Gedichte
Verletzt

0
"Verletzt"
Veröffentlicht am 30. August 2017, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Pixabay
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

In meinem Garten steht kein Birnbaum - trotzdem unschwer zu erkennen wo mein Zuhause ist. Der Dichter, der dieses Land mit Leidenschaft beschrieb, muss damals schon gewusst haben, dass ich mich dort niederlassen würde. Das Schreiben habe ich - wie fast alle - mit dem ABC erlernt. Eigene Gedanken zu Papier zu bringen ... viel, viel später. Mich hat weder die Muse geküsst, noch fühle ich mich berufen meine Mitmenschen mit meinen literarischen ...
Verletzt

Verletzt

Verletzt


Ein Wort, oft unbedacht gewählt,

es trifft, verletzt, es schmerzt, es quält,

reißt Wunden, die nur schwer sich schließen,

bewirkt, dass bitter Tränen fließen,

gesagt im Zorn, der doch verraucht,

wenn alles Pulver ist verbraucht,

zurück bleibt ein gekränktes Herz,

unnötig zugefügter Schmerz,

Vertrauen auf dem Prüfstand steht,

ist auch das Wort schon längst verweht.





© KaraList 08/2017


0

Hörbuch

Über den Autor

KaraList
In meinem Garten steht kein Birnbaum - trotzdem unschwer zu erkennen wo mein Zuhause ist. Der Dichter, der dieses Land mit Leidenschaft beschrieb, muss damals schon gewusst haben, dass ich mich dort niederlassen würde.
Das Schreiben habe ich - wie fast alle - mit dem ABC erlernt. Eigene Gedanken zu Papier zu bringen ... viel, viel später. Mich hat weder die Muse geküsst, noch fühle ich mich berufen meine Mitmenschen mit meinen literarischen Ergüssen zu überschütten. Nach gefühlten 20 000 gelesenen Büchern, habe ich mir gesagt, eine Geschichte oder ein Gedicht schreiben, das kannst du vielleicht auch. Und wenn der geneigte Leser nach der letzten Zeile das Buch mit dem Gedanken zuschlägt ´schade, dass es zu Ende ist` - dann war die Mühe nicht umsonst. Denn, Schreiben ist Arbeit.

Leser-Statistik
31

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
pekaberlin "Aber der Pfeil gehört nicht mehr dem Schützen, sobald er von der Sehne des Bogens fortfliegt, und das Wort gehört nicht mehr dem Sprecher, sobald es seiner Lippe entsprungen und gar durch die Presse vervielfältigt worden."
Heinrich Heine
An diesen Satz meines Freundes, Harry musst' ich denken, als ich dieses wirklich schöne und großartige Gedicht las.
Ja, ich glaube, es hätte ihm genauso gefallen wie mir.
Chapeau, Kara! und liebe Grüße
Peter

P.S. ... e und r bei bitter gefiele mir in umgekehrter Reihenfolge noch besser ...
Vergangenes Jahr - Antworten
KaraList "Das ist der Fluch schwacher Menschen, dass sie jedesmal, wenn ihnen eine große Unbill widerfährt, zunächst an dem Besten und Liebsten, was sie besitzen, ihren Unmut auslassen"
Heinrich Heine
Ist das so... ? Fluch ja ... aber immer schwache Menschen ...? Na, vielleicht. :-)
Ich freue mich über Deine Lesezeit bei mir, über das Geschenkpaket und Dein Chapeau verschönt mir den Sonnabend. Vielen herzlichen Dank, Peter.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Kara
LG
PS: "Bitt´re" klingt auf jeden Fall ´runder` und verbessert auch den Lesefluss. Der Apostroph ist für mich immer eine Notlösung :-) ... aber ich denke darüber nach ...
Vergangenes Jahr - Antworten
Rosenbeet Ja, Worte sind schnell gesagt, liebe Kara. Man sollte achtsam sein mit sich und anderen. Sehr gut gewählte Worte von dir.
Liebe Grüße
Gudrun
Vergangenes Jahr - Antworten
KaraList Zugegeben, das ist manchmal schwer wenn man in Rage ist. Aber es ist auf jeden Fall der bessere Weg.
Vielen herzlichen Dank für das Geschenkpaket, liebe Gudrun.
LG
Kara
Vergangenes Jahr - Antworten
Memory 
Sehr gute Gedanken, liebe Kara.
Ich würde sogar soweit gehen, dass schon Gedanken verletzen können, weil der Gegenüber die Stimmung deutlich spüren kann (wenn er kann).
Lieben Gruß
Sabine
Vergangenes Jahr - Antworten
KaraList Manches Wort bliebe besser ungesagt, auch ein Blick kann vieles aussagen, drückt er doch die Gedanken oftmals sehr deutlich aus.
Ein herzliches Dankeschön für den Favo, liebe Sabine.
LG
Kara
Vergangenes Jahr - Antworten
Marita Liebe Kara,
und wie du Recht hast, leider. Schade, dass es dafür keinen wirklichen Schutz gibt.
LG
Marita
Vergangenes Jahr - Antworten
KaraList Liebe Marita,
aber es gibt ein Rezept - erst Nachdenken ... :-)
Ich danke Dir herzlich für das Geschenkpaket.
LG
Kara
Vergangenes Jahr - Antworten
Marita also wenn du nachdenkst, kann dich keiner verletzen? Ist mir was entgangen?))
LG
Marita
Vergangenes Jahr - Antworten
KaraList :-))) Dir ist nichts entgangen, liebe Marita. Das Nachdenken ist an die gerichtet, die ihre Worte unbedacht wählen. Und wenn wir ehrlich sind ... manches Wort, das uns entschlüpft ist, wäre auch besser ungesagt geblieben.
LG
Kara
LG
Kara
Vergangenes Jahr - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
41
0
Senden

153181
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung