Gedichte
Gegen Norden

0
"Gegen Norden"
Veröffentlicht am 28. November 2017, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Eigentlich zu nett für diese Welt.
Gegen Norden

Gegen Norden

Gegen Norden Es zieht mich hin zur Waterkant, wenn Wolken jagen nass und tief, Wogen sich brechen wild am Strand und Möwenschrei im Traum schon rief, das Herz wie Leuchtturm, Pfad mir wies, auch jeder Schritt war wie im Kies. Nun hab ich dich - geliebter Strand – mit Rohr bedeckt duckt sich das Haus, in Dünen und der Nebelwand. Kamin erglüht - der Tag lischt aus. Du Nixe mir in voller Lust, machst eng und weit die hungrig Brust....




© ths 11 / 2017







 

0

Hörbuch

Über den Autor

erato
Eigentlich zu nett für diese Welt.

Leser-Statistik
14

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Rajymbek 
Egal wie kalt der Norden ist,
mit einem Weib man ihn vergisst.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie 
Champagnerperle
tief im Inneren versteckt
Muschelsucherin

Lieber Thomas,
zauberschöne Zeilen, die Sehnsucht schüren.
Herzlichst
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
Tigerlilie Eine Hommage an die Nordseeküste,
schön gewählte Worte, die mir das Herz erwärmen, weil ich in dieser Gegend lebe.
:-)
Vor langer Zeit - Antworten
Memory 
Deine Zeilen wecken Sehnsucht nach all dem. Ich war schon viel zu lange nicht am Meer, deine Zeilen machen es mir bewusst, lieber Thomas.
Ganz lieben Gruß
Sabine
Vor langer Zeit - Antworten
Feedre Meere sind Kulissen
im Wasserbett der Ewigkeit
furchtlos und lebendig
ewig und beständig...genau
wie dein schönes Gedicht lieber Thomas
GGLGF
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
6
0
Senden

155780
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung