Gedichte
Ein armer Hund

0
"Ein armer Hund"
Veröffentlicht am 03. November 2015, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: rangizzz - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu ...
Ein armer Hund

Ein armer Hund

Ein armer Hund

Güter besitzen, Macht und viel Geld,
dieses Märchen umkreist die Welt,
jeder soll nach Reichtum streben,
ausschließlich im Wohlstand leben,

denn wer nichts hat, ist auch nichts wert,
so wird´s von Kindheit an gelehrt.


Obwohl zig Menschen Schlange steh´n,

vor Hunger kaum noch grade geh´n,
lauern überall Magnaten,
skrupellos mit bösen Taten,
die sie recht und gut befinden,
auch wenn sie die Ärmsten schinden.


Jeder glaubt, er wird es schaffen,
ebenfalls viel Geld zu raffen,
schnelle Autos, große Yachten,
danach will er täglich

trachten,
erkennt jedoch erst spät den Sinn,
das ihm nichts nutzt, der Hauptgewinn.


Denn was wirklich zählt im Leben,
und für wahr, den Reichtum geben,
sind Freude, Liebe, Herzlichkeit,
Bescheidenheit auf Lebenszeit,
denn nichts wird hinterlassen,
und auch nichts ist zu verprassen,
wenn sie dann naht, die letzte Stund´,
ist ein Jeder nur - ein armer Hund.

© Horst Rehmann

02.11.2015

0

Hörbuch

Über den Autor

Rehmann
Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu schreiben und Ölbilder zu malen. Mein Buch, erschienen im August 2008 mit dem Titel - wechselhaft heiter bis wolkig - 302 Seiten, vollgepackt mit humorvollen Geschichten, Gedichten und Aphorismen, aber auch mit nachdenklichen Beiträgen, ist bereits im Handel. Im Juli 2009 ist mein Buch * 222 Gedichte * , 294 Seiten, auf den Markt gekommen und am 22. Mai 2013 habe ich mein neues Buch *DIES & DAS* mit 456 Seiten, voller Gedichte, in den Handel gegeben. Alle drei Bücher sind auch als eBook´s im Handel. Schon im September 2007 habe ich mein Buch * 61 x herzhaft gelacht und 14 x scharf nachgedacht * veröffentlicht. Meine neueste Veröffentlichung \\\"Das Küken namens Peip\\\" Malbuch mit Versen, 30 Seiten, für Kinder ab 3 Jahren - für Euro 4,80 zu erwerben. Versandkosten Euro 0,90 - Meine Homepage sagt Dir mehr, www.rehmann-horst.de und rehmann-horst.jimdo.com - oder bestell Dir ein Buch unter: rehmann.horst@t-online.de

Leser-Statistik
29

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Jooschen Ich gebe dir in allem zu 100% recht.... leider ticken die meisten Menschen so:-(
LG Jooschen
Vergangenes Jahr - Antworten
mohan1948 Sehr gut beschrieben, wie wahr!
Liebe Grüße Hannelore
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann DANKE Hannelore !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Darkjuls Sich auf das Wahre zu besinnen, sehr gut Deine Gedanken. LG Marina
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Danke Marina !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Vollste Zustimmung auch von mir.
LG Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Danke Bärbel !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek 
Das letzte Hemd hat keine Taschen - so sagt man doch. Also verprassen wir, was wir haben, zu Lebzeiten und machen uns eine schöne Zeit! Dann geben wir noch ab, von dem, was wir haben, und erfreuen uns am Glück der anderen.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Bin genau Deiner Meinung Roland !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Ameise Das streben nach Geld und macht, scheint den Menschen im Blut zu liegen. Das sie es nicht mitnehmen können, kommt irgendwie nicht an. Schön gereimt. Lg Ameise
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
13
0
Senden

136623
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung