Aphorismen
Die Sprache der Blumen

0
"Die Sprache der Blumen"
Veröffentlicht am 17. April 2018, 4 Seiten
Kategorie Aphorismen
© Umschlag Bildmaterial: Pixabay ilyessuti
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Literatur war mir in meinem Leben schon während der Schulzeit sehr wichtig. Doch ich habe erst seit ein paar Jahren die Zeit gefunden, selbst zu schreiben. Ich freue mich über Lob, bin aber für alle Verbesserungsvorschläge offen. Ich lese immer wieder in Literaturgeschichten, weil ich meine,dass wir nur so entdecken können, wie wir einen ganz bescheidenen Beitrag dazu leisten können, dass Literatur sich weiter entwickelt.
Die Sprache der Blumen

Die Sprache der Blumen

Die Sprache der Blumen

1 Widerstehen wie die Gänseblümchen. Kaum ging der Rasenmäher über sie weg, erheben sie schon wieder ihre Köpfchen.
2 Man muss nur warten, bis aus dem leuchtenden Löwenzahn eine Pusteblume wird.
3 Eine Nelke im Knopfloch macht noch keinen Revolutionär.
4 Blumen können ein Herz öffnen. Danach muss man die Sprache der Liebe selbst sprechen.
5 Noch im Verwelken zeigt die Rose ihre Schönheit.
6 Fast alle mögen die Sprache der

Blumen, nur wenige blumige Sprache.
© Ekkehart Mittelberg,  April 2018

0

Hörbuch

Über den Autor

Phantasus
Literatur war mir in meinem Leben schon während der Schulzeit sehr wichtig. Doch ich habe erst seit ein paar Jahren die Zeit gefunden, selbst zu schreiben.
Ich freue mich über Lob, bin aber für alle Verbesserungsvorschläge offen.
Ich lese immer wieder in Literaturgeschichten, weil ich meine,dass wir nur so entdecken können, wie wir einen ganz bescheidenen Beitrag dazu leisten können, dass Literatur sich weiter entwickelt.

Leser-Statistik
19

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
tooshytowrite Sei Fantastico!
Blumige Sprache sieht geschrieben besser aus. Ganz spontan ins Ohr des Gegners gebrüllt kann sie Eigendynamik annehmen.
Aber guuuuuut tut es!
Tooshytowrite - Not Too Shy to YELL
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek 
Ich mag sowohl das eine als auch das andere, Ekki.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Merci, wie schön, dass du dir treu bleibst, Roland.
BG
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie 
Wunderbar dargebracht, lieber Ekki.
Herzlichst
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Das freut mich sehr, Manu.
Herzlichst
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Memory 
Schöne "blumige" Zeilen, lieber Ekki.
Man kann die Liste sicher noch erweitern.
Lieben Gruß
Sabine
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Vielen Dank, Sabine. Ja, bei Gelegenheit werde ich eine Erweiterung versuchen.
Liebe Grüße
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Das spricht mich natürlich sehr an, würde ich mich sonst "fleur" nennen? ;-)

Die Gänseblümchen sind sogar so zäh, dass sie selbst dem Winter trotzen, nach der Schneeschmelze einfach weiterblühen, wie zuvor!

"Vergebung ist der Duft, den das VEILCHEN dem Stiefel schenkt, der es zertreten hat!"
(Mark Twain)

Und H.H. sagt:
“Düfte sind die Gefühle der Blumen.“

Nicht umsonst haben die meisten Parfüms eine blumige Note ...
Es gibt sogar einen Code für Blumengeschenke, welche 'mann' zu welchen Gelegenheiten auswählen sollte ;-)

Blumige Sprache ist auch nicht so mein Ding, ich spreche zu oft unverblümt, was nicht immer gut ankommt.

Lieber Ekki,
da hast du mich mit deinen Blumensprachbildern fast zu einem Kommi-Marathon animiert!

Danke dir sehr,
lieben Gruß
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Grazie especiale, liebe Fleur,auch dafür, dass du mir zwei noch nicht bekannte Aphorismen zu Blumen geschenkt hast.
Liebe Grüße
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList ... und vor allen Dingen gibt es keine Sprachbarrieren. :-)
Dankeschön für diese Lektion in Bumenkunde, lieber Ekki.
Taschengeld darf ich Dir leider noch nicht schenken, dafür gibt´s *****taler
LG
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
13
0
Senden

158067
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung