Gedichte
Kokon

0
""Dunkelheit kann man nicht sehen. Sie ist." (Erhard Blanck)"
Veröffentlicht am 23. Dezember 2016, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

"Verliere dich nicht", mein Herze dies spricht. © Rosedelapoesie
"Dunkelheit kann man nicht sehen. Sie ist." (Erhard Blanck)

Kokon

Kokon


Ich stehe hier und seh dein Licht,
und wie es jedes Schweigen bricht.
Du bist umringt von einer Schar,
für alle dort der große Star.
Ich steh am Rand und höre zu,
wie jeder mit dir spricht im Nu.
Ich sage nichts, doch innerlich,
zerfrisst mein eignes Neiden mich.
Wieso strahlst du so helles Licht,
von dem die ganze Menschheit spricht?
Wieso nur kannst du glücklich sein,
und ich bin immer so allein?
Ich weiß um dein getreu Geleit,
es ist das Licht der Fröhlichkeit.
Doch kann ich nicht im Lichte sein,
es lässt mich immerzu allein.
Die Dunkelheit begleitet mich,
oh nein, sie lässt mich nie im Stich.


© Rosedelapoesie 16. Dezember 2015




0

Hörbuch

Über den Autor

rosedelapoesie
"Verliere dich nicht",
mein Herze dies spricht.
© Rosedelapoesie

Leser-Statistik
34

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Annabel Sehr traurig. Fröhlichkeit zieht immer an. Du hast tolle Worte gefunden für diese situationsgebundenen Gefühle.
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList Das sind sehr traurige Zeilen. Vielleicht sind sie der düsteren Jahreszeit, in der sie grschrieben wurden, geschuldet. Der Frühling schenkt Dir bestimmt einen hellen Sonnenstrahl. :-)
Mir gefällt Dein Gedicht sehr!
LG
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie 
Möge dein Seelenlicht dir leuchten.
Herzlichst
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
rosedelapoesie Vielen Dank und möge ich es finden.
Selbst wenn die Dunkelheit mir den Pfad leuchtet.
Licht liegt im Auge des Betrachters. :)
GLG,
Rose
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Ich wünsche dir ein bisschen Licht der Liebe, das du in dir finden kannst. Das ist mehr als jeder Star :)
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht.
Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt."
Khalil Gibran

Liebe Weihnachtsgrüße
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel das ist traurig. Dennoch ein schönes Weihnachtsfest, herzlichst, Annabel
Vor langer Zeit - Antworten
rosedelapoesie Ich denke, Melancholie ist mein Stil. ;)
Ich hoffe, du hattest auch schöne Weihnachten.
LG,
Rose
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
8
0
Senden

149755
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung