Kurzgeschichte
Die goldene Schraube

0
"Erinnerungen zur Weihnachtszeit - Überarbeitet und neu eingestellt"
Veröffentlicht am 06. Dezember 2018, 6 Seiten
Kategorie Kurzgeschichte
© Umschlag Bildmaterial: Gertraud WIdmann (Pixaba)
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich wurde 1941 in München geboren, bin seit noch nicht ganz 50 Jahre (mit dem selben Mann!) verheiratet und lebe in der Nähe von München. Als ich 2001 - nach 46 Jahren Berufstätigkeit - mit 60 Jahren in den Ruhestand ging, fing ich intensiv (nur so für mich) zu schreiben an. Aber nachdem mich viele Menschen darin bestärkt haben, begann ich meine selbst erlebten (!) Geschichten zu veröffentlichen.
Erinnerungen zur Weihnachtszeit - Überarbeitet und neu eingestellt

Die goldene Schraube

 

Die goldene Schraube


 Meine Mutter wünschte sich vor langer, langer Zeit einmal eine Nikolaus-Figur, die sang und sich dabei bewegte ... Gut, Nikolaus gab`s zwar keinen, dafür aber einen wunderschönen „Weihnachtsmann“. Der Nachteil war nur, dass er kein deutsches Weihnachtslied konnte - und so sang er pausenlos „Jingle Bells“ . Mutti war es anscheinend egal, Hauptsache sie hatte ihren „wackelnden“ Nikolaus. Und so stand er viele Jahre lang, während der Weihnachtszeit, bei ihr in der Küche auf dem Kühlschrank, sang, wackelte und funkelte mit den Augen ...

In dieser Zeit erreicht uns eines Tages ein „Hilferuf“ meiner Mutti: »Gertraud, mein Nikolaus ist kaputt. Er bewegt sich nur noch ganz langsam und sein G`sangerl ist nicht auszuhalten. « Gleich am nächsten Abend fuhren wir zu ihr, denn sonst würde sie eh keine Ruhe geben. Ja und da stand er also, der „Alte Nikolaus“! Er wackelte mit dem Kopf, der Arm mit den Paketen zuckte gefährlich und seine Augen blinkten. Und während sein mechanisches Innenleben blechern ratterte - kräschtrr - kräschtrr - kräschtrr, krächzte er „Jingle Bells“. Also schön hörte sich das nicht mehr an. Mutti schaltete ihn aus, bzw. wollte ihn ausschalten. Aber der Typ reagierte überhaupt nicht.

Er machte munter weiter, „Jingle Bells“ - kräschtrr - „Jihingle all the way“ - kräschtrr - kräschtrr ...

Sein Gezappel wurde immer heftiger und schlie0lich fiel er um ... Mein Mann schüttelte ihn leicht. Da gab der Nikolaus noch einmal ein blechernes krääääschtrr - kräääässsch von sich - und das war`s. Meine Mutti nahm ihn traurig hoch und da fiel plötzlich eine kleine goldene Schraube heraus.


Ganz vorsichtig baute mein Mann nun den Nikolaus auseinander und hatte auch schon bald entdeckt, wo die Schraube hingehörte: Denn direkt in der Mitte des Laufwerks war ein goldenes Teil - war das sein „Herz“?? - ja und genau da fehlte sie.

Kaum war sie eingesetzt worden, sang der Nikolaus wieder sein „Jingle Bells“ klar und deutlich und schwang (!) dabei seine Hüften. Und während das Laufwerk leise schnurrte, funkelten seine Augen und fast sah es so aus, als würde er uns zublinzeln ...










© Gertraud Widmann 2016 / 2018

0

Hörbuch

Über den Autor

GertraudW
Ich wurde 1941 in München geboren, bin seit noch nicht ganz 50 Jahre (mit dem selben Mann!) verheiratet und lebe in der Nähe von München.
Als ich 2001 - nach 46 Jahren Berufstätigkeit - mit 60 Jahren in den Ruhestand ging, fing ich intensiv (nur so für mich) zu schreiben an. Aber nachdem mich viele Menschen darin bestärkt haben, begann ich meine selbst erlebten (!) Geschichten zu veröffentlichen.

Leser-Statistik
13

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Friedemann 
Dankeschön, liebe Gertraud,
für dieses Loblied auf uns Männer: Nicht nur die Axt, sondern auch der Schraubenzieher im Haus ersetzen den Hausfreund.

Liebe Schmunzelgrüße
Friedemann
Vergangene Woche - Antworten
GertraudW 
Ja aber sicher, sowas muss doch auch lobend erwähnt werden.
Aber ob er deshalb als Hausfreund getaugt hätte, das hätte sich
seinerzeit herausstellen müssen ... grins*.
Danke Dir recht ♥lich für Deinen Besuch.
Liebe Adventsgrüße
Gertraud
Vergangene Woche - Antworten
welpenweste Gerne mit einem Schmunzeln gelesen.
Günter
Vergangene Woche - Antworten
GertraudW 
Dein Schmunzeln freut mich lieber Günter. Danke für Deinen Besuch und das Mitbringsel - freut mich sehr.
Liebe Adventsgrüße - auch an Moni
Gertraud
Vergangene Woche - Antworten
HarryAltona Ohne Kleinteil funktioniert auch der Nikolaus nicht. Da muss man eben dran drehen.
lg... harryaltona
Vergangene Woche - Antworten
GertraudW 
Dein Besuch und die mitgebrachten Talerchen freuen mich sehr.
Aber wenigstens konnte man damals die meisten Dinge - mit etwas
Geschick - noch selbst reparieren.
Liebe Adventsgrüße
Gertraud
Vergangene Woche - Antworten
Darkjuls Eine nette Geschichte über wichtige Kleinteile und eine schöne Weihnachtsstimmung. Gern gelesen. Lieben Gruß Marina
Vergangene Woche - Antworten
GertraudW 
Freut mich sehr liebe Marina, dass Dir die kleine Geschichte gefallen
hat und Du sie mit Talerchen belohnst - recht ♥lichen Dank dafür.
Liebe Adventsgrüße
Gertraud
Vergangene Woche - Antworten
trixi1303 Gerne nochmal gelesen. Was so eine Schraube ausmachen kann. Da hatte der Nikolaus wohl eine Schraube locker :D
Vergangene Woche - Antworten
GertraudW 
Liebe Trixxi,
gel, was so eine lockere Schraube anrichten kann - bei den Menschen
ist es kein Gramm anders, lediglich erneuern kann man SO eine Schraube nicht ... schmunzel*.
Liebe Adventsgrüße
Gertraud
Vergangene Woche - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
14
0
Senden

160187
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung