Kurzgeschichte
Tolerant

0
"Tolerant"
Veröffentlicht am 12. Juli 2017, 4 Seiten
Kategorie Kurzgeschichte
© Umschlag Bildmaterial: Melinda Nagy - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin zurückhaltend, aber ich lache gern. Das Leben macht mir Spaß. Als Kind war ich Revoluzzer. Ich kann drei Sprachen sprechen. Spanisch, französich, englisch und tatsächlich etwas griechisch. Ich schreibe, wenn ich Zeit finde und dann denke ich auch immer über das Erlebte nach. Die Zeiten mit meinen Geschwistern und das Reisen. Ich sitze gern in einem Cafe und sehe mich um, weil die Menschen so interessant sind. Ihr Lieben, seid bitte ...
Tolerant

Tolerant

Der Rat

Ich sitz hier grad beim Frühstück

den Tisch festlich geschmückt

Du hast gesagt, es ist hilfreich,

wenn man alleine ist.


Eine Woche ohne dich

nicht leicht die Zeit für mich

Du bist mit deinen Freundinnen auf einer spanischen Insel

ohne mich


Ohne Männer sagst du

einfach mal Frauenurlaub

Na gut, bin ja tolerant

bin ich?

Bis zu einem gewissen Grad


Überschreite ihn nicht, denn ohne dich - nein - geht gar nicht.





0

Hörbuch

Über den Autor

Felix
Ich bin zurückhaltend, aber ich lache gern. Das Leben macht mir Spaß. Als Kind war ich Revoluzzer.
Ich kann drei Sprachen sprechen. Spanisch, französich, englisch und tatsächlich etwas griechisch. Ich schreibe, wenn ich Zeit finde und dann denke ich auch immer über das Erlebte nach. Die Zeiten mit meinen Geschwistern und das Reisen. Ich sitze gern in einem Cafe und sehe mich um, weil die Menschen so interessant sind.
Ihr Lieben, seid bitte nicht entäuscht, wenn ich verzögert antworte, denn ich bin viel unterwegs und habe dabei natürlich immer die Augen auf.
Liebe Grüße
Felix

Leser-Statistik
32

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
sugarlady Die Sehnsucht kann lichterloh brennen.
Lieben Gruß Andrea
Vergangenes Jahr - Antworten
Gast Als Gast...und Denker:
Sehr schöne Geschichte, die mich (als Mann) zum Nachdenken animiert.

Aber wie weit geht Toleranz?
Ist bei „Liebe“ nicht immer die Toleranz von der jeweiligen Person abhängig?
.... Von den Erfahrungen und dem Umgang mit Liebe und Vertrauen?
Diese können doch sehr häufig sehr unterschiedlich sein, oder?
Manchmal vermeidet ein Mensch vielleicht „ aus Toleranz“ eine Konfrontation, um Verletzungen aus dem Weg zu gehen.
Vor langer Zeit - Antworten
Felix lieber Gast, du hast recht. Liebe und Vertrauen - ohne Vertrauen ist Liebe nichts. Ich wünsche dir nur gute Erfahrungen. Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich weiß, wovon du sprichst.
Vor langer Zeit - Antworten
luanna 
Guten Morgen Felix!

"Was ist das: Toleranz?
Es ist die schönste Gabe der Menschlichkeit. Wir sind alle voller Schwächen und Irrtümer; vergeben wir uns also gegenseitig unsere Torheiten. Das ist das erste Gebot der Natur."
Voltaire
(1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

Quelle: Voltaire, Philosophisches Wörterbuch (Dictionnaire philosophique portatif), Genf u. London 1764, übers. von A. Ellissen 1844

Und noch 1 Gedanke:

"Toleranz wird durch den Horizont begrenzt."

© Martin Müller

Wer seinen Horizont täglich erweitert..
bei dem mündet die Toleranz in Akzeptanz oder sogar in RESPEKT! Mehr geht einfach nicht - ZIEL erreicht!
:-))

SONNTAGSmorgenLÄCHELN

Luanna
Vor langer Zeit - Antworten
Felix Du bist eine sehr belesene Frau liebe Luanna. Ganz lieben Dank für deinen wundervollen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber. Ganz lieben Gruß an dich und Danke!
Vor langer Zeit - Antworten
erato 
Diese Gefühle und Gedanken, glaube ich,
sind jedem liebenden Herz - wohl nicht
unbekannt....... :-)))
HG Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Felix Thomas, Erato, ich danke dir sehr für deinen Kommentar. Ja, so wie du sagst, ist es. Ebenfalls herzlichen Gruß an dich und danke!
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek 
Es kommen Zeiten, da freut Mann sich, wenn Mann etwas Zeit für sich und seine Freunde hat. Doch Sehnsucht ist normal, mein Lieber. Vielleicht solltest du deiner Freundin keine ungefragten Ratschäge erteilen (das mögen Frauen im allgemeinen nicht), sondern einfach nur vertrauen. Hier und da würde ich ein Komma mehr setzen.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek 
Es kommen Zeiten, da freut Mann sich, wenn Mann etwas Zeit für sich und seine Freunde hat. Doch Sehnsucht ist normal, mein Lieber. Vielleicht solltest du deiner Freundin keine ungefragten Ratschäge erteilen (das mögen Frauen im allgemeinen nicht), sondern einfach nur vertrauen. Hier und da würde ich ein Komma mehr setzen.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Felix lieber Roland, toller Autor, von dir einen Ratschlag zu bekommen, schätze ich sehr. Lieben Dank dafür.
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
15
0
Senden

153300
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung