Jugendbücher
Die Wetterkugel - Teil 3 - Ein Fantasykurzroman ( LESEPROBE zum E-Book )

0
"Ork, Leas und Aro sind zurück; wie es weitergeht und zum Ende ... . :)"
Veröffentlicht am 23. August 2018, 22 Seiten
Kategorie Jugendbücher
© Umschlag Bildmaterial: Simon Käßheimer
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin Hobbyautor aus Leidenschaft, das Schreiben kam mal wie ein Löwenzahnschirmchen zu mir ins Zimmer und in meine Welt geflogen, Ich hab es aufgefangen und seitdem lässt es mich nicht mehr los. :-) Eigentlich war und bin ich gar kein so großer Leser aber am Schreiben bin ich irgendwie hängen geblieben. Macht mir einfach Spaß; besonders wenn die Geschichte Erfolg hat und anderen Freude bereitet und somit gefällt. :-) Ansonsten gibt`s noch ...
Ork, Leas und Aro sind zurück; wie es weitergeht und zum Ende ... . :)

Die Wetterkugel - Teil 3 - Ein Fantasykurzroman ( LESEPROBE zum E-Book )

Die Wetterkugel

Teil III


von

Simon Käßheimer




---------------------------------------------------------------

AUF Mystorys.de DIE LESEPROBE DES TRILOGIEENDES

---------------------------------------------------------------




Schreibt mir und kommentiert wenn dieses folgende gerne gelesen! ;)


S.K.

°°




Prolog

Lox der Marder ging seines Weges. Das war so geplant und das war auch sein Wille. Mit dem Wunsch verbunden mit der ergatterten Wetterkugel wichtiges anzustellen.


Wer hätte das gedacht? Aber das Kleinod oder die Kugel war wieder im Umlauf und hatte sich einen neuen Besitzer gesucht. Diesmal einen Marder; und das war kein gutes Zeichen.

1. Die Kraniche




Sie spielen keine Rolle auf der Erde, doch in der Luft sind sie Meister ihre Faches und von ihresgleichen respektiert. Mehr gibt es nicht zu sagen zu ihnen; auch nicht von ihnen.


Lox ging seines Weges - wohin fragt ihr. Ich will es euch erzählen. Lox war ein Marder und diese waren nicht gerade für ihre guten Taten bekannt. Wohl waren sie schlau, wohl waren sie intelligent. Doch das galt nicht im positiven Sinn für alle. Zumindest nutzten sie ihre Intelligenz nicht nur zu guter Tat. Sein Ziel war der Waldfluss wo die Waschbären zu finden waren. Da war eine kleine Höhle, dort hausten sie. Zumindest einige von

ihnen. Andernorts begann eben der Tag, Aro streckte sich im Bau seiner Eltern den er sich mit seiner Familie wohnlich eingerichtet hatte. Die Wetterkugel in gefährlichen Händen erneut, davon ahnte er nichts an diesem schönen Morgen. Wähnte er sie doch immer noch im Heiligtum sicher unter den Augen der Katze Olea. Nicht zu fassen war was der ankommende Besuch in Gestalt einer Katzenbotin mit Umhang zu berichten hatte. Ja es war wahr. Die Kugel war schon wieder weg. Und dieses Mal fiel der

Verdacht eindeutig auf einen Marder der sich im Heiligtum aufgehalten hatte. Die Botin überbrachte die schlechte Nachricht im Namen von Olea und des Waldkönigs an Aro und schilderte ihm alles in allen Einzelheiten. ,,Diese Kugel hält mein Leben ganz schön auf Trapp“, dachte Aro gerade als die Katze geendet hatte. Da traf auch schon neuer Besuch ein. Ork der Eber kam zu Besuch, überraschend - doch nicht ungelegen - in keinem Fall. ,,Hast du es schon gehört Ork“, fragte Aro seinen nahetretenden Freund und begrüßte ihn herzlich. ,, Gehört, was“, fragte dieser. Die Wetterkugel ist wieder

verschwunden. Ork griff sich an den Kopf. ,,Darf das wahr sein, rief er. ,,Ja, es ist wahr. Es soll einer der Marder gewesen sein. Vielleicht auch noch andere.“ Ork überlegte. Dann holte er zu Worten aus, druckste. Dann kam etwas aus seinem Mund. Weis Leas schon davon. Leas war ein befreundeter Elch und Sohn des Waldkönigs. ,,Ich schätze ja“, sagte Aro. Sein Vater und Olea schickten mir eben eine Nachricht darüber mit dem Boten der eben einging. ,,Dann stimmt es tatsächlich“, sagte Ork noch überrascht. Aro überlegte. Es war doch Möglich das die Kugel noch funktionierte nach ihrem

letzten Einsatz. Sofern das möglich war, waren sie alle und das Land in größter Gefahr. Eine Wetterkugel die nicht funktionierte oder nicht richtig war noch gefährlicher als eine die intakt und funktionstüchtig war in falschen Händen. Das Kleinod war wieder zu beschaffen, koste es was es wolle. Das stand fest. Doch wie sollten sie es anstellen und sollten sie es überhaupt? Sie hatten wohl Nachricht nicht aber einen offiziellen Auftrag die Kugel wieder zu beschaffen. Wozu also das alles. Aro verstand nur so viel. Er sollte sich nicht offiziell einmischen. Dennoch war er benachrichtigt worden. Er ahnte

nicht was noch kommen würde. So unterhielt er sich eine Weile mit Ork und dieser, eben eine Priese Schnupftabak nehmend stimmte zu ihn zum Waldkönig zu begleiten. Es war ein Stück doch Ork`s Heimat lag auf dem Weg. So kam es das sie des Morgens des folgenden Tages aufbrachen, Aro verabschiedete sich von Rena seiner Frau und den Kindern und zog los in ein weiteres Ungewiss die Wetterkugel betreffend und ihre ganze Zukunft. Rena ließ ihn nicht gerne gehen. Doch das Schicksal der Kugel war eng mit dem ihrer Familie und mit Aro verbunden. Sie spürte es. Sie hatte Recht.

Copyright

Text und Coverbild, sowie Illustration/en:


2018 © Simon Käßheimer

Info:

Teil 3 ist in Kürze im Handel als E-Book erhältlich:


z.B. bei Thalia, Hugendubel.de, ...


ISBN: 9783748131953


Teil 1 & 2 im sortierten E-Bookhandel auf Amazon.de u.a. und als Einstieg in die Wetterkugelwelt hier die Leseprobe zu Teil 1&2:


http://www.mystorys.de/b159063-Jugendbuecher-Die-Wetterkugel.htm


http://www.mystorys.de/b159064-Jugendbuecher-Die-Wetterkugel-Teil-II.htm

Info II:

Mehr noch und auf der Website zur Trilogie: https://kaessheimer3.beepworld.de/index.htm

0

Hörbuch

Über den Autor

Buhuuuh
Ich bin Hobbyautor aus Leidenschaft, das Schreiben kam mal wie ein Löwenzahnschirmchen zu mir ins Zimmer und in meine Welt geflogen, Ich hab es aufgefangen und seitdem lässt es mich nicht mehr los. :-)
Eigentlich war und bin ich gar kein so großer Leser aber am Schreiben bin ich irgendwie hängen geblieben. Macht mir einfach Spaß; besonders wenn die Geschichte Erfolg hat und anderen Freude bereitet und somit gefällt. :-)

Ansonsten gibt`s noch zu sagen über mich das ich einfach gerne kreativ bin und was versuch aus der mir gegebenen Lebenszeit zu machen. Sei es nun Kunst, Musik, Schreiben ( in vielfältiger Weise ) o.w.a.i.. Ich schau aber auch gern einfach mal `nen Film an oder hör bis zum abwinken Musik wenn ich nicht grad mit Freunden und Bekannten was mach oder unternehm.

Mehr noch über mich und meine Person - siehe: http://www.simonkaessheimer.de

Achso: ,,Meine Texte hier sind größtenteils unlektortiert eingestellt also bitte habt Nachsicht mit mir diesbezüglich!" Rechtschreibtips und konstruktive Kritik dieser Art aber immer erwünscht bis gewollt.

Leser-Statistik
7

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
sugarlady Hast dir echt Mühe gegeben.
Eine wirklich gute Tier - Expedition
L.G. Andrea
Vor ein paar Monaten - Antworten
Buhuuuh Danke dir liebe Andrea! Freut mich das es dir gefällt/gefiel. :)
Vor ein paar Monaten - Antworten
sugarlady Bin wieder öfter hier und ich mache es doch gerne :)))
Vor ein paar Monaten - Antworten
Buhuuuh Ich danke für eure Ideen und Zeit! :)
Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
4
0
Senden

155205
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung