Gedichte
Mensch sein und kein Sklave

0
"Mensch sein und kein Sklave"
Veröffentlicht am 23. Januar 2019, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: alphaspirit - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Mein Name ist HOLGER OLAF KLEIN. Ich bin am 4.September 1940 im Hamburg geboren. Im Jahre 2010 schrieb ich mein erstes Buch Der Titel 35 JAHRE PARADIES ?.....nur in der Hölle ist es schöner. Erhältlich u.a. bei Amazon ,Epubli-Verlag. THEMA Das Leben des Autors wird seit seiner Kindheit in der Zeit des Zweiten Weltkrieges von Schicksalsschlägen begleitet. Der frühe Verlust der Mutter ist nur ein Unglück von vielen, das ihn prägt und nie ...
Mensch sein und kein Sklave

Mensch sein und kein Sklave

Mensch sein und kein Sklave.

Manchmal geht man mit verträumtem Sinn,

einfach so des Weges hin.

Man setzt sich keine Schranken

Und lässt so schweifen seine Gedanken

Man denkt so nach über Freud und Leid,

oft liegt die Freude zurück so Weit.

Irgendwo auf dem Weg durch das Tränenmeer,

da wird einem dann das Herz so schwer

Man stellt so vieles fest im Leben,

wenn man hat immer NUR gegeben.

Am Ende ist man völlig verbraucht,

und außerdem noch ausgelaugt

So ist nun mal dieses Streben

man hat doch auch ein Recht auf sein eigenes Leben,

Ja man selbst kann es sehen,

andere können es nicht verstehen.

Sie haben nie darauf geachtet,

haben DEIN LEBEN immer nur verpachtet.

Du musstest für sie da sein 24 Stunden,

egal wie du kamst über die Runden.

Und setzte man sich dann zur Wehr,

hörst du nur, „Für mich tust du gar nichts mehr“.

So wird dein Leben richtig gestutzt,

besser gesagt, du wirst ausgenutzt.

Irgendwann muss es haben ein Ende,

denn dann ist Schluss im Gelände.

Am Rande des Weges wird eine Blume stehen,

du kannst sie dort ganz deutlich sehen.

Die Blume sie ist für dich bestimmt,

pflücke sie schnell bevor ein anderer sie nimmt.

Lass dir legen keine Steine,

denn der Weg den du gehst ist der DEINE.

Genießen sollst du ihn in froher Runde,

und immer nur die Gunst der Stunde.

Lass dir niemals krümmen ein Haar,

dann werden Träume auch wieder Wahr.

HOK ©  1 JUNI 2014

0

Hörbuch

Über den Autor

hollysieben
Mein Name ist HOLGER OLAF KLEIN. Ich bin am 4.September 1940 im Hamburg geboren.
Im Jahre 2010 schrieb ich mein erstes Buch
Der Titel 35 JAHRE PARADIES ?.....nur in der Hölle ist es schöner. Erhältlich u.a. bei Amazon ,Epubli-Verlag.
THEMA
Das Leben des Autors wird seit seiner Kindheit in der Zeit des Zweiten Weltkrieges von Schicksalsschlägen begleitet. Der frühe Verlust der Mutter ist nur ein Unglück von vielen, das ihn prägt und nie wieder ganz loslässt.
Als erwachsener Mann tritt er der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas bei, der er 35 Jahre lang angehört.
In seinem Buch erzählt der Autor sehr persönlich aus seinem Leben und von seinen Erfahrungen mit den ?Glaubensbrüdern?. Er schildert eindrucksvoll die Diskrepanz zwischen dem christlichen Anspruch der Nächstenliebe, den die Zeugen Jehovas vertreten und dem häufig geradezu unmenschlichen Umgang vieler ihrer Anhänger untereinander.

Es folgten zwei weitere Bücher ?CÈST LA VIE sowie ?.UND WAS ICH NOCH SAGEN WOLLTE.
Geschichten und Gedichte rund um das Leben

Ich benutze auf My Story das Pseudonym ?holysieben

Leser-Statistik
30

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Sternwunde Bravo Genau so ist es ja auch. Ein Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen sollte es in jeder guten Beziehung geben. Auch ein gewisses Mass an Liebe und Pflege fuer sich selbst braucht einfach jeder Mensch sonst wird der Punk kommen an dem es einfach nicht mehr weiter geht..
Vor ein paar Monaten - Antworten
Annabel Meine Oma hat immer gesagt: Wenn jeder auch mal an sich selber denkt, ist an jeden gedacht". Sie war immer gut gelaunt, trotz der damals ja nicht ganz so einfachen Zeiten. Sei dir selbst der wichtigste Mensch, das hat mir mal ein Freund gesagt. Genau so ist es. Dann kann man auch Kraft, um anderen zur Seite zu stehen. Gern gelesen lieber Hollysieben
Vor ein paar Monaten - Antworten
hollysieben Ja es ist schon so...es liegt in unserer Hand was wir aus unserem Leben machen..GLG
Vor ein paar Monaten - Antworten
Eifelfee Der Mensch sollte immer wieder mal an sich selbst denken und sich nicht nur ausnutzen lassen, da hast Du Recht.
Achte auf Dich und pflege Dein ICH.
Ein Freund ist der, der Dich nimmt, wie Du wirklich bist.
Liebe Grüße
Anne
Vor ein paar Monaten - Antworten
hollysieben Herzlichen Dank für Deine lieben Worte..GLG Holger
Vor ein paar Monaten - Antworten
AngiePfeiffer Hallo Holger,
nur zu wahre Worte hast du hier geschrieben. 'Nein' sagen ist zuweilen wichtig. Dann merkt man, wer der wirkliche Freund ist.
Liebe Grüße und ein Favo.
Angie
Vor ein paar Monaten - Antworten
hollysieben Danke liebe Angie. Da hast Du vollkommen Recht. GLG Holger
Vor ein paar Monaten - Antworten
Monsterchen Sehr schön geschrieben! Und leider auch sehr wahr. Die guten Menschen werden ausgenutzt und die Anderen können immer weiter machen, da sie sich selten zur Wehr setzen.
Grüße, Monsterchen
Vor ein paar Monaten - Antworten
hollysieben JA Leider.Da hast Du Recht.Herzlichen Dank und liebe Grüsse
Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
9
0
Senden

160768
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung