Gedichte
Von Träumen getragen

0
"Vom Sehnen geleitet"
Veröffentlicht am 14. Mai 2017, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.
Vom Sehnen geleitet

Von Träumen getragen

Von Träumen getragen


Auf hoher See ein Master treibt das Wasser seinen Bug umleibt die Sonn den Horizont anstrahlt in schönstem Honiggold anmalt Als Wind sich in die Segel legt die Wogenkraft das Boot bewegt das Sehnen dessen Kurs bestimmt es sogleich volle Fahrt aufnimmt


Begibt sich in Poseidons Hand die Fahrtrichtung das Morgenland bis dort der Kahn die Welle bricht der Himmel seinen Kompass richt Gebettet in des Meeres Schwalle verschwimmen Sicht und Ideale das Segel in den Wind geschlagen und von den Träumen fortgetragen






Bild kostenlos by Pixabay



0

Hörbuch

Über den Autor

Darkjuls
Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.

Leser-Statistik
46

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
sugarlady Dein Gedicht, schlâgt mich um Bootswellen.
Sehr gut gemacht.
Lieben Gruß Andrea
Vor langer Zeit - Antworten
NG1983 Das ist ein wundervolles Gedicht. Es passt auch zu mir, denn ich wohne an der Ostsee :-) lg, Nico
Vor langer Zeit - Antworten
sugarlady Ein Cover zum Träumen und ein sehr gelungenes Gedicht.
L.G. Andrea
Vor langer Zeit - Antworten
Finnley von Träumen getragen
weit hinaus aufs Meer!
dein Gedicht lässt weit hinaus aufs Meer schauen, weit hinausfahren, alles hinter sich lassen, den Kompass nehmen und nach einer sicheren Ankerbucht suchen, denn das Meer ist schön, aber auch gefährlich, man kann sich schnell darin verlieren. Ein wahnsinnig schönes und ein sehnsuchtsvolles Gedicht. Tolles Cover.
Gruss Finn
Vor langer Zeit - Antworten
erato 
So segle weiter auf dem Meere,
vergiß des Landes sandge Schwere.
Folg den Winden und den Sternen,
tanke Bilder in den Fernen,
bist dann wieder hier im Lande,
blühen Blumen dir am Strande......
Zeigt der Traum doch seltsam still,
was dein Herzchen so gern will.....

GghG Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Memory 
Von Träumen fortgetragen ...
Wehmütig schön.
Lieben Gruß
Sabine
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel Sehr schön geschrieben. Lieben Gruß, Annabel
Vor langer Zeit - Antworten
Traumwelten Beim Lesen musste ich unweigerlich an "Wagner" denken. Toll geschrieben und ein fantastisches Coverbild.
Herzlichst Eva
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie 
Fantastisch, liebe Marina.
Herzlichst
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
Lindenblatt 
Schöne Zeilen und das Cover ist eine "Wucht".
Wer hat es wohl so toll gemalt?
Lieben Gruß
Linde
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
16
0
Senden

152436
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung