Humor & Satire
Xaver und Reserl

0
"Xaver und Reserl"
Veröffentlicht am 21. April 2007, 4 Seiten
Kategorie Humor & Satire
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ehemann, Vater, Großvater - alles optimiert: nur eine Frau, nur einen Sohn, nur eine Tochter, nur eine Enkelin, nur einen Enkel.,, nein, seit dem 24.02.08 (kurz nach 6) sind's zwei In Jahreszahlen: 57, 54, 35, 33, 12, 1 (Stand: 2007)
Xaver und Reserl

Xaver und Reserl

Im Grunde genommen, war Franz-Xaver Gimpelmoser d e r Geheimtipp unter den jungen Mädchen im Dorf: groß, breitschultrig, bärenstark, stets bester Laune, ein wenig schüchtern, wie es hieß, sei er auch, aber was machte das schon, wenn ein Mann auch noch so gut ausschaute - kurz: Franz-Xaver Gimpelmoser war ein Mann wie aus dem Bilderbuch.
Wen wundert’s, dass des Nachbarn Töchterlein, die Resi, von allen nur Reserl genannt, mächtig nervös war, als Franz-Xaver tatsächlich ihrer Einladung gefolgt war, und sie beide nun ganz allein in ihrem kleinen Kämmerlein hockten und bei einem Gläschen Wein munter plauderten.
Schließlich schien es auch noch, als könne ihr Traumprinz geradewegs auch noch Gedanken ... auch die allergeheimsten ... lesen könnte.
„Sag, Reserl“, fragte er nämlich zu leicht vorgerückter Stunde, „es mag zwar schon dunkel sein, aber könnt’ ich nicht die Vorhänge zuziehen?“
In Gedanken pries Reserl „ihren Franzi“ ob seiner Umsichtigkeit. Und laut sagte sie:
„Ja, freilich, zieh sie nur zu.“
Franz-Xaver beeilte seinem und offensichtlich auch Resis Ansinnen nachzukommen. Hatte Resi allerdings nun auch erwartet, dass ihr „Franzi“ hernach zum „Großangriff“ übergehen würde - so sah sie sich dezent ge- vielmehr: fast schon enttäuscht:
„Und, Reserl“, hatte der nämlich Weiteres auf dem Herzen, „darf ich auch das Licht löschen?“
Eigentlich hatte sie ihn s o ja nicht eingeschätzt, aber bitte, wenn er es so haben wollte ...
„Aber natürlich, mach das Licht nur aus.“
Tief in ihrem Innern brodelte es bereits vor überkochender Bereitschaft ... noch mehr, als Franz-Xaver durch das nunmehr nur noch durch den zarten Schein zweier Kerzenflammen in diffuses Licht getauchte Zimmer wieder auf sie zukam. Aufseufzend schloß Resi überglücklich die Augen, als sie nah ... ganz nah seine Nähe an ihrer Seite spürte, als er sich neben sie gesetzt hatte und zärtlich seinen muskulösen Arm um ihre zarten Schultern legte ... sie spürte seinen warmen Atem wie ein zärtlicher Windhauch nah und näher ihrem Ohr kommen ... ihr Herz pochte, schien vor Glückswonnen zerspringen zu wollen ...
Doch als sein Mund nahezu hautnah an ihrem Ohr lag, formulierten seine Lippen eine neuerliche Frage: „Und, Reserl, die Kerzen? Darf ich auch die Kerzen auspusten?“
Resi hätte schreien können - doch tapfer schmachtend hauchte sie erneut Zustimmung:
„Ja doch, ja. Bitte ...“, flüsterte sie hingebungs- und nicht minder hoffnungsvoll. Wobei sie allerdings auch inständig darum betete, dass er nun kein weiteres Objekt zum Verlöschenlassenkönnen entdecken würde: „Jaaa...“, hauchte sie daher auch kaum noch hörbar, „pust’ auch die Kerzen getrost aus.“
Und dann - endlich - Franz-Xaver schien ebenfalls restlos befriedigt ob der nun herrschenden völligen Dunkelheit und flüsterte nunmehr in selbige hinein:
„Du ... Reserl ...?“
„Jaa ...?“ hauchte es ebenso leise aus der Dunkelheit zurück.
„Du, Reserl, schau, wo’s doch hier grad so schön dunkel ist ... darf ... darf ich dich da um etwas bitten?“
Resi hätte heulen mögen! Als wenn er sie noch lang hätte bitten müssen ...
„Aber ja, Franzi. Ich ... ich kann es doch selbst kaum noch abwarten!“
„Wirklich?“
„Ja, wirklich!“
Und da legte Franz-Xaver erneut seinen starken Arm um ihre vor Aufregung bebende Schulter, beugte sich tiefer zu ihr hinunter und raunte ihr zu:
„Dann schau nur genau hin, Reserl ... schau, hat meine neue Armbanduhr nicht ein tolles Leuchtzifferblatt ...?!“
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_13145.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_13146.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_13147.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_13148.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Jenseitiger
Ehemann, Vater, Großvater - alles optimiert: nur eine Frau, nur einen Sohn, nur eine Tochter, nur eine Enkelin, nur einen Enkel.,, nein, seit dem 24.02.08 (kurz nach 6) sind's zwei
In Jahreszahlen: 57, 54, 35, 33, 12, 1 (Stand: 2007)

Leser-Statistik
333

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Apollinaris Re: Re: Re: Re: Re: Re: Eine ... - Wenn du Glück hast kann man das rieseln der Körner hören ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Jenseitiger Re: Re: Re: Re: Re: Eine ... -
Zitat: (Original von Apollinaris am 23.04.2007 - 21:51 Uhr)
Zitat: (Original von Jenseitiger am 23.04.2007 - 20:50 Uhr)
Zitat: (Original von Apollinaris am 23.04.2007 - 19:15 Uhr)
Zitat: (Original von Jenseitiger am 22.04.2007 - 20:07 Uhr)
Zitat: (Original von Apollinaris am 22.04.2007 - 10:40 Uhr) ... 1 für den Ausdruck, eine 1 für die Geschichte mit ihrer Idee und donnernden Applaus *klatsch klatsch* für die Poarnte


Der Verfasser bedankt sich mit einer tiefen Verbeugung ... und versteckt klammheimlich dabei seine neue Armbanduhr ...
Mit Gruß
Gerd Kirvel


Für eine Uhr ( selbst eine Neue ) muss man sich doch nicht schämen, oder dafür das man eine am Arm trägt ;)


Zu spät - schon umgetauscht gegen eine Taschenuhr ... ohne Leuchtzifferblatt


Wie soll man dich den dann im dunkeln finden ? ;)

Im Verhältniss 2 : 1 werden Leute mit Leuchtzifferblatttaschenuhren deutlich häufiger gefunden ;)


Nicht was mich betrifft - ich hab' 'ne Sanduhr...
Vor langer Zeit - Antworten
Apollinaris Re: Re: Re: Re: Eine ... -
Zitat: (Original von Jenseitiger am 23.04.2007 - 20:50 Uhr)
Zitat: (Original von Apollinaris am 23.04.2007 - 19:15 Uhr)
Zitat: (Original von Jenseitiger am 22.04.2007 - 20:07 Uhr)
Zitat: (Original von Apollinaris am 22.04.2007 - 10:40 Uhr) ... 1 für den Ausdruck, eine 1 für die Geschichte mit ihrer Idee und donnernden Applaus *klatsch klatsch* für die Poarnte


Der Verfasser bedankt sich mit einer tiefen Verbeugung ... und versteckt klammheimlich dabei seine neue Armbanduhr ...
Mit Gruß
Gerd Kirvel


Für eine Uhr ( selbst eine Neue ) muss man sich doch nicht schämen, oder dafür das man eine am Arm trägt ;)


Zu spät - schon umgetauscht gegen eine Taschenuhr ... ohne Leuchtzifferblatt


Wie soll man dich den dann im dunkeln finden ? ;)

Im Verhältniss 2 : 1 werden Leute mit Leuchtzifferblatttaschenuhren deutlich häufiger gefunden ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Jenseitiger Re: Re: Re: Eine ... -
Zitat: (Original von Apollinaris am 23.04.2007 - 19:15 Uhr)
Zitat: (Original von Jenseitiger am 22.04.2007 - 20:07 Uhr)
Zitat: (Original von Apollinaris am 22.04.2007 - 10:40 Uhr) ... 1 für den Ausdruck, eine 1 für die Geschichte mit ihrer Idee und donnernden Applaus *klatsch klatsch* für die Poarnte


Der Verfasser bedankt sich mit einer tiefen Verbeugung ... und versteckt klammheimlich dabei seine neue Armbanduhr ...
Mit Gruß
Gerd Kirvel


Für eine Uhr ( selbst eine Neue ) muss man sich doch nicht schämen, oder dafür das man eine am Arm trägt ;)


Zu spät - schon umgetauscht gegen eine Taschenuhr ... ohne Leuchtzifferblatt
Vor langer Zeit - Antworten
Apollinaris Re: Re: Eine ... -
Zitat: (Original von Jenseitiger am 22.04.2007 - 20:07 Uhr)
Zitat: (Original von Apollinaris am 22.04.2007 - 10:40 Uhr) ... 1 für den Ausdruck, eine 1 für die Geschichte mit ihrer Idee und donnernden Applaus *klatsch klatsch* für die Poarnte


Der Verfasser bedankt sich mit einer tiefen Verbeugung ... und versteckt klammheimlich dabei seine neue Armbanduhr ...
Mit Gruß
Gerd Kirvel


Für eine Uhr ( selbst eine Neue ) muss man sich doch nicht schämen, oder dafür das man eine am Arm trägt ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Jenseitiger Re: Eine ... -
Zitat: (Original von Apollinaris am 22.04.2007 - 10:40 Uhr) ... 1 für den Ausdruck, eine 1 für die Geschichte mit ihrer Idee und donnernden Applaus *klatsch klatsch* für die Poarnte


Der Verfasser bedankt sich mit einer tiefen Verbeugung ... und versteckt klammheimlich dabei seine neue Armbanduhr ...
Mit Gruß
Gerd Kirvel
Vor langer Zeit - Antworten
Jenseitiger Re: Jo mei die Batzis! -
Zitat: (Original von Dragonfly am 22.04.2007 - 12:43 Uhr) Brüller!
Männer sind doof, das bestätigt mal wieder dieses Beispiel.
Reserl i hol di mit mei Traktor ab...
Absolut Preisverdächtig!


Danke. Aber falls es zu einer Preisverleihung kommen sollte - bitte keine Uhr mit Leuchtzifferblatt ... ich weiß nicht, ob ich der Versuchung widerstehen könnte, das nicht auch ...
G.K.
Vor langer Zeit - Antworten
Dragonfly *deleted* Jo mei die Batzis! - Brüller!
Männer sind doof, das bestätigt mal wieder dieses Beispiel.
Reserl i hol di mit mei Traktor ab...
Absolut Preisverdächtig!
Vor langer Zeit - Antworten
Apollinaris Eine ... - ... 1 für den Ausdruck, eine 1 für die Geschichte mit ihrer Idee und donnernden Applaus *klatsch klatsch* für die Poarnte
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
9
0
Senden

1390
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung