Humor & Satire
Bei Gewitter - Herrjeh, wie ging diese Bauernregel?

0
"Bei Gewitter muß man den Gashahn zudrehen. Kurt Tucholsky: Die Glaubenssätze der Bourgeoisie"
Veröffentlicht am 07. Oktober 2017, 6 Seiten
Kategorie Humor & Satire
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Was ich so schreibe, ist natürlich erlebt, erlauscht, erlesen und erlogen; von alberich bis böse oder dunkeltrüb, und mit Vorliebe gereimt. Erfreue mich an Musik verschiedener Richtungen, an Literatur und natürlich an Menschlichem wie Situationskomik und liebevolle Reaktionen abseits des jeweiligen Business'. Solange ich die komische Seite der Dinge erkenne, geht's mir gut -- und das ist allermeistens. Ein Macho bin ich nun mal nicht, bin ...
Bei Gewitter muß man den Gashahn zudrehen. Kurt Tucholsky: Die Glaubenssätze der Bourgeoisie

Bei Gewitter - Herrjeh, wie ging diese Bauernregel?

Buchen sollst du suchen, doch Linden wirst du finden. Linden sollst du suchen und findest trotzdem Buchen. Buchen sollst du meiden, und suchen sollst du Weiden. Weiden sind für Maiden, den Kerlen laß die Erlen. Buchen sollst du weichen, doch schlimmer noch sind Eichen.

Bleib lieber unter Erlen, wenn Birkenpollen

perlen. Doch denk dran: Erlen wirken bei Blitzschlag grad wie Birken.


Ein Waldgrundstück mit Kiefern kann keine Birken liefern. Um Blitzgefahr zu bannen, flieh Kiefern du und Tannen. Dumm ist, bei schlechten Wettern Kastanien zu erklettern. Im Fall, du liebst zu leiden: In Hogwarts peitschen

Weiden. Wie tief sich Ulmen neigen! Von Pappeln ganz zu schweigen.

Jetzt wirst du es schon ahnen: Gefährlich sind Platanen. Der Blitz in eine Zeder verbrennt nicht nur dein Leder. Durch Blitz in eine Pinie starb manche Adelslinie. Nichts bleibt von deiner Grazie, liegt auf dir 'ne

Akazie. Auch würden Kokospalmen dich ungerührt zermalmen. Der Sturz einer Zypresse stopft dir sofort das Mundwerk. Oft hat, so hör ich sagen, der Stammbaum zugeschlagen...


Den Rat geb ich dir gerne: Halt dich von Bäumen ferne!



© 2017 Brubeckfan


0

Hörbuch

Über den Autor

Brubeckfan
Was ich so schreibe, ist natürlich erlebt, erlauscht, erlesen und erlogen; von alberich bis böse oder dunkeltrüb, und mit Vorliebe gereimt. Erfreue mich an Musik verschiedener Richtungen, an Literatur und natürlich an Menschlichem wie Situationskomik und liebevolle Reaktionen abseits des jeweiligen Business'. Solange ich die komische Seite der Dinge erkenne, geht's mir gut -- und das ist allermeistens.

Ein Macho bin ich nun mal nicht,
bin nie brutal, nicht primitiv.
In meinem schönen Genom
steht's Y-Chromosom
wohl kleingeschrieben und kursiv.

Leser-Statistik
31

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
baesta Hab´s doch gerne nochmals gelesen. "Geschenke" gab´s schon beim letzten Mal. Nun kann ich nue noch ´n paar ♥♥♥♥♥ anfügen.

LG Bärbel
Vor einem Monat - Antworten
Brubeckfan Das ist schön Vielen Dank, liebe Bärbel!
Gerd
P.S. und bleib cool ...
Vor einem Monat - Antworten
Miranda Bleib lieber fein im Wagen,
das kannst du immer wagen
es sei das Auto steht unter
Eichenbäumen dann bitte
erst den Platz dort räumen.

Und halte dich von freien
Feldern fern denn dort toben
Blitze auch mal gern.

Am besten bleibst du gleich
im Bett, versteckst dich unter
Decken den weichen,
das müsste reichen,
es sei denn das Bett
ist hergestellt aus Eichen.
Vor einem Monat - Antworten
Brubeckfan 8-) Guut!
Es sei, das Auto ist aus Pappe, dann herrscht Gefahr für deine Kappe.
Vielen Dank und heiße Grüße,
Gerd
Vor einem Monat - Antworten
cassandra2010 
Mein liebster Baum, weiß jeder,
ist die trojan'sche Zeder.

Den edlen Ginkgo biloba
ich jüngst in Göthens Garten sah~

Und erst das Holz der Zirbe,
So leicht und weich wie - Seide...

… versuch mal einer, auf „Zirbe“ etwas Geistreiches zu reimen! Dem würde ich doch glatt eine Tischplatte aus stabverleimtem thüringischem Buchenholz übereignen!!!

Dreimal auf Holz
klopft
Cassy... man kann ja nie wissen, was die Elysischen wieder so alles aushecken
Vor einem Monat - Antworten
Brubeckfan Da hast Du mir was zu tun gegeben, bei 90 = Temperatur + Alter.
Bist du stets morgens mürbe, besorg Dir Öl der Zirbe.
Dir nahet eine Zirbel? Das liegt an Sturmes Wirbel.
Oder so.

Vielen Dank nochmal,
und viele Grüße,
Gerd
Vor einem Monat - Antworten
cassandra2010 
Du reimst ein "ü" auf ein "i"??? Fi donc! oder, um mit Loriot zu sprechen: "Sie essen bei Brahms?"
DAS wäre fein beobachtet!

LG und danke für die Preziöschen
Cassy

http://privat.flachpass.net/html/konzertbesuch.html
Vor einem Monat - Antworten
HarryAltona Mach ich. Die Natur kann ja wirklich grausam sein. Doch in ner netten Kneipe vor nem schmucken Eichentresen schlägt der Blitz selten ein.
lg... harryaltona
Vor einem Monat - Antworten
Brubeckfan … und die dort wirkenden Naturkräfte beherrschen und genießen wir seit langem.
:-)
Danke Dir für Deinen donnernden Applaus.
Viele Grüße,
Gerd
Vor einem Monat - Antworten
Finnley Wie gut, dass der Sommer vorbei ist...:-)))) Das ist Großartig..grins..:-)))
Gruß Finn
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
32
0
Senden

154668
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung