Sonstiges
Selbstgespräch eines Gegenwartsmoments - Nachdenkliches zum Welttag der Philosophie (19. Nov.)

0
"Selbstgespräch eines Gegenwartsmoments - Nachdenkliches zum Welttag der Philosophie (19. Nov.)"
Veröffentlicht am 20. November 2015, 4 Seiten
Kategorie Sonstiges
© Umschlag Bildmaterial: rangizzz - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich schreibe gerne poetisch, lyrische Gedichte in Form eines Elfchens, eines Rondells oder eines Haikus. Manchmal kreiere ich aus den jeweiligen klassischen Gedichtformen eigene Formen. Ich folge meinen Inspirationen und verlasse somit auch gerne klassische "Rahmen". Ganz neu hinzu gekommen, ist ein drabble. Die Anregung hierzu habe ich in diesem Forum erhalten. Die Themenfelder, aus denen ich schöpfe, sind vielfältigster Art. Von Leben bis zum ...
Selbstgespräch eines Gegenwartsmoments - Nachdenkliches zum Welttag der Philosophie (19. Nov.)

Selbstgespräch eines Gegenwartsmoments - Nachdenkliches zum Welttag der Philosophie (19. Nov.)

Selbstgespräch eines Gegenwart

Hallo, ich bin der Moment in deinem Leben oder noch besser formuliert, ich war der Moment. Wenn ich beginne, mich dir als Moment zu nähern, bin ich schon wieder weit weg von dir und vergangen. Ich bin sicher, du hast mich in der Gegenwart schon viele Male gespürt. Ist es dir bewusst, dass du dich nicht an mich gewöhnen

kannst? Wenn du meinst, du kannst mich festhalten, zeige ich mich schon wieder als ein anderer, neuer Moment und genau in dieser Begegnung hast du mich schon wieder ziehen lassen. Wenn du es wirklich willst, kannst du mich genießen lernen. Allerdings eins bleibt immer mein Geheimnis, und zwar – als was ich dir im gegenwärtigen Moment begegnen werde. Einen kleinen Schritt kannst du dich

meinem Geheimnis nähern , in dem du deinem Selbst dein unbegrenztes Vertrauen schenkst. Bis gleich…

(c) Nov. 2015 Ulrike Göking

0

Hörbuch

Über den Autor

Elfchenundmehr
Ich schreibe gerne poetisch, lyrische Gedichte in Form eines Elfchens, eines Rondells oder eines Haikus. Manchmal kreiere ich aus den jeweiligen klassischen Gedichtformen eigene Formen. Ich folge meinen Inspirationen und verlasse somit auch gerne klassische "Rahmen". Ganz neu hinzu gekommen, ist ein drabble. Die Anregung hierzu habe ich in diesem Forum erhalten. Die Themenfelder, aus denen ich schöpfe, sind vielfältigster Art. Von Leben bis zum Tod, von Humor bis zur Wut, von Philosophischem bis zu Politischem und und und. Meine Poetische Inspirationen, die sich aus mir heraus entwickeln, führen mich zu meiner inneren Freiheit, Harmonie, Leichtigkeit und zu meinem inneren Lächeln.

Leser-Statistik
13

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Elfchenundmehr Poetischen Dank, Euch allen und ein Lächeln für Euch alle. Habt ein friedvolles Wochenende und genießt den Moment.
Elfchen und mehr...
Vor langer Zeit - Antworten
LogorRhoe Danke Elfenundmehr, für diese Gedanken, einer Momentaufnahme, doch noch nicht verflogen, ist haften geblieben, wurde Stück von mir.
lg detlef - #LogorRhoe
Vor langer Zeit - Antworten
Ameise Der moment in dem ich Dir dies schreibe, ist so flüchtig wie von Dir beschrieben.
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Ein Moment blitzt auf und verlischt - Wimpernschlag der Zeit - lässt sich nicht festhalten.
Doch manchmal bleibt Erinnerung ...

Ein Text, der mir sehr gefällt!
Liebe Grüße
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Loraine Liebe Ulrike -
ein philosophisch weiser Text mit gefühlvoller Melodie - beides berührt - regt an...Momenthaft verwandelnd.
LG Loraine
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie Ganz wunderbar philosophische Zeilen, die zum Nachdenken anregen ...
Liebe Grüße
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
6
0
Senden

137412
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung