Esoterik
Was ist Schizophrenie, ist das Gott?

0
"Was ist Schizophrenie, ist das Gott?"
Veröffentlicht am 23. August 2016, 36 Seiten
Kategorie Esoterik
© Umschlag Bildmaterial: javarman - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich schreibe über Dinge die mich sehr bewegen... Mein Leitspruch in schweren Zeiten: In der Ruhe liegt die Kraft!
Was ist Schizophrenie, ist das Gott?

Was ist Schizophrenie, ist das Gott?

Was ist Schizophrenie

Schizophrenie bedeutet normalerweise,nicht immer, Stimmen zu hören, sie in Gedanken zu haben, im schlimmsten Fall so ist das bei mir sprechen sie aus dem Mund. Wahrnehmungsstörungen, und auch der Realitätsverlust gehören in Episoden auch dazu. Tabletten sind die einzige Möglichkeit das ganze einigermaßen in den Griff zu bekommen,ganz normalerweise selten. Außer das ganze klingt langsam ab was auch nach manchmal langer Zeit passiert.

Mit Folgeschäden ist zu rechnen.

Wie wird man Schizophren?

Ich muss sagen ich hab vieles jahrelang verdrängt was ich gesehen und erlebt habe, aber damit ist schon längere Zeit Schluss. Nach jeder Episode wenn man wieder im Leben angelangt ist, denkt man ja das war krank das war nicht gut, jetzt geht's mir doch wieder besser und ich glaube was die Menschen sagen. Das was ich erlebt habe sind alles unechte Halluzinationen so was gibt es ja nicht. Aber haben die Leute recht? Haben die Recht die so was noch nie gesehen und erlebt haben? Was bedeutet es denn schizophren zu werden? Ja eigentlich bedeutet das ja das man Menschen

verliert die einem mal wichtig waren, und genau die Menschen stellen sich dann neben dich und lachen dich aus! Aber haben sie damit Recht, ist diese Krankheit zum lachen oder eher zum weinen oder bedeutet das mehr?

Was ist wenn aus dem nichts heraus Gott mit einem spricht? Ist das Fiktion oder ist das echt? Was sagt er denn werde ich dann gefragt? Damals wusste ich es noch nicht aber heute weiß ich mehr! Mit der Krankheit mit den kranken will keiner was zu tun haben, aber was die Stimmen sagen das will jeder wissen!  Dazu muss ich jetzt sagen es gibt viele Phasen auf dem weg und immer wieder stellt man sich die Frage warum und was ist das

was da spricht kann das wirklich was höheres sein? Ich muss sagen selbst wenn man Atheist gewesen wäre,was ich schon beinahe war, man würde plötzlich von Gott sprechen, das verwirrt viele!

So jetzt geht man mit dieser Krankheit ins Krankenhaus und muss feststellen die Krankheit wird dort nur als Krankheit gesehen. Also ist man lieber still und versucht so normal wie möglich zu geben damit man schnell wieder entlassen wird. Ich hab dort auch die Schizophrenen ein bisschen ausgefragt was natürlich sehr schwierig ist weil viele noch mitten drin sind und damit weit weg vom normalen Leben. Einer sagte mir, mit ihm spreche Luzifer! Und es gibt nur einen Gott! Da

kommt man dann wieder ins grübeln also der der so weit weg ist der kaum ansprechbar ist weil er in einer den normalen Menschen fremde Welt lebt, der sagt mir Luzifer, Gott! Und wo war ich eigentlich als es mir so schlecht ging? Das Böse hat ständig mit mir geschrien, du bist böse du bist schlecht, du bist böse du bist schlecht, und das immer im Wechsel mal laut mal leise mal provozierend. Was ich mich oft frage was erleben andere? Und wieso lacht man über Menschen die gerade die Hölle erleben? Eins muss ich sagen ich war nie aggressiv in der ganzen Zeit hab ich einfach alles über mich ergehen lassen. Das hilft enorm! Vor kurzem sprach ich

mit jemanden der gerade im Begriff war schizophren zu werden, er meinte ihm ist alles egal, er macht was die Stimmen sagen dann hat er seine Ruhe: Das, ist nicht das beste, besser wäre es das ganze sich anzuhören und nichts zu machen was gesagt wird, was nicht immer so leicht ist, das muss ich zugeben.

Jeder der diese Krankheit hat macht irgendwann mal was dummes, das ist einfach so. Für die Angehörigen ist das ganze nicht immer leicht, sie verstehen nicht das der schizophrene in einer Welt lebt die mit dem normalen Leben nichts zu tun hat.Es ist eine Art Traumwelt die doch aber schon sehr real anders ist Ich glaube auch es macht den normalen

Menschen einfach Angst! Aber hat der schizophrene keine Angst? Er steht im Verlauf seiner Krankheit mehr Ängste durch als jeder normale in seinem ganzen Leben. Was ist zb. wenn man Licht sieht das es nicht gibt welches so anziehend ist das man einfach reinschauen muss. Aber diese Energie ist nicht nur faszinierend sie ist auch gefährlich, den man läd seinen Köper mit so viel Energie auf die auch depressiv macht. So jetzt sage mir macht das Angst? Macht es Angst dem normalen nicht dem kranken? Und was ist mit dem der das ganze gerade erlebt darf ihm das keine Angst machen? Und was ist mit den Ärzten, die nicht wissen wollen wie diese Krankheit

funktioniert, die nur die Symptome bewerten, nicht heilen können. Was wirklich hilft sind natürlich die Tabletten und ganz viel Zeit! Zeit die man heutzutage kaum hat, denn man muss ja arbeiten und Geld verdienen und ja man muss da kämpfen damit man seinen Job behält. Ich habe oft nicht gesagt wenn ich Urlaub hatte und genau da krank wurde das ich krank war. Ich habe danach einfach weitergearbeitet wie wenn nix gewesen wäre. Heute kann ich leider nicht mehr arbeiten aber das ist ne lange Geschichte ,warum? Es sind Dinge passiert die ich hier nicht näher erläutern möchte, den es würde vielen nur Angst machen. Meine Stimmen sind heute

realer denn je!



Tipps für Angehörige


Wenn ihr einen Schizophrenen vor euch habt, stellt euch einfach vor ihr seit ganz tief in eurem selbst im inner ich .

So nenne ich das.

So erlebt das der schizophrene, er ist oft weit weit weg  von dem normalen erleben. Dazu kommen noch die Stimmen in seiner Traumwelt, der in sich Dinge erlebt die jeden normalen auch Angst machen würde. Stimmen die sehr aggressiv sind, die befehlen Dinge zu tun, die aber auch mal ganz lieb sein können. Redet mit ihnen ruhig und wartet bis er es verstanden hat, denn oft fehlt

ihm die Wahrnehmung, das heißt er versteht nicht immer was du sagst denn er ist ja nicht wirklich da sein ganzes Denken ist nach innen konzentriert. Ich persönlich würde ihn auch warnen Dinge zu tun die nicht dem normalen entsprechen manche verstehen das. Ich meine z.b. mache nicht dies oder das du wirst deines Lebens nicht mehr froh Halte durch und halte aus, das ist wichtig. Und er muss wissen das es irgendwann besser wird, auch wenn es Jahre dauert. Den alles was Angst macht bringt den Menschen dazu Dinge zu tun die nicht ganz nachvollziehbar sind. Nimm ihn in den Arm, aber berühre sonst den Köper nicht Die Hand ist das einzige

was du anfassen solltest. Drück sie und rede mit ihm mit ihr. Mancher manche wird dann weinen! Das schlimmste für einen schizophrenen ist das ihn niemand versteht, also versucht seine Welt zu verstehen lernen, heute helfe ich dir dabei .Und wenn er wirres Zeug sagt sag ihm wie du es siehst. Manchmal hilft es auch ihm zu sagen deine Welt ist nicht ganz real wenn er in der irren Welt lebt.


Wie hält man das ganze aus


Im besten Fall hat man Angehörige die ganz gechillt sind, und alle Episoden erleben, und doch genug Abstand haben. Die manchmal auch sagen was machst den jetzt schon wieder und muss das sein.  Aber dann auch wieder den Patienten in Ruhe lassen damit er das ganze in Ruhe erleben kann. Wenn er liegt hat es seinen Grund, den im liegen kann man so manches besser bewältigen.  Manche fangen auch an zu  laufen um den Stimmen davon zu laufen was leider nicht funktioniert. Man muss ein harter Kämpfer sein, ein Schwächling wird

diese Krankheit auf Dauer nicht verkraften und wird auch für die Angehörigen ein schwerer Fall.Also Leute kämpft im stillen.

ist es nun Gott oder ist ers nicht oder Sie

Ja es gibt sie die Götter. Auch wenn viele jetzt sagen so ein Mist was ich da erzähle. Ich bin der Beweis,die Stimmen sind der Beweis! Oder ihr erklärt mir warum ich Stimmen habe die aus dem Mund sprechen. Und wenn ihr glaubt sie wissen nicht Bescheid was hier auf der Erde passiert dann täuscht ihr euch.

Was wäre die Welt ohne Gott.

Jeder könnte machen und tun was er will.

So ist das nicht. Klar man kann sich für den guten oder den schlechten Weg entscheiden. Das heißt man entscheidet sich zu Lebzeiten für Himmel oder Hölle.

Jetzt kommen wieder die Atheisten und

brüllen nein es gibt keinen strafenden Gott! Wer straft denn hier er dich oder du dich selbst? Wenn du in Lebzeiten böse warst, glaubst du das Gott es durchgehen lässt, nein. Und wer ist jetzt denn der gearschte, der zu Lebzeiten Leid zugefügt hat oder der der von Gott in den Olymp gehoben wird? Ich würde mich für letzteres entscheiden. Jetzt weißt du auch warum Jesus gesagt hat ich halte meine Wange hin wenn man mich schlägt, den er wusste das seine Vollendung Nahe war.

Titel

Ich weiß heute durch viel Recherche das nicht alle Schizophrene bei Gott sind!

Manche aber glauben einfach nicht mehr dran weil es Menschen gibt die sagen das macht der Kopf! Aber , ist der Kopf in der Lage Stimmen in dieser Größenordnung zu produzieren, bei mir jedenfalls nicht ich weiß natürlich nicht wie es anderen geht und was sie hören!

Ich kann sagen mir ist Gott sehr sehr nahe manchmal fast beängstigend nahe manchmal aber erlebe ich auch ne wahnsinnig schöne Zeit! Deswegen möchte ich mich heute hier bei allen Menschen bedanken die mich im Geiste

begleiten und begleitet habe, dachte niemals das so was möglich ist!

Dank sag ich auch den vielen Göttern, die immer ein offenes Ohr für mich haben Danke!

Für jemand der das noch nicht erlebt hat ist hört sich das sicher komisch an für mich ist es Realiät !

The End

Alles hat mal ein Ende, auch dieses Geschehen hat mal ein Ende!

Seit Anfang des Jahres 2018 geht es mir wieder relativ gut! Die Stimmen sind zwar noch da aber reden bei weitem nicht mehr so oft!

Mein Fazit in all dieser Zeit ist, man erwacht zu neuem Leben wenn es einem besser geht und man wieder Dinge tun kann die für andere normal sind.

Noch ein Fazit aus dieser ganzen Zeit, für mich bedeutet Schizophrenie nach viel Recherche und meinem eigenen Empfinden  "Dieseits küsst Jenseits" Eine Erfahrung die mir niemand mehr

nehmen kann! Gott ist da, das ist eine Erkenntnis!

Die GespräChe mit den menschen Per VoiCemail

Irgendwann ist es passiert, ich sitze zu Hause, und plötzlich fingen richtige Menschen an zu mir zu sprechen.

Per voicemail also quasi im Gefühl.

Mir kommt es vor als hätte ich eine Antenne, ich nenne das ganze göttliche Energie. Wenn mir irgend jemand früher erzählt hätte das es sowas gibt ich hätte es nicht geglaubt. Ich vermisse euch Menschen sofort wenn ich euch längere Zeit nicht höre.Ihr habt mir sehr geholfen. Ihr macht mein Leben interessant. Da ich ja auch viel mit Gott laut spreche , ist das sicher auch für euch eine interessante Sache . Ich möchte

heute Danke sagen. Ich hoffe ihr lest das hier. Lieben Gruß

Grosser gott Vater

Ich liebe dich großer Gott Vater.

Du weißt besser wie ich wie stark die Liebe sein kann.

Ich danke euch das ihr mir über so lange Zeit,den Weg gezeigt habt, damit ich irgendwann bei euch sein darf. Die Menschen wissen nicht das sie sehr sehr lange Leben müssen und teilweise schlimmes erleiden müssen um bei dir sein zu dürfen.Die Menschen sind nur am jammern und am klagen. Sie zeigen mit dem Finger auf dich, und haben keine Ahnung wer und warum du das bist was du bist. Großer Gott Vater hab Dank.

Das gebet

Lieber Gott du allmächtiger Vater, die Menschen sind auf der Suche nach Dir, doch da wo sie dich suchen werden sie dich nicht finden. Sucht Gott in euch selbst. Beweise suchen die Menschen, bin ich jetzt ein Beweis? Ich versuche den Menschen zu erklären was und wer du bist, ich hoffe sie werden es verstehen. Lieber Gott du sagst ich wäre kein Prophet, was bin ich dann? Naja wollte von Anfang an kein Prophet sein!

Bin ich von dir geliebt, warum liebst du die Frauen so sehr? Hier auf der Erde werden sie oft missbraucht und misshandelt! Je schlimmer ein Mensch

leidet oder gelitten hat um so mehr sind sie deiner Liebe gewiss. Danke es gibt doch noch eine Gerechtigkeit

0

Hörbuch

Über den Autor

stoffband
Ich schreibe über Dinge die mich sehr bewegen...

Mein Leitspruch in schweren Zeiten: In der Ruhe liegt die Kraft!

Leser-Statistik
39

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
LogorRhoe danke dir für deine zeilen.
lg logorrhoe
Vergangenes Jahr - Antworten
myriama Danke für deinen ehrlichen Beitrag, es hat mich sehr berührt.
Liebe Grüße
Vor langer Zeit - Antworten
stoffband Danke ich möchte dazu beitragen das der Mensch die Krankheit besser versteht, es freut mich das ich dich damit berührt habe.
Vor langer Zeit - Antworten
Coyote ... ich möchte nur soviel sagen:
Kein MENSCH, kann die Seele komplett begreifen. Doktortitel hin oder her.
Außerdem habe ich schon öfters von "Patienten" gehört, dass sie grauenhaft behandelt worden sind.
Darum möchte ich ehrlich sagen, dass ich es sehr klug von Ihnen halte, nicht mit jedem offen zu reden.

Beste Grüße,
Coyote

PS: Atheist, Agnostiker, Christ, Jude, etc., es sind alles nur Menschen, was wissen die schon? ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Delunima101 Interessanter Einblick! Das Thema Psychologen, Psychiater und Ärzte ist da ein ganz anderes. Heute interessiert nicht mehr die Forschung und das Verstehen , das Geld verdienen ist deren wichtigstes Interesse.
Sie haben `Schablonen` für jedes Krankheitsbild und was nicht passt, wird passend gemacht ...wozu sich die Mühe machen und Patienten verstehen wollen, bringt doch kein Geld ?!
Andererseits , was das nichts zu tun haben wollen mit dem Erkrankten angeht, Erkrankte möchten meistens als so normal wie möglich behandelt werden ... leider versteht man als nicht betroffener Normalo diese Menschen schlicht weg nicht.
Dann ist das noch die nicht einschätzbare Gefährdungspotential .
Sind Menschen in einer schizophrenen Phase ehrlich und realistisch genug , die "Freunde" zu warnen falls sie in einer Gefährdungslage wären ?
Ich habe einen Bekannten , der am Borderline Syndrom leidet und eine Sozialphobie hat . Er möchte nicht als Kranker behandelt werden und das versuche ich zu respektieren aber immer wieder schiebt er Dinge , die er vermeiden möchte auf sein Kranksein . Schwierig damit umzugehen...
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Kraft und viele glückliche Momente die Du hoffentlich positiv wahrnehmen kannst .
LG Simone
Vor langer Zeit - Antworten
stoffband Ja ich gebe dir da auf jeden Fall recht! Die Krankheit ist nicht ohne! Aber ich denke oft die Arzte Pfleger wissen gar nicht was zu tun ist! Manchmal ist es besser die Krankheit im stillen Kämmerlein auszuhalten als öffentlich zu werden. Hoffe ich kann ein kleines bisschen Einblick geben wie man sich als kranker so fühlt. Lieben Gruß…
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel Ich kann mir diese Krankeit gar nicht vorstellen und wünsche Jedem, der damit zu tun hat, alle erdenkliche Kraft. Ist wohl auch nötig. Danke für die Beschreibung. Lieben Gruß
Vor langer Zeit - Antworten
stoffband Danke für deinen Kommentar, ja leider wissen die wenigsten über die Krankheit bescheid, weil oft nicht darüber geredet wird. Wünsche mir das die Ärzte diese Krankheit besser behandeln würden. Den Patienten ernst nehmen was fast nie passiert! Lieben Gruß
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
8
0
Senden

146535
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung