Religion & Glaube
Ich bin VER-RÜCKT - ... ES ist Gut so

0
"Ich bin VER-RÜCKT - ... ES ist Gut so"
Veröffentlicht am 05. November 2015, 4 Seiten
Kategorie Religion & Glaube
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Die meisten Worte - Texte sind: Ausdruck, Werkzeug, Kanalisation eines tiefen Schmerzes, über dieses Unvermögen im SEIN. Unaufhörlich sprudeln sie aus der Tiefe einer Seele, bahnen sich aneinandergereiht, meist reimlos, den Weg ans LICHT des Geistes. ER (Schmerz) will nicht nur betrachtet und zur Betrachtung wahrgenommen werden, sondern durchlebt werden. ES (DAS WESEN) will übermächtig, Gefühle eine Stimme verleihen. Jene, die im innersten ...
Ich bin VER-RÜCKT - ... ES ist Gut so

Ich bin VER-RÜCKT - ... ES ist Gut so

Ich bin VER-RÜCKT

Ich bin VERRÜCKT - ES IST- GUT SO


NICHT KONFORM zu sein, bedeutet, nicht formiert zu sein.

Formiert zu sein,

GLEICHSCHALTUNG. IST also VERLUST DER IDENTITÄT

Identitätsverlust kommt dem

Individualitätsverlust gleich. Wiederum bedeutet dies

nicht mehr selbst zu DENKEN.

WILLENLOS wie eine Maschine zu sein.

Doch MASCHINEN, haben keine Gefühle! Daher bin Ich froh, Ver-rückt zu sein.

Hierdurch SEHE ICH die Welt,

im anderen Blickwinkel.

Sehe hinter die FASSADEN,

der HEUCHLER und Mitläufer.


Als uniformierter, gleichgemachter, undefinierbarer Brei,

- Austauschbar!

Hätte das Lebensrecht verloren.

Denn Leben bedeutet Wachstum!


Was AUF WEITER FLUR

mir begegnet, ist RÜCKSCHRITT


Rückschritt

INS SKLAVENTUM. der finsteren Vergangenheit


SKLAVENTUM?


DANKE NEIN

Da bin ich froh

Ver-rückt zu sein

2014©#LogorRhoe


Essenz im TEXT

VERRÜCKT

ES IST NICHT KONFORM


GLEICHSCHALTUNG

IST VERLUST

DER IDENTITÄT


DENKEN WILLEN LOS


MASCHINEN

SEHE ICH

- FASSADEN HEUCHLER -


AUF WEITER FLUR

RÜCKSCHRITT

INS SKLAVENTUM


2014©LogorRhoe

0

Hörbuch

Über den Autor

LogorRhoe
Die meisten Worte - Texte sind:
Ausdruck, Werkzeug, Kanalisation eines tiefen Schmerzes, über dieses Unvermögen im SEIN. Unaufhörlich sprudeln sie aus der Tiefe einer Seele, bahnen sich aneinandergereiht, meist reimlos, den Weg ans LICHT des Geistes. ER (Schmerz) will nicht nur betrachtet und zur Betrachtung wahrgenommen werden, sondern durchlebt werden.

ES (DAS WESEN) will übermächtig, Gefühle eine Stimme verleihen. Jene, die im innersten durch vernebelte Empfindungen, im Außen zu unterdrückte Wahrheiten werden. Die wie ein plötzlicher Aufschrei, über diese sozial erkaltete Welt von Widersprüche, Lügen und Intrigen aufbegehrt, um zum Sprachrohr dessen zu werden, was in jedem Einzelnen von uns ruht.

Licht - DES HÖCHSTEN SEINS

Zulang hab ich versucht, DIE WAHREN, innersten REGUNGEN des Alltags zu ersticken.
Dies machte mich über Jahre, bis zum Zusammenbruch - Zu ihrem Spielball.
Dieses Licht des Geistes, DURCHDRINGT alle Regungen der Seele und bringt all jenes, was wir lieber im Verborgen halten wollen, an sein erhellendes durchdringendes Licht, dass ER täglich an jeden von uns verschenken möchte. Wir müssen ES nur Erkennen, Zustimmen, demütig Annehmen. .
2015-18©LogorRhoe

Leser-Statistik
19

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
klawi Im Grunde ist jeder ver-rückt - nicht immer das Schlechteste (Heuchler, Mitläufer) von anderen annehmen, lieber das Wertvolle suchen, das in jedem steckt :)
Vor langer Zeit - Antworten
pepe50 
Würde die Masse aus Verrückten bestehen, wäre sie dann noch regierbar?
Ja, aber nur von Verückten.
Und was haben die Verrückten den "Normalen" voraus?
Sie sind autark und authentisch. - LG Fred
Vor langer Zeit - Antworten
Heidrun Da bin ich deiner Meinung!

Deine Heidrun
Vor langer Zeit - Antworten
LogorRhoe Einer Meinung zu sein,
ist das Eine, doch am Ende es mit durchziehen ist das Andere.
Viele sind einer Meinung, wagen allerdings nicht das Äußerste,
den harten Weg "VERKANNT" durch's Land des Lebens zu geh'n


Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
4
0
Senden

136722
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung