Wintergedichte
Renaissance

0
"Renaissance"
Veröffentlicht am 05. Februar 2018, 4 Seiten
Kategorie Wintergedichte
© Umschlag Bildmaterial: paprika - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Geschrieben und gelesen habe ich schon immer gerne. Doch irgendwann hat es " Klick" gemacht und ich fand mich in noch ziemlich unbeholfenen Gedichten wieder. Ich habe einfach drauflos geschrieben, sehr oft auch aus therapeutischen Gründen und dann wieder "nur" aus dem Bauch und dem Herzen. Ich freue mich immer sehr wenn ich mit meinen Texten anderen Freude bereiten kann. Das ist für mich das wichtigste. Ich bin zufrieden mit meinem Leben, so ...
Renaissance

Renaissance

Renaissance Der Frühling friert durch Winters kalten Atem, noch muss er warten auf seine Renaissance, und auf den Tanz der bunten Blüten. Der frische Wind treibt altes Laub wirbelnd, durch die Straßen es mutet an, wie Knochenkollern- so hört es mein Ohr. Wind färbt meine Wangen Tulpenrot, in meiner

Hand aus Papier das Boot zittert erwartungsvoll, ich schenk‘ es gleich dem Silberfluss, er soll’s ins Meer geleiten. Auf einem Stamm raste ich und schau‘ ihm nach, dem kleinen Boot und mit den Entchen teile ich mein Brot, während mein Boot längst dem Blick entschwunden.

0

Hörbuch

Über den Autor

Miranda
Geschrieben und gelesen habe ich schon immer gerne. Doch irgendwann hat es " Klick" gemacht und ich fand mich in noch ziemlich unbeholfenen Gedichten wieder. Ich habe einfach drauflos geschrieben, sehr oft auch aus therapeutischen Gründen und dann wieder "nur" aus dem Bauch und dem Herzen.
Ich freue mich immer sehr wenn ich mit meinen Texten anderen Freude bereiten kann.
Das ist für mich das wichtigste.
Ich bin zufrieden mit meinem Leben, so im Großen und Ganzen. Gehe gerne mit unserer Dackeldame Paula spazieren, lerne gerne Menschen kennen und kann bis zum Umfallen über Gott und die Welt reden.
So, jetzt habe ich Euch genug genervt...lernt mich einfach kennen! Ich freue mich auf Euch!

Leser-Statistik
8

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Magnolie 
Liebe sigrid,
wunderschöne Zeilen des Loslassens.
Herzlichst
Manu
Dieses Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
1
0
Senden

156925
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung