Gedichte
Der Tanz des Lebens

0
"Der Tanz des Lebens"
Veröffentlicht am 06. Oktober 2018, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: alphaspirit - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich lebe im Ruhrgebiet. Trotz Fördertürme und schlechter Luft (altes Klischee), bin ich sehr naturverbunden und liebe Gedichte. Meine Gedichte sind Momentaufnahmen meiner Gefühle. Viel Spaß beim lesen!!!!!!
Der Tanz des Lebens

Der Tanz des Lebens


 Der Wanderschritt des Lebens ist meist kein leichter Tanz, viele Schritte , oft vergebens, ein Tanzsaal ohne Glanz.


Der Rhythmus ist nicht selbstbestimmt, tanze manchmal nur im Kreise, der Funke Hoffnung schnell verglimmt, auf besondere Art und Weise.





  Die Füße blutig im roten Schuh,
  tanz immer weiter meinen Reigen,
  erhoffe, ersehne absolute Ruh,
  alles möge schweigen.



  Edler Tanzschuh aus purpurröten,
  wippt lautlos mit im Takt,
  erdrückt von Pauken und

Trompeten, das Seelenkleid wirkt nackt.



  Die Melodie eine dunkle Klage
  in allem Licht und Glanz,
  Der Schmerz verlorener Tage,
  bedeckt von einem Kranz.

0

Hörbuch

Über den Autor

parabellum
Ich lebe im Ruhrgebiet.
Trotz Fördertürme und schlechter Luft (altes Klischee),
bin ich sehr naturverbunden und liebe Gedichte.
Meine Gedichte sind Momentaufnahmen meiner Gefühle.
Viel Spaß beim lesen!!!!!!

Leser-Statistik
60

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Loraine Tanz mal anders...in Worten und Zeilentakt geschrieben...
Gefühle und Farben malen Erlebnisnoten.
LG Loraine
Vor langer Zeit - Antworten
Gabriele Ja - manchmal sind die Füße so schwer.... und man hat den Eindruck, nicht weiter tanzen zu wollen.....
Sehr schön beschrieben!!
Und dennoch:
es gibt ja auch Tage, an denen es sich leicht tanzen lässt :-)
Liebe Grüße, Gabriele
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList Das Leben, wie auch der Tanz, können sehr schnell aus dem Takt geraten.
In treffenden Zeilen hast Du das beschrieben.
Mir gefallen diese traurigen Zeilen.
LG
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
Myriel Deine Worte wiegen schwer wie die tanzenden Füße.
Mögest du mit leichten Füßen in deinem Leben weitertanzen dürfen.
Dein Gedicht gefällt mir in seiner ganzen Traurigkeit
Liebe Grüße und herzlich willkommen
Myriel
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
4
0
Senden

152766
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung