Sonstiges
Mal ehrlich so unter uns

0
"Mal ehrlich so unter uns"
Veröffentlicht am 06. Februar 2018, 4 Seiten
Kategorie Sonstiges
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Es gibt nichts, was mich betrifft. Viel zu sagen habe ich nicht. Ich lebe das heute, verbunden mit gestern, und freu mich auf morgen, vielleicht wird es besser.
Mal ehrlich so unter uns

Mal ehrlich so unter uns

Mal ehrlich so unter uns, was hältst Du davon, bist Du ehrlich, oder nimmst Du Rücksicht, damit meine ich, Deine Ansicht, zu dingen, die Dir eigentlich nicht gefallen, aber des Frieden wegen, bekommen sie Deinen Segen. Wo Du manchmal die Wahrheit sagen willst, aber sie zu äußern, heißt auch verletzen, was Du aber nicht willst. Es ist manchmal ein Problem, die Ehrlichkeit, ich denke, ein jeder kämpft damit, entscheidend ist dabei der

Augenblick. Manchmal denkst Du Dir, so kann es nicht weitergehn, aber sprichst Du dagegen, erzeugst Du ein Problem. Du schluckst und sagst, was nicht Deine Meinung ist, eine Notlüge, warum auch nicht. Wenn sie der Verständigung dient, und damit, der Frieden weiterhin besteht. Mal ehrlich, so unter uns,  so viele große Menschen gibt es doch nicht.

0

Hörbuch

Über den Autor

derrainer
Es gibt nichts, was mich betrifft.
Viel zu sagen habe ich nicht.
Ich lebe das heute, verbunden mit gestern,
und freu mich auf morgen,
vielleicht wird es besser.



Leser-Statistik
19

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Magnolie 
Ja, lieber rainer,
so ist es wohl. Niemand will verletzend sein und hält manchmal mit der Wahrheit hinter den Berg.
Herzlichst
Manu
Dieses Jahr - Antworten
derrainer liebe manu,
danke dir, es ist menschlich, obwohl niemand will verletzen, da denke ich doch anders
danke dir lieben gruß rainer
Dieses Jahr - Antworten
MerleSchreiber Deutlich, konkret, aber nicht verletzend. Das mag ich, Rainer.
Den letzten Satz kann ich irgendwie nicht richtig zuordnen, das groß meine ich.
Liebe Grüße zu Dir, Merle
Dieses Jahr - Antworten
derrainer liebe merle,
es freut mich, dass ich dich hier wiedersehen darf,
und ich möchte dir auf den letzten satz antworten.
ein sprichwort sagt, lügen haben kurze beine,,,,
daher meine aussage, ,,, so viele große menschen gibt es doch nicht.
ich danke dir, , und hoffe, es ist aufgeklärt
lieben gruß zu dir rainer
Dieses Jahr - Antworten
myriama Wirklich gut beschrieben. Ich habe einmal so einen Indianerspruch gelesen: Bist du bereit, um dir treu zu bleiben, auch zu lügen?
Liebe Grüße Myriama
Dieses Jahr - Antworten
derrainer hallo myriam,
ein spruch der mir gefällt,
danke dir gruß rainer
Dieses Jahr - Antworten
KaraList Mitten ins Schwarze getroffen ... und dem Pfeil die Spitze genommen. :-)
Ehrlich oder höflich - höflich oder feige? Wer die Wahrheit sagt, muss mit Gegenwind rechnen - und ihn aushalten. Das kann nicht jeder. Es gibt ja die Kategorie, die gut austeilen, aber nicht einstecken kann.
Ich finde eine konstruktive Kritik, die nicht verletzend ist, die erkennen lässt, dass nicht die Person, sondern ein "Sachgegenstand" gemeint ist, hilfreich. Doch Kritik üben muss genauso erlernt werden, wie sie anzunehmen.
Und, lieber Rainer, eine kleine Notlüge sei gestattet. :-)
LG
Kara
Dieses Jahr - Antworten
derrainer liebe kara,
mit dem austeilen ist gerade die die austeilen, können mit gegenwind nicht umgehen.
da fällt mir eine episode ein, damals ein kollege, der gern austeilte kam vom ohrenarzt und erzählte was der doc alles machte, auch in seine ohren schaute,,,,, da sagte ich ,,,und was sagte der doc, als er dir ins ohr schaute, ,,,, ich sehe auf der anderen seite ein licht,,,
nun er war beleidigt,
notlüge, wer nutzt sie nicht ,,,,,, selbst ich,,,

danke auch dir lieben gruß rainer
Dieses Jahr - Antworten
Bleistift 
"Mal ehrlich so unter uns"...
Ich liebe Sprichwörter, verkörpern sie doch oftmals
lang bewahrheitete und vielfach belegbare Volksweisheiten...
Eines davon lautet:
"Wer die Wahrheit geigt, dem schlägt man die Fidel auf den Kopf..."
Ein anderes lautet:
"Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer, was du sagst..."
Und zu den Konsequenzen von Kritik wäre ein drittes zu nennen:
"Es ist nicht leicht mit einer brennenden Fackel durch eine Menge
zu gehen, ohne dabei jemand den Bart zu versengen..."
Ich denke, das sagt eigentlich alles und
im Übrigen scheue ich mich auch hier nicht,
eine schlecht geschriebene Geschichte,
auch schlecht geschrieben zu nennen,
denn dadurch wird sie nämlich nicht besser...
Der Punkt ist, die Kritik konstruktiv zu gestalten,
sodass sie helfend wirkt und nicht vernichtend... ...grinst*
LG
Louis :-)

Dieses Jahr - Antworten
derrainer hallo louis,
manche sprichwörter verlieren nicht ihre daseins berechtigung,
du sagst es kritik, sollte nicht verletzend sein, gerade hier im netz, wo man nie weiß , wie geht der andere damit um.
danke auch dir , gruß rainer
Dieses Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
20
0
Senden

156963
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung