Sonstiges
Hoffnung auf Licht - Forumbattle 54

0
"Hoffnung auf Licht - Forumbattle 54"
Veröffentlicht am 24. September 2016, 8 Seiten
Kategorie Sonstiges
© Umschlag Bildmaterial: Schnief
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Kurzgeschichten nicht nur für Kinder und Erinnerungssplitter aus meinen Leben finde ihr auf meinen Profil.
Hoffnung auf Licht - Forumbattle 54

Hoffnung auf Licht - Forumbattle 54

                          Forumsbattle 54


                         Hoffnung auf Licht

                                     von

                                  Schnief




Wortvorgaben:

Blätterwald, Vollmond, Augenblick, wandern, herzlich, entdecken, Pfannkuchen, antworten, Besenstiel, Mauseloch, faul, rosarote


Text und Cover Schnief

Liebe Leser, was ist nur im Augenblick mit den Menschen los? So gereizt, wie in diesem Herbst, obwohl der vielfarbige Blätterwald zum Wandern und Entdecken seiner Schönheit einlädt, habe ich es schon seit einiger Zeit nicht mehr wahrgenommen. Stattdessen piesacken und sticheln sie, geben faule Antworten auf höfliche Fragen. Fast wie ein Pfannkuchen, vorne freundlich gut aussehend und hinten? Machen uns die Medien oder etwa unser Wetter so aggressiv?

Wenn wir Nachrichten hören oder  fernsehen,

erreicht unser Ohr nur Negatives, dazu die schrecklich schaurigen Bilder.

Da möchte man sich am liebsten nicht nur bei Vollmond in sein rosarotes Schneckenhaus verkriechen.

Weltweit Krieg, Mord und Totschlag, dazu die tödlich um sich greifenden Krankheiten, welche ganze Landstriche von Menschen befreien, ebenso durch die Trocken- und Dürreperioden ausufernden Hungernöten. Doch dazu brauchen wir gar nicht so weit zu reisen, selbst in unserem sogenannten Sozialstaat, gibt es unzählige Menschen, darunter auch viele Kinder, die unter Hunger leiden, in einem winzigen schäbigen Mauseloch oder sogar teilweise auf der

Straße leben. Dabei könnte das Leben so schön sein, wenn alle ein wenig zusammenrücken, teilen und Hilfe leisten, jeder in seiner Möglichkeit. Denn nur gemeinsam können wir mit dem so dem sogenannten Besenstiel versuchen, gegen Gewalt und Hunger vorzugehen. Es macht Spaß und bringt Licht und Wärme in diese elendige, kalte Welt. Herzlich eure Schnief


PS.   
Im Herbst des Jahres 2015 haben  Autoren von MyStory Beiträge für einen guten Zweck geschrieben.


Die Anthologie "Heimat- grenzenlos" erschien dann im Frühjahr 2016 enthält Gedichte und Geschichten zum Lesen und Vorlesen. 

Alle beteiligten Autoren verzichten auf ihre Tantiemen, somit wird der Nettoerlös gespendet.


0

Hörbuch

Über den Autor

schnief
Kurzgeschichten nicht nur für Kinder und Erinnerungssplitter aus meinen Leben finde ihr auf meinen Profil.

Leser-Statistik
36

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Wortspiel37 Liebe Manu,
sehr prägnant geschrieben. Du sprichst richtige Wahrheiten aus. Liebe Grüße Markus
Vor langer Zeit - Antworten
Marle Danke für Deine Teilnahme am B 54.
Bald kommt das Ergebnis!
Liebe Grüße Marle
Vor langer Zeit - Antworten
schnief Liebe Marle,
nichts zu danken , ich habe mich sehr gerne beteiligt.
Liebe Grüße Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Mit dem Besenstiel vorzugehen, zieht dich auf das Niveau derjenigen herunter, die nur mit Gewalt Probleme lösen wollen. Allerdings habe ich keine andere Lösung parat.
Vor langer Zeit - Antworten
schnief Sicher will ich nicht ihre sogenannten Waffen benutzen, der Besenstiel ist eigentlich symbolisch gemeint, aber auf gar keinen Fall mit Gewalt.
Schließlich wissen wir alle, Gewalt erzeugt Gewalt.
Danke dir.
LG
Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Wohlwollender Appell! Ist Dir überhaupt klar, dass es um arm und reich geht. Die Einzigen, die noch über eine Sozialmoral verfügen, sind eben die Armen. man müsste die echten Ausnutzer des Systems anprangern. Z.B.., dass ein Hartz IV*ler dafür bestraft wird, dass er bei der Überschwemmung Menschen gerettet hat, ist dreckiger Obrigkeitsirrsinn.
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
schnief Hallo Günter,
es gibt auch einige Reiche, die über eine Sozialmoral verfügen.
Das ein Hartz IV für Hilfeleistung bestraft wurde, da stimme ich dir zu, das ist wirklich dreckig. Auch ich weiß, das unsere Gesetze teilweise harmlos verfasst wurden und nur dem Profit Vorteil bringen. Doch gerade sagen sollten wir gemeinsam friedlich vorgehen.
Danke dir .
LG Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
Biggi11 Hallo Manuela,
wenn nur Alle so denken würden....
Ein bischen mehr Wärme und Licht, weniger Raffgier und Neid...
Ich drücke dir feste die Daumen, l.G. Biggi
Vor langer Zeit - Antworten
schnief Liebe Biggi,
das wäre schön und wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben, dass es mehr werden.
Ich danke dir herzlich für alles.
Liebe Grüße Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
Shehera Vielen Dank für deinen Beitrag und liebe Grüße von
Shehera (Jury)
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
30
0
Senden

147389
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung