Gedichte
sommerTRAUM - In einem dankbaren Herzen, herrscht ewiger Sommer. Celia Layton Thaxter 1835-1894

0
"Die Freunde und das Lächeln sind der Sommer des Lebens. Jean Paul"
Veröffentlicht am 25. Juli 2017, 12 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: doris oberfrank-list - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

" Ein Pfeil kann nur abgeschossen werden, wenn man ihn zurück zieht. Wenn das Leben dich also mit Schwierigkeiten zurück zieht, bedeutet dies, dass es dich zu etwas tollem bringen wird. Also fokussiere und ziele." Verfasser unbekant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ *** Kleine Information an meine Leser: seit meiner Kindheit liebe ich LYRIK/GEDICHTE! Lyrik ist für mich die Sprache der Seele und der Herzschlag der ...
Die Freunde und das Lächeln sind der Sommer des Lebens. Jean Paul

sommerTRAUM - In einem dankbaren Herzen, herrscht ewiger Sommer. Celia Layton Thaxter 1835-1894

sommertRAUM








der winter bewegt seine

müden glieder im zeitlupenlächeln sein atem wird immer schwerer


















der frühling erwacht gierig

haucht sonnenkinderküsse durch unsere seelenfenster














blaue träume

öffnen neue türen

bunte farben tanzen über tälern













hoffnung streut sehnsuchtssamen

auf felder wiesen wälder flüsse taucht matte körper in regenbogenlichtquellen













mensch ist bereit für neues werden

fern seiner heimat in einem anderen land lässt er sich fallen in den


realen traum leben


luanna, 28.03.2008 - 20:18 Uhr




0

Hörbuch

Über den Autor

luanna
" Ein Pfeil kann nur abgeschossen werden, wenn man ihn zurück zieht. Wenn das Leben dich also mit Schwierigkeiten zurück zieht, bedeutet dies, dass es dich zu etwas tollem bringen wird. Also fokussiere und ziele."
Verfasser unbekant

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

*** Kleine Information an meine Leser: seit meiner Kindheit liebe ich LYRIK/GEDICHTE!

Lyrik ist für mich die Sprache der Seele und der Herzschlag der Zeit. Ich muss etwas fühlen, hautnah erleben, erst dann und nur dann kann ich zum Bleistift greifen, um zu schreiben. Mit dem Schreiben schenke ich meinen erlebten/durchlebten Emotionen ein Gesicht!

Jede Dichtung ist für mich ein eine Art Kunswerk, im Sinne von sprachliche Faszination. Ich spiele gerne mit Buchstaben, zaubere daraus neue Worte. Die Worte müssen stets fließen, ähnlich wie ein Rinnsal/Bach, seine zarten Wellen den Leser streifen, sanft berühren und irgendwie auch *mitreißen und verzaubern*.

Meine Worte sollen den Leser für kostbare Augenblicke aus seinem Alltag entführen, ihm Entspannung und Glückberührungen schenken.

All das ist nur möglich, wenn das geschriebene Wort dort ankommt, von wo es zum Leser auf die Reise geht: HERZEN.
:-))


" Ich liebe Gedichte und lese daher nur GEDICHTE ! "

*** DANKE für Nachsicht und BITTE nicht zu arg enttäuscht sein! Mußte während der Schulzeit einfach so viel Literatur verschlingen, dass ich bis HEUTE immer noch satt bin!
:-)))

Leser-Statistik
48

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
FLEURdelaCOEUR Ich habe gern vom Sommer mitgeträumt, in der festen Hoffnung, dass die fiesen Viren uns den nicht gänzlich vermiesen werden ...
Und wenn schon, dann hatten wir wenigstens diesen Traum ...
Pozeluj
marie
Vergangenes Jahr - Antworten
luanna 
M E R C I ..

Habe gestern im TV ein live Interview eines Arztes gesehen..
ER bedankte sich bei der Bevölkerung für Geldspenden, anders hätte er seine Praxis längst schließen müssen..
ER forderte unseren inkompetenten Gesundheitsministers zum Rücktritt auf..

So viel zum Thema "fiese Viren"..

"Träume, als lebtest du ewig - lebe, als stürbest du heute."
James Dean

Pozeluj

Lua
Vergangenes Jahr - Antworten
Enya2853 Er ist wohl noch fern, der Sommer. Umso lieber habe ich mich in deinen Sommertraum fallenlassen, die "Sehnsuchtssamen" inhaliert, die bunten Farben auf der Haut gespürt. Und wenn über dem Winterende-Grau der Sommer träumt, fühle ich dieses leichte Schweben und das Sehnsuchtsahnen bekommt Kontur.
Danke.

Lieben Gruß
Enya
Vergangenes Jahr - Antworten
luanna 
"..Und wenn über dem Winterende-Grau der Sommer träumt, fühle ich dieses leichte Schweben und das Sehnsuchtsahnen bekommt Kontur. ..", selbiges fühle ich AUCH.

Das hast Du wunderwunderschön FORMULIERT ~ MERCI!

HERZ....lichen DANK

Liebe MittagsGrüße in deine WochenMitte

Nelly
Vergangenes Jahr - Antworten
derrainer liebe nelli,
gern war ich noch mal hier,
lieben gruß rainer
Vor langer Zeit - Antworten
luanna salü rainer,

HERZ....lichen DANK für dein treues Lesen:

"Treue üben ist Tugend, Treue erfahren ist Glück."
Marie von Ebner-Eschenbach

LG

nelly
Vor langer Zeit - Antworten
Feedre Noch bevor der Winter so richtig
angefangen hat, träumt man
schon bereits wieder vom Sommer...
ich träum mit liebe Lua...:-))))
Feedre
Vor langer Zeit - Antworten
luanna 
buena mañana isla chica..
:-))

vom sommer im winter zu träumen, heißt für mich, jeden schneekristall gierig zu verschlingen, ihn in seinem seelenmeer in champagner auf den namen SONNNKIND zu taufen, um ihn sogleich als einen hauch *nächsten*LIEBE in die weite welt auf reisen zu schicken/auszuatmennn..

ich weiß, ich bin nicht von dieser welt.. die höhenluft des pamirs ist schuld, dass ich so bin, wie ich bin: täglich BLUNA..
schmunzelt

ich LIEBE mein leben, daher kann ich sein, was "ich bin":

LaFee -- Ich Bin
https://www.youtube.com/watch?v=1Fh5xaBWXr0

•’``’• ,•’``’•,
’•,`’•,*,•’`,•’
....`’•,,•’`...lichen DANK für dein MITTRÄUMEN, verweilen, lesen, feedback...

BESO

morgengruß

lua


Vor langer Zeit - Antworten
Feedre Stimmt...du bist nicht von dieser Welt...:-))))
aber das ist so gut, dass es dich gibt...
Beso
LgF
Vor langer Zeit - Antworten
derrainer liebe nelly,
kommt der sommer nicht zu uns gehen wir zu ihm,
und wenn er uns in erinnerungen wärmt,
haben wir ihn,

lieben gruß rainer
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
26
0
Senden

141535
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung