Gedichte
und ewig nur die Rose

0
"und ewig nur die Rose"
Veröffentlicht am 21. April 2019, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Mein Name ist HOLGER OLAF KLEIN. Ich bin am 4.September 1940 im Hamburg geboren. Im Jahre 2010 schrieb ich mein erstes Buch Der Titel 35 JAHRE PARADIES ?.....nur in der Hölle ist es schöner. Erhältlich u.a. bei Amazon ,Epubli-Verlag. THEMA Das Leben des Autors wird seit seiner Kindheit in der Zeit des Zweiten Weltkrieges von Schicksalsschlägen begleitet. Der frühe Verlust der Mutter ist nur ein Unglück von vielen, das ihn prägt und nie ...
und ewig nur die Rose

und ewig nur die Rose

..Und EWIG nur die ROSE

Als Rose geboren ,
für die Liebe auserkoren.
DU schönste aller Blumen in deinem Kleid,
im Sommer hast du deine Zeit.

Erfreust die Menschen immer wieder,
es gibt über dich viele Lieder.
Du erinnerst uns immer wieder daran,
das jeder Mensch auch lieben kann.

An vielen Orten dieser Welt,
da schlägst du auf dein Zelt.
Dir ist es egal welche Hautfarbe Menschen haben,
an deiner Schönheit kann sich jeder laben.

Du brauchst weder Gut noch Geld,
dir gehört die ganze Welt.
Du lässt dir kein Sand in die Augen streuen,
wir dir zu Nahe tritt wird es bereuen.

Du setzt dich zur Wehr mit deinem Stachelkleid,
aber nur für eine gewisse Zeit.
Wenn man behutsam dich behandelt,
dann bist du wie verwandelt.

Ob Rot ob Gelb oder Rose`
Vielleicht bist du auch weiß wie Schnee.
Es reimt sich alles im Gedicht,
und schadet deiner Schönheit nicht.

Symbol der LIEBE bist du unter dem Sternenzelt
Verbreitet in der ganzen

Welt.
Solange irgendwo die Liebe gedeiht,
Wirst du wunderschöne Rose haben deine Zeit

HOK ©

Formularbeginn

Formularende

0

Hörbuch

Über den Autor

hollysieben
Mein Name ist HOLGER OLAF KLEIN. Ich bin am 4.September 1940 im Hamburg geboren.
Im Jahre 2010 schrieb ich mein erstes Buch
Der Titel 35 JAHRE PARADIES ?.....nur in der Hölle ist es schöner. Erhältlich u.a. bei Amazon ,Epubli-Verlag.
THEMA
Das Leben des Autors wird seit seiner Kindheit in der Zeit des Zweiten Weltkrieges von Schicksalsschlägen begleitet. Der frühe Verlust der Mutter ist nur ein Unglück von vielen, das ihn prägt und nie wieder ganz loslässt.
Als erwachsener Mann tritt er der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas bei, der er 35 Jahre lang angehört.
In seinem Buch erzählt der Autor sehr persönlich aus seinem Leben und von seinen Erfahrungen mit den ?Glaubensbrüdern?. Er schildert eindrucksvoll die Diskrepanz zwischen dem christlichen Anspruch der Nächstenliebe, den die Zeugen Jehovas vertreten und dem häufig geradezu unmenschlichen Umgang vieler ihrer Anhänger untereinander.

Es folgten zwei weitere Bücher ?CÈST LA VIE sowie ?.UND WAS ICH NOCH SAGEN WOLLTE.
Geschichten und Gedichte rund um das Leben

Ich benutze auf My Story das Pseudonym ?holysieben

Leser-Statistik
6

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
SophiePusterhofer Hallo Holger! Mir gefällt dein Gedicht. Du hast jedoch ein paar Tippfehler. Vielleicht liest du nochmal drüber? Lg Sophie
Vor ein paar Monaten - Antworten
hollysieben Sag mir WO....Du scheinst bessere Augen zu haben als der Lektor der die ( MEINE ) Gedichte bearbeitet hat. lg
Vor ein paar Monaten - Antworten
SophiePusterhofer Lieber Holger nichts für ungut ;-)
Mir ist folgendes aufgefallen:
kein Sand - ich würde keinen Sand schreiben
statt wir dir zu Nahe tritt - wer dir zur Nahe tritt
nach Sternenzelt und deine Zeit ein Punkt
Formularbeginn und Formularende rauslöschen - dann würde meiner Meinung das ganze etwas runder wirken. LG
Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
3
0
Senden

161684
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung