Humor & Satire
Waidmannsheil - Ein Drabble in Reimen (2)

0
"Waidmannsheil - Ein Drabble in Reimen (2)"
Veröffentlicht am 14. November 2019, 8 Seiten
Kategorie Humor & Satire
© Umschlag Bildmaterial: Pixabay
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

"Friedemann" ist nur mein Vorname, für meinen Nachnamen "Kriegsfuß" reichte (aufgrund der von myStorys vorgegebenen Obergrenze von 14 Zeichen) leider der Platz nicht mehr. Mein Name besagt, dass ich im Grunde ein sehr friedliebender Mensch bin, der aber verbalen Auseinandersetzungen nicht grundsätzlich aus dem Weg geht. Diese sind gelegentlich die Folge von satirischen Texten, für die ich schon seit meiner Schulzeit (als noch Lehrer und ...
Waidmannsheil - Ein Drabble in Reimen (2)

Waidmannsheil - Ein Drabble in Reimen (2)


Waidmannsheil ist der Gruß der Jäger untereinander, Wunsch für guten Erfolg bei der Jagd und Glückwunsch für Jagdglück Waidmannsdank wird geantwortet, wenn jemandem mit dem Gruß zu einem Jagderfolg gratuliert wurde. Der letzte Bissen ist eine Respektbezeugung gegenüber dem Wild. Er wird in Form eines grünen Zweiges dem Wild ins Maul geschoben und zeigt an, dass es vom Jäger in Besitz genommen ist. Drabbles sind pointierte Kurzgeschichten in exakt 100 Worten. Falls sich jemand zu einem Kommentar durchringen sollte, möge man/frau hierbei die Schlusspointe nicht verraten.


Waidmannsheil und Waidmannsdank


 Die Jägerschaft trauert um einen Genossen! Der hat - als Relikt alter Jagdherrlichkeit - auf alles, was kreuchte und fleuchte geschossen. Er war jederzeit für den Fangschuss bereit. Kein einziges mal quälte ihn sein Gewissen, doch legte er - weil dies zum Waidwerk gehört - den Opfern als letzten, symbolischen Bissen den Grünzweig ins Maul, der das tote Tier ehrt. Von all den Getreu'n, die zur Beisetzung kamen, war'n jene voll Zorn und voll Groll aufgeschreckt, die Abschied vom Leichnam im Leichenhaus nahmen. Sie schimpften: Welch Schwein hat den Streich ausgeheckt,

die Ehre des rechtschaff'nen Jägers befleckt


b.w.








 und ihm diesen Grünzweig ins Mundwerk gesteckt?



? ? ?












0

Hörbuch

Über den Autor

Friedemann
"Friedemann" ist nur mein Vorname, für meinen Nachnamen "Kriegsfuß" reichte (aufgrund der von myStorys vorgegebenen Obergrenze von 14 Zeichen) leider der Platz nicht mehr. Mein Name besagt, dass ich im Grunde ein sehr friedliebender Mensch bin, der aber verbalen Auseinandersetzungen nicht grundsätzlich aus dem Weg geht. Diese sind gelegentlich die Folge von satirischen Texten, für die ich schon seit meiner Schulzeit (als noch Lehrer und Mitschüler ihre Opfer waren) eine Vorliebe habe. Gemäß meinem Motto - Humor ist das Knopfloch, mit dem wir verhindern können, dass uns der Kragen platzt - kommt hierbei allerdings der Humor (meistens) nicht zu kurz.

Leser-Statistik
24

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Feedre WOW ein Drabble in Reimform....
Super....Lach!!!
LgF
Vor ein paar Monaten - Antworten
Friedemann 
Liebe Feedre,
Dein Lob und Dein Lachen freuen mich sehr, und dass Du darüberhinaus auch noch ein Plätzchen in Deinem Favoritenregal für dieses Drabble gefunden hast.

Liebe Grüße und ein herzlichen Dankeschön,
Friedemann
Vor ein paar Monaten - Antworten
Enya2853 Herrlich, lieber Friedemann. Ein sehr gelungenes Drabble und das noch in Reimform. Hut ab. Hat Spaß gemacht, es zu lesen.
Danke für das erfrischende Lesevergnügen am Morgen.
Enya
Vergangenes Jahr - Antworten
Friedemann 
Liebe Enya,
Dein morgendlicher Spaß ist mir eine große Freude, dazu auch noch über Dein Lob und Deinen Favoriten.

Liebe Grüße und herzlichen Dank,
Friedemann
Vergangenes Jahr - Antworten
FLEURdelaCOEUR Sehr gern noch einmal reingeschaut und einen Obulus entrichtet
hat
fleur
Vergangenes Jahr - Antworten
Friedemann 
… und sehr gern habe ich Deine erfreuliche Botschaft gelesen, liebe Fleur.

Liebe Grüße und Dankeschön für Deine Sesterzen,
Friedemann
Vergangenes Jahr - Antworten
Bellador 
Sehr gerne gelesen, ich konnte die Pointe schon ahnen...
Tolle Arbeit!
LG Bella
Vor langer Zeit - Antworten
Friedemann 
Liebe Bella,
ich freue mich sehr über Deinen Besuch und Dein Lob, doch Arbeit im Sinne von Beschäftigung oder Pflicht war es natürlich keine. Beim Drabbeln ist ist die Suche nach passenden Worten ähnlich spannend wie ein Puzzle-Spiel, und Reime fliegen mir oft zu, ohne welche gesucht zu haben. Vielleicht noch ein Überbleibsel aus meiner Schulzeit, als mein Bank-Nachbar und ich zum Zeitvertreib Stegreif-Verse über Lehrer und Mitschüler verfassten.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vor langer Zeit - Antworten
Darkjuls Kunst kommt von Können, sage ich da nur. Wie großartig ist das wieder gemacht. Bis zum Ende ein Gedicht, ich meine Drabble. Liebe Grüße und es zieht den Hut - Marina
Vor langer Zeit - Antworten
Friedemann 
Liebe Marina,
ich freue mich sehr über Dein überschwängliches Lob. Ich danke Dir herzlichst dafür und auch noch für Deinen prallvollen Geschenkkorb, und erwidere dankend mit meinem Strohhut auch noch Dein Hut-ab.

Liebe Grüße und gute Nacht,
Friedemann
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
31
0
Senden

163518
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung