Kurzgeschichte
Auf der Suche nach Freiheit

0
"Auf der Suche nach Freiheit"
Veröffentlicht am 22. Oktober 2019, 10 Seiten
Kategorie Kurzgeschichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Was mich inspiriert: Ich lasse mich am meisten von Filmen oder Videospielen inspirieren. Dort findet man so viele kreative Ansätze, die meine Fantasy ins kochen bringen können. Die Art, wie ein Film eine Geschichte erzählt, bringt mich auch des öfteren zu Erkenntnissen, was zu einer guten Geschichte wirklich dazu gehört. Auch bei Videospielen erfahre ich immer wieder, wie sehr ein Mensch in dieser Welt gefangen sein kann. Deshalb finde ich ...
Auf der Suche nach Freiheit

Auf der Suche nach Freiheit

Regeln

Thema:

Freiheit


Vorgabewörter:

achtzig geradeaus Vision Horizont aufgeben Hoffnung Grenzen neu stürmen Ende

Auf der suche nach freiheit

Hallo, ich bin hier neu eingezogen. An diesem Haus schätze ich sehr, wie riesengroß es ist. Wirklich, es ist erstaunlich, in was für ein riesiges Haus ich jetzt wohnen kann. Auch wenn die Hauswand schon an einigen Stellen von Kids beschmiert wurde, egal. Meine VISION ist es, dieses Haus auf Vordermann zu bringen und den Rest meines Lebens darin zu verweilen. Es wird wie NEU aussehen, wenn ich hier fertig bin. Hier, dieses Fenster, das werde ich ausbauen und mit einem super wärmedämmenden Holz-Alu-Fenster

aufmotzen. Diesen Teppich, den werde ich entfernen und mit Laminatboden ersetzen. Hier, hier in diesem Zimmer, da werde ich meine ACHTZIG Tupperdosen aufbewahren, einfach nur, weil ich eh so viele Zimmer habe. Wow, ich sehe es schon vor mir, wie meine Frau es bereuen wird, mich AUFGEGEBEN zu haben. Mir werden Weiber regelrecht ins Haus STÜRMEN. >Handyklingel< >Handyklingel< „Ja Hallo?“ „Bist du bescheuert oder was? Das ist doch nicht dein ernst!“ „Doch ist es! Ich baue mir woanders ein

neues Leben auf! Ohne dich!“ „Du hast sie doch nicht mehr alle!“ „Ach, weißt du was?! Dein HORIZONT ist so klein, du weißt gar nicht, was du an mir hattest!“ „Was redest du da?! Sag bloß, du bist schon wieder a...“ >piiiiieeep< Oh mein Gott, die Alte regt mich aber auf. Warum können Frauen nicht verstehen, dass ein Mann tun muss, was ein Mann tun muss. Ich schalte sofort mein Handy aus. Puh, stressig. Ich mache mal ein

Päuschen und setze mich auf diesen Stuhl da. Man oh man, ich habe echt viele Stühle. Am besten, ich beseitige morgen ein paar von denen. Der Vorbesitzer muss wahrhaft ein Stühle-Fanatiker gewesen sein. Um jetzt mit meiner Vergangenheit abzuschließen und dem Ganzen ein ENDE zu setzen, rauche ich zur Krönung meiner Freiheit eine. Unglaublich, das ist GRENZENlose Freiheit. Ich rauche gerade im Zimmer und niemand schreibt mir vor, was ich zu tun oder zu lassen habe. Ich HOFFE, so wird mein Leben von nun an weiter

laufen. Moment mal, was höre ich da für Stimmen? Kinder? In meinem Haus? Hm oder liegt das an meinem grünen Kraut, welches ich genüsslich rauche. So oder so, ich genieße einfach die Freiheit, die mir zusteht. Mannomann, es wird ja immer lauter hier. Vielleicht hatte meine Frau doch recht, dass mich mein heiliges Kraut um den Verstand bringt. Ich rauche den noch zu Ende und dann haue ich hier wieder ab, nach Hause. Hier wird’s langsam ungemütlich... Warte mal, öffnet sich gerade die Tür? Was ist das denn für eine

Frau? „Um Gottes willen, was machen sie hier im Musikraum und was rauchen sie da? Sind sie etwa in die Schule eingebrochen? Kinder! Geht zurück, GERADEAUS dem Flur entlang, ich rufe jetzt die Polizei!“

0

Hörbuch

Über den Autor

Ombladje
Was mich inspiriert:
Ich lasse mich am meisten von Filmen oder Videospielen inspirieren. Dort findet man so viele kreative Ansätze, die meine Fantasy ins kochen bringen können. Die Art, wie ein Film eine Geschichte erzählt, bringt mich auch des öfteren zu Erkenntnissen, was zu einer guten Geschichte wirklich dazu gehört. Auch bei Videospielen erfahre ich immer wieder, wie sehr ein Mensch in dieser Welt gefangen sein kann. Deshalb finde ich diese beiden Komponente sehr inspirierend.

Leser-Statistik
16

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Friedemann 
Ich nehme an, dass diese Lehrerin neu in der Schule ist, sonst hätte sie in Deinem Protagonisten den Ex-Schüler wiedererkannt, der im Vollrausch der Meinung war, dass er wieder zum Musikunterricht in die Schule muss. Seine vergebliche Suche nach Freiheit wird dann wohl im Polizeirevier enden.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vor langer Zeit - Antworten
Ombladje haha guter Gedanke!

gruß Ombladje
Vor langer Zeit - Antworten
Bleistift 
"Auf der Suche nach Freiheit..."
Freiheit, die ich meine? Nee, ganz gewiss nicht...
Diese Story liest sich wie ein Comic und ich kann dazwischen
sogar die einzelnen Bildchen erkennen, aus denen dieser Text besteht...
Nun mal Butter bei die Fische,
...Männer und Frauen, das ist in der Tat, etwas ganz Großes,
aber dieses fatale grüne Kraut, das ist ganz etwas Dummes,
bei dem man auch schon vorher ganz sicher weiß,
dass daraus definitiv nichts Gutes entstehen kann...
LG
Louis
Vor langer Zeit - Antworten
Ombladje In der Tat

gruß Ombladje
Vor langer Zeit - Antworten
Darkjuls Am Anfang dachte ich, worauf will er nur hinaus? Der Schluss reißt es dann wieder raus. Viel Erfolg und vielleicht noch einmal drüber lesen, bevor Du die Story einreichst. LG Marina
Vor langer Zeit - Antworten
Ombladje Ja als ich angefangen habe zu schreiben, wusste ich selber nicht wohin die Geschichte genau hinführen wird.

gruß Ombladje
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
6
0
Senden

163309
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung