Gedichte
Mülldeponie

0
"Mülldeponie"
Veröffentlicht am 09. April 2016, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Literatur war mir in meinem Leben schon während der Schulzeit sehr wichtig. Doch ich habe erst seit ein paar Jahren die Zeit gefunden, selbst zu schreiben. Ich freue mich über Lob, bin aber für alle Verbesserungsvorschläge offen. Ich lese immer wieder in Literaturgeschichten, weil ich meine,dass wir nur so entdecken können, wie wir einen ganz bescheidenen Beitrag dazu leisten können, dass Literatur sich weiter entwickelt.
Mülldeponie

Mülldeponie

Versteckt in Bergen dehnt sich der Moloch,
sein Rachen, der den Wohlstandsmüll verschlingt,
ein Laster nach dem andern Nachschub bringt,
ob Hausmüll oder Gift, wer weiß das noch?

Fernab der Straße seine Dünste stinken,
ein Cocktail, der aus Resten schön gemischt,
aus Ackerbau und Industrie gefischt,
wird nie ins Wasser, das wir trinken, sinken.

Nur Sonderlinge denken an Gefahren,
und unablässig fordern sie Kontrollen,
als wäre was passiert in all den Jahren.

Vergrabnes Gift kann völlig harmlos scheinen,
man soll nicht ins Verborgne schauen wollen,
und wer vorbeifährt, ist mit sich im Reinen.

© Ekkehart Mittelberg, April 2016

0

Hörbuch

Über den Autor

Phantasus
Literatur war mir in meinem Leben schon während der Schulzeit sehr wichtig. Doch ich habe erst seit ein paar Jahren die Zeit gefunden, selbst zu schreiben.
Ich freue mich über Lob, bin aber für alle Verbesserungsvorschläge offen.
Ich lese immer wieder in Literaturgeschichten, weil ich meine,dass wir nur so entdecken können, wie wir einen ganz bescheidenen Beitrag dazu leisten können, dass Literatur sich weiter entwickelt.

Leser-Statistik
24

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Bleistift 
"Mülldeponie..."
Wir stehlen den künftigen Generationen Lebenszeit,
weil wir das Problem der Müllbeseitigung heute schon
auf die Schultern der noch ungeborenen Generationen verlagern,
anstatt es jetzt, hier und gleich nachhaltig selbst zu lösen...
LG Louis :-/
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Gracie für den Favo, Louis. Leider kann ich deinem Argument, dass wir die Müllbeseitigung auf denSchultern noch ungeborener Generationen abladen, nicht widersprechen.
LG
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Loraine Verborgene Müllmissstände in nahe Gegenwart gewortet - versteckte gemüllte Wohlstandsberge ans Tageslicht des Nachdenkens geschoben. DANKE. LG Loraine
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Merci für den Favo und deinen feinen Kommentar, Loraine.
Liebe Grüße
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
SternVonUsedom 
Es ist schon traurig.

Grüße
Der Stern
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Vielen Dank für den Favo, Stern. Ich habe nicht damit gerechnet, dass diese Thematik bei mystorys großes Interesse finden würde und freue mich, mein Vorurteil korrigieren zu müssen.
Liebe Grüße
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie In wunderbarer Form auf einen großen Mißstand aufmerksam gemacht. Hut ab!!
Herzlichst
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Gracie für Status-Coins und Favo. Manu.
Es ist für mich mehr als tröstlich, dass ein Gedicht über ein so hässliches Thema diese Anerkennung findet.
Herzlichst
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Memory 
Die Gedichtform "Sonett" ist mir immer noch nicht sehr vertraut, da kann ich nichts zu sagen. Das Müll-Thema wäre schon eher meins, aber das passt nicht zum Sonntag.
Also sag ich mal - sehr gut gelungen und grüße dich herzlich
Sabine
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Liebe Sabine,
dein Kompliment und Favo zu "Mülldeponie" freuen mich sehr. Es hat bei mir übrigens auch sehr lange gedauert, bis ich mich an mein erstes Sonett gewagt habe. Einfach ist es nicht. Aber das Experimentieren macht viel Spaß. Das kann ich dir versichern.
Herzliche Grüße
Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
26
0
Senden

142731
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung