Sonstiges
Aus der Heimat vertrieben - Gemeinschaftsbuch

0
"in eine ungewisse Zukunft"
Veröffentlicht am 04. November 2015, 6 Seiten
Kategorie Sonstiges
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin in den Genres Humor & Satire und SI-FI unterwegs. Meine positive und humorvolle Einstellung hilft mir in allen Lebenslagen. Gerne lade ich euch ein, meine Bücher zu lesen. Sonst noch Fragen???
in eine ungewisse Zukunft

Aus der Heimat vertrieben - Gemeinschaftsbuch

Aus der Heimat vertrieben


Das Haus zerbombt, der Nachbar tot, unsere Kinder haben heut kein Brot. In Schutt und Asche liegt die Stadt, das ganze Land, großen Schaden hat.

Der Schreckenskrieg ist zu uns

gekommen, hat uns aller Hab und Gut weggenommen. Die Angst um unser nacktes Leben, hat uns aus der Heimat vertrieben.

Eine lange Reise steht uns nun bevor, so fühlt nur einer, der sein Land verlor. Beschwerliche Flucht schon tagelang, unser Herz ist schwer, der Seele bang.

Ins Ungewisse steuern unsere Schritte, in Frieden leben, ist unsere einzige Bitte. Hunger, Durst und Kälte müssen wir ertragen, der Körper zerschunden von den vielen Plagen.

Nach langen Tagen, unser Ziel wir fanden, wir sind angekommen, in friedlichen Landen. Zu unserer Aufnahme ist man hier

bereit, unsere Herzen schwelgen voll Dankbarkeit.


(C) Leopold 2015

>

0

Hörbuch

Über den Autor

LeopoldF
Ich bin in den Genres Humor & Satire und SI-FI unterwegs.
Meine positive und humorvolle Einstellung hilft mir in allen Lebenslagen.
Gerne lade ich euch ein, meine Bücher zu lesen.
Sonst noch Fragen???

Leser-Statistik
26

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Rajymbek 
Das hast du wunderbar formuliert, lieber Leopold. Dafür bekommst du mein Sparschwein geschenkt.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
LeopoldF Mein Herz erfreut sich, über deine Großzügigkeit, lieber Roland.
Danke für Kommi und Schweinchen.

LG
Leopold
Vor langer Zeit - Antworten
mohan1948 Für die Betroffenen ist es sicher sehr schwer ihre Heimat zu verlassen!
Sehr gefühlvoll geschrieben
Liebe Grüße Hannelore
Vor langer Zeit - Antworten
Manon129 Gedanken sehr schön formuliert...
LG Manon
Vor langer Zeit - Antworten
LeopoldF Danke für den netten Kommentar.

LG
Leopold
Vor langer Zeit - Antworten
sugarlady Ja lieber Leopold.
Der Krieg wird nicht enden.
Man kann nur ein Flehen zum Himmel senden.
Einen schönen Abend wünsche ich Dir !
Vor langer Zeit - Antworten
LeopoldF Danke, liebe Sugarlady, fürs Lesen.
Wir müssen ein Flehen zum Himmel senden.

LG
Leopold
Vor langer Zeit - Antworten
sugarlady Wenn das nur so einfach wäre.
Aber Hoffen ist auch wichtig.
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
8
0
Senden

136675
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung