Biografien & Erinnerungen
Für immer - Wenn das Leben zuschlägt-SP79

0
"Für immer - Wenn das Leben zuschlägt-SP79"
Veröffentlicht am 13. September 2019, 8 Seiten
Kategorie Biografien & Erinnerungen
© Umschlag Bildmaterial: Katja Xenikis - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Hallo, ich bin neu hier und möchte meine ersten Schritte im Schreiben hier ausprobieren. Lesen hat noch immer zu meinen Hobbies gezählt...und als Mutter zweier Jungs im besten Tollalter, kann ich so abends am besten abschalten. Aber nur zum Lesen bin ich ja nicht hier;-) Einige Freunde von mir meinten meine Gedichte, die meist aus Jux und Dollerei entstehen, wären gar nicht mal so schlecht und ich solle mich doch im Schreiben ...
Für immer - Wenn das Leben zuschlägt-SP79

Für immer - Wenn das Leben zuschlägt-SP79

Der Weg

Irgendwann tut‘s nicht mehr weh... Das wird jedenfalls immer gesagt, aber dieses Irgendwann ist ein Zeitfenster, was einfach schier unglaublich lang zu sein scheint. 


Es ist nun schon einige Jahre her, aber der Graben, den es zu überwinden gilt, wird und wird einfach nicht kleiner! Du bist gestorben, hast eine Lücke hinterlassen. 

Was bleibt sind Erinnerungen, Splitter an vergangene Tage, Wochen, Jahre, an denen wir unseren Spass, aber auch unseren Streit hatten. Hätte ich gewusst, dass es damals unser letztes Weihnachten zusammen

gewesen war, hätte ich es vielleicht nocht intensiver genossen. Zu sehr war ich noch mit mir und der Geburt meines Sohnes, deines Neffen beschäftigt. Alles war neu für mich. Auch für dich, denn du warst Onkel geworden und wolltest natürlich der Beste sein.

Bis dahin hast du dich aber nie getraut das zu zeigen, geschweige denn zu leben. Zu groß war deine Angst diesem kleinen Wesen weh zu tun oder es sogar fallen zu lassen. Aber an diesem Tag hast du endlich Initiative gezeigt und dich getraut deinen Neffen in den Arm zu nehmen. Nach drei Monaten Zögern und Angst wurdest du aktiv und hast dich schlussendlich getraut! Es gibt Gott sei Dank sogar ein Foto davon! ... Welch schöne Erinnerung! Ich kann mich noch immer nicht

sattsehen an diesem Foto ... du fehlst.


Ich glaube es war sogar ein richtungsweisendes Ereignis für deine Freundin. Ich glaube, sie sah endlich den Vater ihrer zukünftigen Kinder in dir und war bereit eure Beziehung auf eine andere Ebne zu bringen. Es war schon öfters im Witz über Hochzeit gesprochen worden, aber ich glaube, dieses Mal bedeutete ihr dieses Gespräch mehr als sonst. Sie wirkte ernster nachdem sie dich mit deinem Neffen gesehen hatte. Es war nicht nur mehr Witz, es war ernst geworden.

Du dachtest immer niemand könne dir etwas, doch nur ein paar Tage nach diesem

wundervollen Weihnachten wurdest du in deine Schranken gewiesen. Es hat nicht ausgereicht dir aufzuzeigen, dass du nicht unverwundbar bist, sondern du wurdest einfach jäh aus dem Leben gerissen. Ohne wenn und aber. Niemand hat gefragt, ob das so sein kann, so sein darf ... es ist einfach passiert! 


An einer Verzweigung bist du gescheitert, bist ins Schleudern geraten und hast dein Leben an einem Baum gelassen. Das Zeichen für Leben, hat dir deines genommen...das rotbraune Rinnsal aus deinem Ohr hat es nur allzu deutlich klargemacht. Sterblich, verwundbar ... tot. So lagst du da, als ich mich das letzte Mal von dir verabschiedete.

Ich wollte wegrennen, einfach nur laufen, soweit mich meine Beine tragen würden, aber ich war mir bewusst, dass das den Schmerz nicht lindern würde. Ich war machtlos, denn du wurdest mir, uns, genommen!


Ohne wenn und aber, einfach genommen, eine Lücke hinterlassend. Wann schließt sich dieses Zeitfenster des Schmerzes?

Du fehlst ... immer noch, trotz der vergangenen Zeit fehlst du.





Für meinen Bruder- ich vermisse dich, du fehlst. Sehr ...



0

Hörbuch

Über den Autor

Jooschen
Hallo,

ich bin neu hier und möchte meine ersten Schritte im Schreiben hier ausprobieren. Lesen hat noch immer zu meinen Hobbies gezählt...und als Mutter zweier Jungs im besten Tollalter, kann ich so abends am besten abschalten. Aber nur zum Lesen bin ich ja nicht hier;-) Einige Freunde von mir meinten meine Gedichte, die meist aus Jux und Dollerei entstehen, wären gar nicht mal so schlecht und ich solle mich doch im Schreiben versuchen....damit haben sie einen heimlichen Wunsch von mir losgetreten....und hier bin ich jetzt :-) Tadaaa, ich versuchs mal....vielleicht finde ich ja meinen Weg mit eurer Hilfe. Ich freu mich auf dieses Experiment und bin neugierig wohin es mich führt :-)

Leser-Statistik
20

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Annabel Da fehlen mir einfach die Worte. Gibt es einen Trost? Ich weiß es nicht. Zeit heilt alles? Ich weiß es nicht. Ich spüre deinen Schmerz, er steckt in jeder Zeile. Alles, alles Liebe für euch.
Dieses Jahr - Antworten
Jooschen Danke dir
Vor ein paar Monaten - Antworten
KatharinaK Berührend.
Vergangenes Jahr - Antworten
Bellador 
Liebe Jooschen,

dein schmerzhafter Verlust hat auch meine Seele berührt....
In deine Erinnerung, in deinen Herz, wird dein Bruder immer bleiben. Und jetzt durch diese Zeilen, durch uns alle Leser, auch in unsere Gedanken.

LG,
Bella
Vergangenes Jahr - Antworten
Jooschen Auch dir dank ich wegen der Anteilnahme und des Abos

LG Jooschen
Vergangenes Jahr - Antworten
Gabriele Liebe Jooschen
ich bin so sehr berührt von deiner Geschichte!
Die Art und der Stiel, wie du den Verlust deines Bruders zu Papier gebracht hast, finde ich gut. Toll gemacht.
Was bleibt ist die Traurigkeit und der leere Platz.....
....ich weiß das aus eigener Erfahrung.
Viele liebe Grüße, ich wünsche dir Kraft und Zuversicht
und mögen die liebevollen Erinnerungen nicht verblassen!
Gabriele
Vergangenes Jahr - Antworten
Jooschen Danke...für die Anteilnahme und das Favo

LG Jooschen
Vergangenes Jahr - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Sehr berührende persönliche Geschichte, eigentlich fast zu schade für einen Wettbewerb.
LG fleur
Vergangenes Jahr - Antworten
Jooschen Danke für alles

LG Jooschen
Vergangenes Jahr - Antworten
Friedemann 
eine sehr bewegender und nachfühlbarer Abschied von einem geliebten Menschen, der so sehr darunter schmerzt, dass kein Abschiednehmen mehr möglich war.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vergangenes Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
13
0
Senden

162938
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung