Gedichte
Komm, grauer November - (Sonett zur Schreibparty 71)

0
"Komm, grauer November - (Sonett zur Schreibparty 71)"
Veröffentlicht am 14. November 2018, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

"Friedemann" ist nur mein Vorname, für meinen Nachnamen "Kriegsfuß" reichte (aufgrund der von myStorys vorgegebenen Obergrenze von 14 Zeichen) leider der Platz nicht mehr. Mein Name besagt, dass ich im Grunde ein sehr friedliebender Mensch bin, der aber verbalen Auseinandersetzungen nicht grundsätzlich aus dem Weg geht. Diese sind gelegentlich die Folge von satirischen Texten, für die ich schon seit meiner Schulzeit (als noch Lehrer und ...
Komm, grauer November - (Sonett zur Schreibparty 71)

Komm, grauer November - (Sonett zur Schreibparty 71)

Komm, grauer November


Zwar hat die Sonne schon an Kraft verloren, doch leuchten Ahornlaub und wilder Wein voll Farbenpracht im Abendsonnenschein. Erinnerungen werden traumgeboren, die uns verzaubern und die dennoch quälen, weil sie von Tagen voller Fröhlichkeit, voll Lebensfreude und Geselligkeit im Schatten unsres Ahornbaums erzählen. All dies jedoch nahm nun ein jähes Ende. Nun schmerzt dies farbenfrohe Herbstambiente.

So komm, November, hilf uns beim Verschmerzen, entnimm die Farben, lass die Bilder schwärzen

und deck sie sanft mit Nebelschleiern zu. Vielleicht verhilfst Du uns zur Seelenruh’.

Unserem verstorbenen Kater Elvis gewidmet.





Sein letztes Bild


>

0

Hörbuch

Über den Autor

Friedemann
"Friedemann" ist nur mein Vorname, für meinen Nachnamen "Kriegsfuß" reichte (aufgrund der von myStorys vorgegebenen Obergrenze von 14 Zeichen) leider der Platz nicht mehr. Mein Name besagt, dass ich im Grunde ein sehr friedliebender Mensch bin, der aber verbalen Auseinandersetzungen nicht grundsätzlich aus dem Weg geht. Diese sind gelegentlich die Folge von satirischen Texten, für die ich schon seit meiner Schulzeit (als noch Lehrer und Mitschüler ihre Opfer waren) eine Vorliebe habe. Gemäß meinem Motto - Humor ist das Knopfloch, mit dem wir verhindern können, dass uns der Kragen platzt - kommt hierbei allerdings der Humor (meistens) nicht zu kurz.

Leser-Statistik
34

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
schnief Wunderschönes Sonett.
Liebe Grüße Manuela
Vorgestern - Antworten
Friedemann 
Liebe Manuela,
Dein Zuspruch zu diesen traurigen Zeilen freut mich sehr, doch nach solch vielen Jahren seit seines Ablebens sind es mehr die fröhlichen Auftritte unseres Elvis, an die wir uns gerne erinnern.

Liebe Grüße,
Friedemann
Gestern - Antworten
Annabel Ein treuer Freund, der geht - so bewegend. Ich habe gerade meine Enkelin trösten müssen, die ihr Pferd verloren hat. 10 glückliche Jahre zusammen. Ein Freund, der geht. Was kann man sagen? Manchmal einfach nur mitfühlen. Lieben Gruß an dich von Annabel
Diese Woche - Antworten
Friedemann 
Ja, liebe Annabel,
auch unser Elvis fehlt uns immer wieder, obwohl er bald schon seit 10 Jahren in unserem Garten dort für immer seine Ruhe hat, wo er sich früher tagsüber von seinen nächtlichen Unternehmungen erholte. Erst im dritten Anlauf war es uns gelungen, das traurige Ableben eines Haustierchens nicht mehr miterleben zu müssen.

Liebe Grüße und ein herzliches Dankeschön für die Fütterung meines Sparschweinchen,
Friedemann
Vorgestern - Antworten
baesta Lieber Friedemann,
hast Du dieses Sonett gesucht?

Liebe Grüße
Bärbel
Diese Woche - Antworten
Friedemann 
Ach, liebe Bärbel,
da hast Du mich leider falsch verstanden: Bei meinem Kommentar zu Deinem sehr bewegenden Katzen-Epos „du fehlst“ erwähnte ich, dass ich bedauerlicherweise Dein noch bewegenderes Katzenbüchlein über das Ableben Eures vorherigen Katers nicht mehr zum kommentieren fand (auch den Buchtitel hatte ich vergessen) und das mir sehr zu Herzen ging, weil es mich an die letzten Tagen unseres Katers Elvis erinnerte.

Liebe Grüße,
Friedemann
Diese Woche - Antworten
Feedre ein wunderbares Gruß - Gedicht an das geliebte Kuscheltier
und auch Abschied an den Sommer, der den Herbsblues
einläutet.
lieben Gruß
Feedre
Vor langer Zeit - Antworten
Gast 
Liebe Feedre,
ich freue mich über Dein Lob und auch darüber, dass das Büchlein noch einen Platz in Deinem Bücherregal fand.

Ich danke Dir und wünsche Dir eine gute Nacht,
Friedemann
Vor langer Zeit - Antworten
Friedemann 
… noch einmal gute Nacht.
Vor langer Zeit - Antworten
Dakota 


ein wunderschönes Sonett!
zum Gedenken an euren Elvis ...
Wie gut, dass es nicht mehr schmerzt, an ihn zu denken,
die schönen Erinnerungen aber geblieben sind.

Lieber Friedemann so geht es mir mit meinem Jacky, meinem Felix
und meiner Tina...
schöne Fotos und schöne Fleckchen in der Natur
erinnern an schöne Stunden mit unseren Fellnasen ... *lächel*

Herzlicher Gruß
Dakota

Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
35
0
Senden

159965
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung