Boeing, mit und ohne Gäste?


Zehn und Hellblau – Himmelblau. Blaues Auto - Megastau. Vielleicht ein artenreiches Tiefseeriff? Ein längst versunkenes altes Schiff?






Braune Elf und braune Brühe. Wäsche braun, umsonst die Mühe. Vielleicht die Galaxie am Anfang und am Ende?

Ne berühmte große Filmlegende? Blaue Zwölf und abgebrannt. Blaues Auge, weggerannt. Vielleicht so Wasserwegekartenmaterial? Ne Häuserwand komplett aus Stahl? Beige Dreizehn – ein bisschen bieder. Ich neh‘m die Dreizehn nicht gleich wieder. Beige-Bieder-Farblos-Farbe. Nur gedacht für trübe Tage.







So Helles Grün – wie Blütenstaub.

Frühlingsblumen - Kurzurlaub. Vielleicht ein Urlaubsplan mit

kunterbunten Klebebildern?

Zahlensalat - Namensschilder? Graue Fünfzehn – Aggression. Graue Maus und Depression. Ein Schnitt fürs neue sexy Kleid? Ein Plan für An und Abflugzeit? Es könnte Dies, es könnte Das. Oder sonst noch irgendwas. Ach guck, das ist jetzt wirklich

sehr sehr schön, ne Morgensonne kann man seh'n.

Farbenspiel und farbenreich, ins Morgenlicht getauchtes Himmelreich.


Gigantisch schönes Himmelszelt,

ich liebe diese heile Welt, ich liebe diese Farbenpracht, Naturgewalt und Himmelsakt. Und auch im Farbenspiel des Morgens, bleibt mir letztendlich nicht verborgen, mit letztem Stift, mit letzter Zahl, viel schöner ist das Original!

0

Hörbuch

Über den Autor

MoniSchreibfee
Ich habe Spaß am Schreiben. Da kann ich Abtauchen in Gedanken, in Geschichten die das Leben schreibt. Meinen Texten, klar, unbeschönigt und gefühlsstark, versuche ich immer einen tiefgehenden Sinn zu geben. Aber manchmal geht auch die Phantasie mit mir durch. Da mache ich schon mal aus einem stinkbanalem Thema ein "filmreifes" Bühnenstück.
Meine kreativste Zeit ist frühmorgens, wenn das Morgengezwitscher der Vögel und der Duft von frischem Kaffee mich einlullt. Ja, ich wünschte ich hätte mehr Morgenstunden zur Verfügung, denn ich möchte so gern meinen Geschichten einen Schlußpunkt setzen.

Leser-Statistik
10

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
AngiePfeiffer Na das ist ja mal eine Wortmalerei! Sie gefällt mir richtig gut. Ich find's auch nicht zu lang ...
Schmunzelgrüße
Angie
Dieses Jahr - Antworten
MoniSchreibfee 
Freut mich dass es Dir gefällt :-)
Dieses Jahr - Antworten
Apollinaris Sehr sehr lang und gut. :)
Dieses Jahr - Antworten
hingekritzelt Ehrlich gesagt, dachte ich zunächst, dass das nichts für mich ist, nachdem ich aus Langeweile mal reingeklickt habe (gibt ja momentan nicht so viele Neu-Erscheinungen). Aber dann musste ich bei "Menge los auf dem Papier" schon mal lachen und nun bin ich froh, dass ich es ganz gelesen hab!
"Die rote Zwei - ne Kampfansage?" -- astrein! Nur eines von vielen Beispielen.
Sehr phantasievoll und rundum gelungen! Gut!

Mach's Dir gemütlich!
LG Uli
Dieses Jahr - Antworten
MoniSchreibfee 
Oh vielen Dank für Dein nettes Feedback. Du hast wirklich Recht, manchmal geht mit mir die Phantasie durch :-)
Dieses Jahr - Antworten
KaraList Ich habe immer schneller gelesen, um zu erfahren, was für ein Wunderwerk denn nun entsteht. :-)
Eine tolle Idee in Schmunzelreimen festgehalten.
LG
Kara
Dieses Jahr - Antworten
MoniSchreibfee 
Ja Dankeschön, ist halt ein Spaß und nicht so ernst zu nehmen :-)
Dieses Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
7
0
Senden

164217
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung