Esoterik
Meditation in die innere Mitte

0
"Meditation in die innere Mitte"
Veröffentlicht am 25. August 2017, 8 Seiten
Kategorie Esoterik
© Umschlag Bildmaterial: Danussa - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich möchte sein, ein leeres Gefäß, dass angefüllt wird mit Dingen des Moments, um es weiterzureichen, als Geschenk darbieten, in der Hoffnung, dass es nicht ausgeschüttet wird, und im Nichts versiegt.
Meditation in die innere Mitte

Meditation in die innere Mitte

Wir gehen auf die Reise in deine innere Welt. Deine innere Welt ist groß und weit und schwer fassbar. Fühle dich ein auf den Platz, wo du dich befindest. Fühlst du dich wohl auf diesem Platz? Dehne dich, strecke dich und dann lasse los.

Fühle dich ein in die Umgebung, fühle dich selbst. Lausche der Musik, höre dir selbst zu. Was hast du dir selbst zu sagen? Welche Gedanken kommen in dir hoch? Lass die Gedanken an dir vorbeiziehen, wie an einem Laufband. Schau sie dir noch einmal an und dann lasse sie los. Wenn immer neue Gedanken einströmen, so schaue sie einen kurzen Moment an und dann lasse sie los. Was erzählst du dir selbst? Schau

dir deine Gedanken an, welche Gefühle hast du bei diesen Gedanken? Was empfindest du dabei? Du siehst die Gedanken vorüberziehen und dann lässt du sie los. Sie gehen sehr weit weg, diese Gedanken.

Du beobachtest dich. Spüre dich, wo du bist, deine Umgebung. Lasse dir Zeit, dich nur zu fühlen. Du spürst dich selbst. Lasse dich fallen, wie auf eine sanfte Wolke, die dich trägt. Du wirst von dieser Wolke hochgehoben, sie trägt dich weit hinaus. Diese Wolke ist weich, angenehm warm. Du schwebst auf dieser Wolke und fühlst den harten Boden nicht mehr. Fühle dich geborgen und aufgehoben, diese Wolke trägt dich weit

hinaus über alle Grenzen. Die Wolke schaukelt dich hin und her, sie wiegt dich und du bist aufgehoben. Du kannst dich fallen lassen in deinem ganzen Sein und loslassen. Sei einfach nur. Fühle die sanfte Bewegung, du schaukelst hin und her. Warmes Licht strömt durch dich hindurch.

…. Ich bin …... ich bin schon weit weg … Ich fliege hoch hinaus, erhebe mich über mich selbst. Ich fühle mich unendlich weit … Ich dehne mich aus …Ich bin diese Wolke selbst, ich trage mich hinaus, weit über meine Grenzen … Ich bin einfach nur ….Ich fühle die grenzenlose Weite in mir.  Ich dehne mich aus, ich löse mich auf …Ich bin

grenzenlos weit. Wohin trägt mich die Wolke, wo führt sie mich hin? Ich fliege in die unendliche Weite genau auf einen Punkt zu einem Ziel. Magisch werde ich von diesem Punkt angezogen. Die Anziehungskraft wird immer größer. Ich fühle ein helles Licht, es bestrahlt mich. Es scheint so hell, so unendlich weit. Und doch ist es nur ein kleiner Punkt. Ich lasse mich anziehen, ich fliege geradewegs auf diesen Punkt zu. Ich treffe auf, ich bin angekommen in mir. Es ist meine innere Mitte, der Ruhepunkt meines eigenen Seins, ich bin es selbst. Der Punkt ist in mir, der Bereich, der mich fühlen lässt, dass ich unendlich weit bin. Ich bin angekommen in meiner

Mitte, das ist meine Heimat.

Möchtest du wissen, wer du in Wahrheit bist, in deinem ganzen Spektrum? Du bist wie die Erde, die sich dreht, verankert ist am Nordpol und am Südpol. Der Nordpol ist die Verbindung nach oben, der Südpol ist die Verbindung nach unten, du bist verankert an diesen zwei Polen. Du bist wie die Erde, du drehst dich um deine eigene Achse.  Es ist das Gesetz der Logik: Jeder dreht sich um seine eigene Achse und bewegt sich in seiner eigenen Laufbahn. Jeder ist in sich vollkommen verbunden mit dem göttlichen Prinzip, verbunden mit der Erde, die dich ausmacht. Im Innersten

gibt es einen Raum der Ruhe. Im täglichen Leben kehrst du immer wieder zurück in diesen Ruhepol. Wenn du eingehst in das Reich deiner Träume, dann kommst du deiner Heimat ganz nahe. Du bekommst Hilfestellung und das Wissen, dass du niemals alleine bist, egal wohin du gehst. Wenn du dich führen lässt in deinen Unternehmungen, so wird es dir leichter fallen. Du wirst angereichert mit feinstofflicher Energie, Licht und Wärme.

Du siehst das Licht in der Ferne, doch es kommen immer wieder dunkle Wolken, die dich von diesem Licht abhalten. Wenn du in diese Wolke hineingehst,

wirst du merken, diese Wolke ist nicht wirklich ein Hindernis, doch sie verschleiert deinen Blick. Die Wolke wird sich irgendwann auflösen. Das Licht, das du siehst, in weiter Ferne, ist deine Heimat.

0

Hörbuch

Über den Autor

myriama
Ich möchte sein,
ein leeres Gefäß,
dass angefüllt wird mit Dingen des Moments,
um es weiterzureichen,
als Geschenk darbieten,
in der Hoffnung,
dass es nicht ausgeschüttet wird,
und im Nichts versiegt.

Leser-Statistik
9

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
SternVonUsedom 
Zu wissen, wo die innere Mtte ist, ist immer gut

Herzlichst
Der Stern
Vor langer Zeit - Antworten
myriama Vielen Dank für deine liebe Nachricht. liebe Grüße Myriama
Vor langer Zeit - Antworten
LogorRhoe Immer wieder Wert, deine Zeilen zu lesen.
Weckt verlorengegangenes Bewusstsein.
Regt an, nicht aufzugeben, diese Großen Macht, EWIGE WEISHEIT
im DASEIN zu begegnen, zuzulassen, mit IHM ganz zu verschmelzen
zur EWIGEN EINHEIT.

lg LogorRhoe
Vor langer Zeit - Antworten
myriama Ja, das was in uns verborgen ist, ist viel größer als wir denken, es ist das Wahre Sein. Auch wenn du es gefunden hast, wirst du wieder aus der Wolke geworfenen werden, denn so ist das Leben, aber du wirst sie viel schneller wieder finden, diese Ruhe, die in dir wohnt.
Liebe Grüße Myriama
Vor langer Zeit - Antworten
Marita Liebe Myriama,
mir gefällt deine Reise in die innere Mitte. Werde versuchen, dass Gleiche zu tun.
LG
Marita
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Liebe Marita, vielen Dank für deine liebe Nachricht, ja es sollte zum Nachmachen anregen. Liebe Grüße Myriama
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
6
0
Senden

153973
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung