Kinderbücher
Uhhu uhhu uhhu

0
"Nach den Vorgaben der Autoren Challenge 11 "
Veröffentlicht am 01. August 2016, 18 Seiten
Kategorie Kinderbücher
© Umschlag Bildmaterial: Idee, Text und Ausführung: Andyhank, Hintergründe und technische Umsetzung: Frettschen
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Der Alltagslyriker Andyhank (sprich: Ändihänk), mit bürgerlichen Namen "Andreas Hanke", zeichnet und schreibt, musiziert und komponiert, bastelt, kreiert, kocht und gärtnert. Humor ist sein liebstes Steckenpferd, was nicht immer bedeutet, dass alles, was hervorgebracht wird, auch lustig sein muss. Lassen wir Leser uns bezaubern von einer Denkweise der Dichtkunst, die nicht allzu oft anzutreffen ist, lassen wir Betrachter uns anstecken von ...
Nach den Vorgaben der Autoren Challenge 11

Uhhu uhhu uhhu

0

Hörbuch

Über den Autor

Andyhank
Der Alltagslyriker Andyhank (sprich: Ändihänk), mit bürgerlichen Namen "Andreas Hanke", zeichnet und schreibt, musiziert und komponiert, bastelt, kreiert, kocht und gärtnert.

Humor ist sein liebstes Steckenpferd, was nicht immer bedeutet, dass alles, was hervorgebracht wird, auch lustig sein muss.
Lassen wir Leser uns bezaubern von einer Denkweise der Dichtkunst, die nicht allzu oft anzutreffen ist, lassen wir Betrachter uns anstecken von der Phantasie und Kreativität, von den unendlichen Weiten, aus den unerschöpflichen Vorräten der Andyhankologie.
Weitere Informationen gibt es auf: www.andyhank.de und auf Instagram @knahydna

Leser-Statistik
28

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Lessa Sehr schön umgesetzt! Eine tolle Idee, die Vorgabe ist tierisch gut umgesetzt :)

An ein paar Stellen mag es sein, dass sich der Rhythmus des Gedichts verändert, aber gestört hat es mich nicht. Ich lese Sinn, nicht Metrum. ^^
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Danke. :)
Metrum kommt gar nicht vor - wer weiß, woran du da beim lesen gedacht hast. ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Lessa Ich hatte auch nicht gemeint, dass ein Metrum vorhanden sei, aber jedes Gedicht hat ja einen Leserhythmus, ob nun durch ein Metrum vorgegeben oder durch Sprachmelodie und Sinn.

Ich meinte mit meiner Aussage lediglich, dass es mir beim nicht darauf ankommt, ob es ein Metrum gibt, sondern darauf, dass Rhythmus und Inhalt zueinander passen.
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Aha, jetzt kapiere ich ... :D
Ich hab so'n Teil. Müsste ich mal anmachen beim Schreiben ... :D
Vor langer Zeit - Antworten
Lessa Ich meinte kein Metronom (Taktgeber), sondern die sog. Versfüße. Auf denen steht man aber schlecht XD (meiner Meinung nach - ich dichte zwar meistens mit Metrum, lege es aber auch schon mal großzügig aus).
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Okay, wie auch immer - es muss so sein (ging nicht anders). :)
Vor langer Zeit - Antworten
Biggi11 Total klasse, mit tollen Zeichnungen umgesetzt.
Sehr gerne gelesen, l. G. Biggit
Vor langer Zeit - Antworten
Biggi11 Total klasse, mit tollen Zeichnungen umgesetzt.
Sehr gerne gelesen, l. G. Biggit
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Vielen Dank! Die Arbeit (Umsetzung) war, um es mal tierisch auszudrücken, schweinemäßig anstrengend. Für alle zwei Beteiligten. Umso mehr freut es mich, dass dir das Buch gefällt. Dann hat sich die Mühe ja gelohnt. :)
Vor langer Zeit - Antworten
Frettschen Also, ich mag die beiden Mädels - und den kleinen Bruder auch :)
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
10
0
Senden

145967
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung