Humor & Satire
Abstammung - Und Darwin hatte doch recht!

0
"Auch wenn es Proteste geben sollte!"
Veröffentlicht am 26. Juni 2016, 2 Seiten
Kategorie Humor & Satire
© Umschlag Bildmaterial: olly - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Da sich bei Mystorys vieles verändert hat, ist es wohl an der Zeit, auch in meinem Outfit etwas zu verändern. Nun, was gibt es über mich zu sagen. Nein, ich bin kein Katzentier, das schreiben kann, nur mein Kater ist der Schönere von uns beiden und ein wenig eitel darf man doch noch sein, oder? Ich habe nicht den Ehrgeiz von allen verehrt und geliebt werden zu wollen, das klappt sowieso nie. Mir genügt es, wenn man mich nimmt so wie ich bin, ...
Auch wenn es Proteste geben sollte!

Abstammung - Und Darwin hatte doch recht!


Dass der Mensch vom Affen abstammt, kann man schon an der Tatsache erkennen, dass Eseleien, die allzu gern in den Medien verbreitet werden und große Beachtung finden, von einigen nachgeäfft werden.....

0

Hörbuch

Über den Autor

baesta
Da sich bei Mystorys vieles verändert hat, ist es wohl an der Zeit, auch in meinem Outfit etwas zu verändern. Nun, was gibt es über mich zu sagen. Nein, ich bin kein Katzentier, das schreiben kann, nur mein Kater ist der Schönere von uns beiden und ein wenig eitel darf man doch noch sein, oder? Ich habe nicht den Ehrgeiz von allen verehrt und geliebt werden zu wollen, das klappt sowieso nie. Mir genügt es, wenn man mich nimmt so wie ich bin, manchmal etwas bissig, manchmal ernsthaft, machmal übermütig, aber niemals bösartig.

Leser-Statistik
14

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
rolandreaders Naja. Eigentlich haben wir nur gemeinsame Vorfahren. Nur dass der Affe so klug war, sich den Stress der Zivilisation nicht an zu tun. :-)
L.G.Roland.
Vor langer Zeit - Antworten
baesta So kann man es auch sehen. Vielleicht sind Affen doch die klügeren "Menschen".
Danke für Kommi und Favio.
LG Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
pepe50 Du neigst zur Untertreibung, anstatt einigen, müsste es heißen: Die Meisten. Und wem das Nachäffen zu anstrengend ist, gibt sich mit der Manipulation zufrieden, was allerdings kein Beweis dafür wäre, das der Mensch vom Affen abstammt. - LG Fred
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Das kann man halten wie man will. Die einen haben eben etwas mehr Hirn mitbekommen, bei den anderen hat wohl die Erziehung versagt, bzw. sie haben gar keine genossen.
Danke und LG Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Ich weiß auch nicht genau, worum es hier geht...
Ein zeitloses Standardbeispiel für's "Nachäffen" ist für mich die Mode.
Schon ERICH KÄSTNER hat es karikiert und es ist noch heute hochaktuell:

Sogenannte Klassefrauen

Sind sie nicht pfuiteuflisch anzuschauen?
Plötzlich färben sich die Klassefrauen,
weil es Mode ist, die Nägel rot !
Wenn es Mode wird, sie abzukauen
oder mit dem Hammer blauzuhauen,
tun sie's auch. und freuen sich halbtot.

Wenn es Mode wird, die Brust zu färben,
oder falls man die nicht hat, den Bauch . . .
Wenn es Mode wird, als Kind zu sterben
oder sich die Hände gelbzugerben,
bis sie Handschuhn ähneln, tun sie's auch.

Wenn es Mode wird, sich schwarzzuschmieren . . .
Wenn verrückte Gänse in Paris
sich die Haut wie Chinakrepp plissieren . . .
Wenn es Mode wird, auf allen Vieren
durch die Stadt zu kriechen, machen sie's.

Wenn es gälte, Volapük zu lernen
und die Nasenlöcher zuzunähn
und die Schädeldecke zu entfernen
und das Bein zu heben an Laternen,
morgen könnten wir's bei ihnen sehn.

Denn sie fliegen wie mit Engelsflügeln
immer auf den ersten besten Mist.
Selbst das Schienbein würden sie sich bügeln !
Und sie sind auf keine Art zu zügeln,
wenn sie hören, daß was Mode ist.

Wenn's doch Mode würde, zu verblöden !
Denn in dieser Hinsicht sind sie groß.
Wenn's doch Mode würde, diesen Kröten
jede Öffnung einzeln zuzulöten !
Denn dann wären wir sie endlich los.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mit dem Verblöden hat er absolut ins Schwarze getroffen ...
aber nicht nur bei den "Klassefrauen" ...
;-)))
Im Übrigen tun wir den Tieren (Affen, Eseln, Gänsen, Ziegen, Schafen, Schlangen ...) Unrecht, indem wir sie mit negativen Verhaltensweisen von uns Menschen vergleichen ...

Liebe Grüße
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Ach liebe Fleur, ich habe es ja auch unter der Rubrik "Humor" eingestellt, obwohl es eigentlich einen ernsten Hintergrund hat, nämlich den, dass manche Menschen alles tun, nur um mediale Aufmerksamkeit zu erringen, egal, ob es der Möder Bergwall in Schweden oder diese Terroristen, die sich in den Medien brüsten und viele andere (man kann gar nicht alle aufzählen). Ich weiß, dass der Vergleich mit Tieren diesen Unrecht tut, denn oftmals sind Tiere viel sozialer, als der Mensch.
Ich liebe Kästner und seine scharfzüngigen Gedichte, woraus man sieht, dass diese Erscheinung nicht neu ist, nur in der heutigen Zeit noch mehr ins Uferlose abdriftet.
Man kann jedoch nicht leugnen, dass sich der Mensch aus dem Affen entwickelt hat und nicht wie es die Kirche gern sähe, dass irgendein Gott ihn erschaffen hat nach seinem Vorbild.
Dabke Dir für den Kommi auf meinen etwas schrägen Gedankengang.

Liebe Grüße
Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Resina Wahre Worte!
LG, Resina
Vor langer Zeit - Antworten
Willie Jep!
Meinungsäußerungen;
1. Ich weiß zwar nicht genau - worum es geht, aber ich bin gleichfalls dagegen.
2. Ich weiß zwar nicht genau - worum es geht, aber selbstverständlich bin ich dafür.
b.G.
W.
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Danke Dir. Lies mal den obersten Kommi...
LG Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Willie Das Gedicht von Kästner kannte ich- ich habe es mal auf Facebook hochgeladen zusammen mit einer dazu passenden Fotomontage. Aufmerksamkeit erregen um jeden Preis, das lässt mich an Herostratos denken, der, um seinen Namen unsterblich zu machen, im Jahr 365 v.C. den Tempel der Artemis in Ephesos niederbrannte. Schlimm; der Bursche hat sein Ziel erreicht.
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
17
0
Senden

144962
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung