Gedichte
Grosse Schwester

0
"Grosse Schwester"
Veröffentlicht am 31. Dezember 2008, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich schreibe nicht nur düster ich bins auch Ich gehör der Gothicszene an und bin da... habe das gefunden wonach ich schon lange gesucht habe...
Grosse Schwester

Grosse Schwester

29 Jahre hab ich nicht gewusst, dass es dich gibt.

Doch dann hab ich auch dich gefunden,
zusammen mit Mama.

Wir haben soviel Ähnlichkeit,
soviel Gemeinsamkeiten.

Können überalles reden,
als wären wir nie getrennt gewesen.

Ich hab dich lieb
grosse Schwester

Deine kleine Schwester Cindy

© ForeverAngel
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_57181.png
0

Hörbuch

Über den Autor

ForeverAngel
Ich schreibe nicht nur düster ich bins auch Ich gehör der Gothicszene an und bin da... habe das gefunden wonach ich schon lange gesucht habe...

Leser-Statistik
597

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
LadyLy Re: Re: Hm, -
Zitat: (Original von ForeverAngel am 23.03.2010 - 10:03 Uhr)
Zitat: (Original von LadyLy am 23.03.2010 - 10:00 Uhr) ich kann mich in diesem Punkt dem Gast nur bedingt anschließen. Menschlich und vor allem zwischenmenschlich ist dies sicher ein sehr schönes Ereignis und deine Worte bedeuten für deine Schwester mit großer Sicherheit die Welt - Was aber nicht überspringt (für mich) ist der Unterschied zwischen dem Privaten und dem, was den Leser ansprechen soll. Zumal dein Werk unter Gedichten steht. Für mich gilt aber, dass ein Gedicht nicht allein dadurch entsteht, dass man seine Worte in unterschiedliche Strophen unterteilt.

Hier wäre es für mich weitaus eindrucksvoller, wenn du es als Fließtext geschrieben und damit dann eine andere Kategorie gewählt hättest.

Wie gesagt, auf menschlicher Ebene finde ich es klasse, auf lyrischer Ebene spricht es mich schlicht nicht an.

Herzliche Grüße
Ly

Ps: Hab in deinem Profil gestöbert und eine kleine Frage hätte ich (was keinesfalls wertend gemeint ist, es ist pure Neugierde) - Was hast du in der Gothik-Szene gefunden?



ich schreibe wie ich denke was auch manchmal zur verwirrung führt oder einer mit meiner Art wie ich schreibe nicht drauf klar kommt... dennoch danke für dein Kommi...

lg das darkyyy


Huhu :)

Wie gesagt, deine Art zu Schreiben finde ich nicht unangenehm oder so, sie ist durchaus verständlich. Einzig die Zuordnung gefällt mir hier nicht richtig. Für mich liest es sich eben mehr wie ein Erlebnisbericht, als wie ein Gedicht - Das ist nicht besser oder schlechter, nur eben eine andere Ebene. Als Fließtext fände ich es eben ansprechend zu lesen und - das maße ich mir an - so ginge es vermutlich auch anderen.

Ich wünsche dir natürlich mit deinen Werken viel Erfolg hier und vielleicht nimmst du dir ja meinen Tipp ein wenig zu Herzen :)

Lieben Gruß
Vor langer Zeit - Antworten
ForeverAngel Re: Hm, -
Zitat: (Original von LadyLy am 23.03.2010 - 10:00 Uhr) ich kann mich in diesem Punkt dem Gast nur bedingt anschließen. Menschlich und vor allem zwischenmenschlich ist dies sicher ein sehr schönes Ereignis und deine Worte bedeuten für deine Schwester mit großer Sicherheit die Welt - Was aber nicht überspringt (für mich) ist der Unterschied zwischen dem Privaten und dem, was den Leser ansprechen soll. Zumal dein Werk unter Gedichten steht. Für mich gilt aber, dass ein Gedicht nicht allein dadurch entsteht, dass man seine Worte in unterschiedliche Strophen unterteilt.

Hier wäre es für mich weitaus eindrucksvoller, wenn du es als Fließtext geschrieben und damit dann eine andere Kategorie gewählt hättest.

Wie gesagt, auf menschlicher Ebene finde ich es klasse, auf lyrischer Ebene spricht es mich schlicht nicht an.

Herzliche Grüße
Ly

Ps: Hab in deinem Profil gestöbert und eine kleine Frage hätte ich (was keinesfalls wertend gemeint ist, es ist pure Neugierde) - Was hast du in der Gothik-Szene gefunden?



ich schreibe wie ich denke was auch manchmal zur verwirrung führt oder einer mit meiner Art wie ich schreibe nicht drauf klar kommt... dennoch danke für dein Kommi...

lg das darkyyy
Vor langer Zeit - Antworten
LadyLy Hm, - ich kann mich in diesem Punkt dem Gast nur bedingt anschließen. Menschlich und vor allem zwischenmenschlich ist dies sicher ein sehr schönes Ereignis und deine Worte bedeuten für deine Schwester mit großer Sicherheit die Welt - Was aber nicht überspringt (für mich) ist der Unterschied zwischen dem Privaten und dem, was den Leser ansprechen soll. Zumal dein Werk unter Gedichten steht. Für mich gilt aber, dass ein Gedicht nicht allein dadurch entsteht, dass man seine Worte in unterschiedliche Strophen unterteilt.

Hier wäre es für mich weitaus eindrucksvoller, wenn du es als Fließtext geschrieben und damit dann eine andere Kategorie gewählt hättest.

Wie gesagt, auf menschlicher Ebene finde ich es klasse, auf lyrischer Ebene spricht es mich schlicht nicht an.

Herzliche Grüße
Ly

Ps: Hab in deinem Profil gestöbert und eine kleine Frage hätte ich (was keinesfalls wertend gemeint ist, es ist pure Neugierde) - Was hast du in der Gothik-Szene gefunden?
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Besser kann man´s kaum ausdrücken.,
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
4
0
Senden

14675
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung