Kinderbücher
Der kämpfende Drache - der zu müde zum Kämpfen ist

0
"Was passiert wenn man zu müde zum Kämpfen ist?"
Veröffentlicht am 12. August 2019, 6 Seiten
Kategorie Kinderbücher
© Umschlag Bildmaterial: wittaya - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Hallo, ich bin neu hier und möchte meine ersten Schritte im Schreiben hier ausprobieren. Lesen hat noch immer zu meinen Hobbies gezählt...und als Mutter zweier Jungs im besten Tollalter, kann ich so abends am besten abschalten. Aber nur zum Lesen bin ich ja nicht hier;-) Einige Freunde von mir meinten meine Gedichte, die meist aus Jux und Dollerei entstehen, wären gar nicht mal so schlecht und ich solle mich doch im Schreiben ...
Was passiert wenn man zu müde zum Kämpfen ist?

Der kämpfende Drache - der zu müde zum Kämpfen ist

Drachengeschichte


Hey sag mal, kennst du die Geschichte vom müden Drachen? Nein?...Na dann lass mich dir sie erzählen, ja?

Da gibt es diesen fiesen Drachen, der das Königreich der alten, kranken Königin und deren wirklich unverwüstlicher Tochter, der Prinzessin immer wieder angreift. Die beiden bekämpfen sich jeden Tag. Mal gewinnt der Drache, mal die Prinzessin. Eigentlich hassen sie sich gar nicht, es ist nur ein schöner Zeitvertreib für die beiden.

Dann, eines Tages als sie sich wieder mal

bekriegen, wird der Drache plötzlich müde. Er legt sich vor das Schloss der Königin und schläft. Die Prinzessin versteht die Welt nicht mehr und fängt an zu schreien wie eine Verrückte. Doch der Drache rührt sich einfach nicht. Sie tobt vor Wut, rennt um ihn herum, schreit immer mehr...aber es passiert einfach nichts! Die Prinzessin verzweifelt so langsam, stuppst den Drachen immer wieder an, kneift ihn sogar, schreit weiter und wird dabei immer lauter. Doch der Drache rührt sich einfach nicht.

Er muss sehr erschöpft sein, denn er bekommt von dem ganzen Krach um ihn herum gar nichts mit. Er liegt einfach nur da und schläft...ganz still. Man könnte annehmen

so ein großer Drache würde schnarchen, so dass die Erde zittert, aber nein! Man hört nicht den leisesten Laut. Der Prinzessin wird es immer unheimlicher. Langsam aber sicher, versteht sie die Welt nicht mehr.

Wieso kämpft der Drache nicht mit ihr?

Hasst er sie?

War es eine neue Art zu kämpfen?


Nein, das wäre doch langweilig!


Aber wieso rührte er sich denn nicht?

Was sie nicht wusste; das ganze Gekämpfe der letzten Wochen hatte den Drachen so sehr mitgenommen und so müde gemacht, dass er jetzt einfach nur schlafen musste. Die

Prinzessin wird durch ihr ganzes Gestrampele, Gehopse und Geschreie auch müde. Also legt sie sich neben den Drachen. Sie denkt nämlich, dass der große Drache sie schön warm halten würde.

Und als die Prinzessin auf einmal so still und leise ist, wacht der Drache auf und denkt:



So Prinzessin, kämpfen wir?

0

Hörbuch

Über den Autor

Jooschen
Hallo,

ich bin neu hier und möchte meine ersten Schritte im Schreiben hier ausprobieren. Lesen hat noch immer zu meinen Hobbies gezählt...und als Mutter zweier Jungs im besten Tollalter, kann ich so abends am besten abschalten. Aber nur zum Lesen bin ich ja nicht hier;-) Einige Freunde von mir meinten meine Gedichte, die meist aus Jux und Dollerei entstehen, wären gar nicht mal so schlecht und ich solle mich doch im Schreiben versuchen....damit haben sie einen heimlichen Wunsch von mir losgetreten....und hier bin ich jetzt :-) Tadaaa, ich versuchs mal....vielleicht finde ich ja meinen Weg mit eurer Hilfe. Ich freu mich auf dieses Experiment und bin neugierig wohin es mich führt :-)

Leser-Statistik
9

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
erato 
Mein Sohn kannte alle erfundenen Abenteuer vom großen
Trecker TUK-TUK und dem kleinen tok-tok.......
So ist das halt - dort die Drachen und hier die Trecker =
Futter für Phantasie......
Schön, schön, liebe Jooschen
HG Thomas
und Dank für´s Lesen
Vergangenes Jahr - Antworten
Miranda Ja, das ist doch schon was und das mit den Wortfindungen bekommst du schon noch hin. Drachengeschichten sind cool, weiter so!

Liebe Grüße
sigrid
Vergangenes Jahr - Antworten
Jooschen Ich geb mein bestes ;-)
Vergangenes Jahr - Antworten
Ninamy67 Eine niedliche Geschichte, die du bestimmt deinen Jungs schon erzählt hast, oder ?

Wenn du manchmal Schwierigkeiten bei der Wortfindung hast, kannst du ja auch Synonyme googeln...

LG
Nina
Vergangenes Jahr - Antworten
Jooschen Danke für den lieben Kommentar:-) Ich google ja, bin mir dann aber nicht immer ganz sicher ob es nun genau das wiedergibt was ich ausdrücken möchte....die ewige Suche nach den richtigen Worten ;-)
Vergangenes Jahr - Antworten
Ninamy67 Ich bin Deutsche und muss trotzdem dauernd nach Synonymen suchen. Mach dir also nichts draus...immer schön weiterschreiben, es wird nämlich mit der Zeit immer leichter!

LG
Nina
Vergangenes Jahr - Antworten
Darkjuls Eine Geschichte für Kinder zu schreiben, ist schwierig. Für welche Altersgruppe ist sie gedacht? Für kleine Kinder würde ich die Worte: robuste, strapaziert und Panik durch andere Worte ersetzen. Schöne Idee und Drachengeschichten sind immer spannend und aktuell. LG Marina
Vergangenes Jahr - Antworten
Jooschen Hallo, danke für deine Äußerung. Sie sollte schon eher für kleinere Kinder sein, evtl mit Bildern....nur leider bin ich echt kein Künstler;-) Ich bin mir dessen bewußt, nur weiß ich keine treffenderen Wörter. Müsste mal in einem Buch für Synonyme nachschauen....da findet man aber häufig veraltete Worte, zudem ist Deutsch nicht meine Muttersprache, auch wenn sie sehr nahe an meiner liegt :-)
Vergangenes Jahr - Antworten
Darkjuls robust = kräftig, strapaziert = abgekämpft oder erschöpft, Panik = Aufregung. Vielleicht kann man diese Worte benutzen. Sei noch einmal lieb gegrüßt von mir. Marina
Vergangenes Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
9
0
Senden

162545
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung